AVM 6591 Bridgemode

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
TobiasHo
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.03.2019, 11:28

AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von TobiasHo »

Hallo,

ich möchte mir das neue Kabelmodem von AVM zulegen. Wichtig ist mir aber, dass der Bridgemodus funktioniert.
Gibt es diese Funktion überhaupt noch und wird das auch von den gebrandeten Geräten von Kabel Deutschland unterstützt?

Alternativ: Wenn man sich das 6591 kauft -läuft dann der Bridgemodus auch mit KD?

Samchen
Insider
Beiträge: 4374
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Samchen »

Ein Bridgemode ist mit FritzBoxen nicht möglich!

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 741
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von sch4kal »

Samchen hat geschrieben:
21.03.2019, 09:00
Ein Bridgemode ist mit FritzBoxen nicht möglich!
Falsch, ist schon möglich, aber zumindest in den Business-Verträgen mit fester IP sinnlos, da maxCPE=1 gesetzt ist und die Fritzbox sich sofort jede IP selbst krallt.

Samchen
Insider
Beiträge: 4374
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Samchen »

sch4kal hat geschrieben:
21.03.2019, 09:01
Samchen hat geschrieben:
21.03.2019, 09:00
Ein Bridgemode ist mit FritzBoxen nicht möglich!
Falsch, ist schon möglich, aber zumindest in den Business-Verträgen mit fester IP sinnlos, da maxCPE=1 gesetzt ist und die Fritzbox sich sofort jede IP selbst krallt.
Es funktioniert in keinem Vertrag. Außerdem gibt es die Funktion noch nicht einmal in der Box!

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1924
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von AndreasNRW »

Samchen hat geschrieben:
21.03.2019, 09:32
Es funktioniert in keinem Vertrag. Außerdem gibt es die Funktion noch nicht einmal in der Box!
Die Funktion muss ja auch vorher freigeschaltet werden. :fahne:

Samchen
Insider
Beiträge: 4374
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Samchen »

Und auch dann funktioniert es nicht. Der Datenverkehr wird schlicht und einfach nicht geroutet.

Archetim
Fortgeschrittener
Beiträge: 157
Registriert: 25.01.2013, 12:01

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Archetim »

Warum will man dann überhaupt eine teure 6591, wenn man dann eh nur den Bridgemode nutzen will? :roll:

mfg, Archetim

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1924
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von AndreasNRW »

Samchen hat geschrieben:
21.03.2019, 09:36
Und auch dann funktioniert es nicht. Der Datenverkehr wird schlicht und einfach nicht geroutet.
Übrigens, bei Unitymedia wurde der BridgeMode mittlerweile offiziell freigegeben und der Kunde bekommt 2 IPV4 Adressen und natürlich auch 2 V6er Subnetze.
Vielleicht schwappt das Goody ja im Zuge der Übernahme ja auch hier herüber. :D

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelfreak
Beiträge: 1169
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von NE3_Technician »

Wenn ich das richtig verstehe , wird doch dadurch die Fritzbox zu nem "Modem" ....alle Funktionen die sonst bietet sind doch dann nicht mehr nutzbar, oder ?
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1924
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von AndreasNRW »

NE3_Technician hat geschrieben:
21.03.2019, 13:13
Wenn ich das richtig verstehe , wird doch dadurch die Fritzbox zu nem "Modem" ....alle Funktionen die sonst bietet sind doch dann nicht mehr nutzbar, oder ?
Nein, der komplette Funktionsumfang der Fritzbox bleibt erhalten.
Lediglich der für die Bridge definierte LAN Port spuckt eine weitere IP aus und arbeitet genau so, wie der WAN Port eines Modems.
Du hast dann 2 komplett getrennte Netze, im Prinzip, wie 2 separate Anschlüsse, nur dass sich die beiden Anschlüsse die gebuchte Bandbreite gemeinsam teilen.