OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
Vo.IP
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 11.12.2008, 11:29

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von Vo.IP »

Das Verhalten liegt an der Fritzbox, andere Router sind nicht betroffen. Ich kenne das Problem des TE und habe es vor Monaten schon selbst bis zum Exzess getestet und mit AVM diskutiert, zumindest soweit die dahingehend noch kooperativ waren. Mit der Einstellung "Internet über LAN 1/A" und "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen" ist es nicht möglich, einen alternativen DNS in der Fritzbox zu aktivieren. Getestet mit verschiedenen Firmwareversionen der 7050, 7170 und 7270, das Verhalten beschränkt sich nicht auf Fritzboxen von KD. Man kann in den Configs rumeditieren wie man will, es klappt nicht sondern gibt ggf. die merkwürdigsten Effekte, wie z.B. Antworten von KD-DNS-Servern die man vom Client gar nicht angefragt hat wenn im Client bereits alternative DNS konfiguriert sind [u.a. nachweisbar durch Wireshark-Analyse des Netzwerktraffics durch FB-Captures unter http://fritz.box/html/capture.html ]. Offensichtlich gibt es gar einen Mechanismus in den FBs (ob das ein Bug ist sei mal dahingestellt), der in der Lage ist, DNS-Anfragen zu anderen Servern zwangs-zuredirecten. Das ganze mutet sehr suspekt an und ich mag mir gar nicht vorstellen was die FBs noch alles um/ausleiten könnte, AVM gedenkt aber nicht daran etwas zu ändern und verweist im Zweifel darauf dass Modifikationen in der FB nicht supported werden. Konfigurationen mit dem internen DSL-Modem sind davon nicht betroffen, hier wirken die Einstellungen der ar7.cfg wie sie es sollen.
Zuletzt geändert von Vo.IP am 14.11.2009, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
pyramus
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 05.11.2009, 20:12

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von pyramus »

Hallo Vo.Ip,

wenn ich Dich richtig verstehe, bedeutet das, dass grundsätzlich die Hinterlegung alternativer DNS-Server in der Fritzbox (u.a. 7270) bei der Nutzung für Kabel Deutschland mit vorgeschaltetem Kabel Modem nicht möglich ist.
Nicht die KD-Firmware für die Fritzbox ist danach das Problem, sondern eine generelle Unfähigkeit der Fritzbox zur Nutzung von DNS Servern im Kabelmodem-Betrieb...

Verstehe zwar nicht, wieso auf diversen Websites immer wieder - ausdrücklich im Einsatz mit KD und Fritzbox 7270 - regelmäßig das Gegenteil behauptet wird. Aber nachdem auch meine Tests ergeben haben, dass es nicht funktioniert, will ich Deine Erläuterungen dazu gerne glauben...

Entscheidend ist letztlich die Tatsache, dass die Nutzung alternativer ("freier") DNS Server bei KD mit Nutzung der Fritzbox nicht möglich ist. Schade. Für die Internet-Nutzung ist das zwar völlig irrelevant, aber für VOIP wäre es sehr sinnvoll gewesen, zumindest einen alternativen DNS im Router zu hinterlegen, um präventiv gegen (weitere) Ausfälle der DNS-Server von KD gewappnet zu sein. Der zweite DNS von KD funktioniert bei mir zuhause ohnehin nur mehr schlecht als recht. Danke für die Info...

Gruß

pyramus
Vo.IP
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 11.12.2008, 11:29

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von Vo.IP »

pyramus hat geschrieben: wenn ich Dich richtig verstehe, bedeutet das, dass grundsätzlich die Hinterlegung alternativer DNS-Server in der Fritzbox (u.a. 7270) bei der Nutzung für Kabel Deutschland mit vorgeschaltetem Kabel Modem nicht möglich ist.
Nicht die KD-Firmware für die Fritzbox ist danach das Problem, sondern eine generelle Unfähigkeit der Fritzbox zur Nutzung von DNS Servern im Kabelmodem-Betrieb...
Korrekt. Wobei mich nicht nur die Unfähigkeit eines Routers eigene DNS einzutragen (eigentlich ein schlechter Scherz), sondern viel mehr noch die bei den Tests beobachteten Seiteneffekte geradezu erschütterten.
pyramus
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 05.11.2009, 20:12

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von pyramus »

Hallo Vo.IP.

nochmals Danke. Konsequenterweise dürfte man nach Deinen Erfahrungen eigentlich gar keine Fritzbox kaufen. Hätte man nur eben vorher wissen müssen... Falls ich jetzt noch einen (günstigen) ISDN-Router (Telefonanlage, mind. interner S0-Anschluss, 4 analoge Anschlüsse) kaufen würde, gäbe es denn überhaupt eine Alternative zur Fritzbox?
D-Link Horstbox vielleicht? Aber die gibt es wohl nur mit zwei analogen Anschlüssen...

Viel Grüße

p.
Benutzeravatar
Nibelungen
Forenmutti
Beiträge: 3790
Registriert: 31.12.2008, 02:50

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von Nibelungen »

Na ja, was wäre wenn erst ein Fremdgerät (z.B. D-Link) an das Modem käme - da dran die PCs, und die Fritzbox hinter den D-Link, rein als Telefonanlage?
Ist wieder ein Gerät mehr - ja, aber damit könnten diejenigen die jetzt die Homebox nehmen müssen (Telefonie) wenigstens über die Runden kommen.
Ich hasse Signaturen. Deshalb lasse ich sie mir nicht mehr anzeigen.
Benutzeravatar
vigidr
Fortgeschrittener
Beiträge: 412
Registriert: 06.02.2008, 09:42
Wohnort: Berlin

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von vigidr »

... und dann eine IP statisch zuweisen. Das waere eine Idee. Allerdings muessen dann alle Ports fuer VoIP usw. an die Homebox weitergeleitet werden.
VDSL 50 von T-Home.
eyespeak
Newbie
Beiträge: 73
Registriert: 29.01.2010, 20:35

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von eyespeak »

pyramus schrieb:

bestätige: Es ist mit KD und der Fritzbox 7270 - neueste Auslieferung, neueste Firmware - *nicht* möglich, externe DNS-Server zu nutzen. Ich habe sämtliche Varianten dazu (FBE-Editor, Manipulation der gesicherten Einstellungen, diverse Änderungen in den Einstellungen von overwrite_dns1, overwrite_dns2 = und *dns_static = yes über dns1 = ...) ausprobiert und das Ergebnis ist stets das Gleiche: die Verbindung wird über die DNS von KD hergestellt - nicht über die eingetragenen.

Da ja immer wieder an verschiedenen Stellen berichtet wird, es sei möglich, gehe ich davon aus, dass es tatsächlich geht - wenn man die Original-Firmware auf der Fritzbox hat. KD liefert die Fritzbox aber mit einer von KD manipulierten Firmware aus. Und vermutlich stehen in dieser Konfiguration einige Einstellungen der Nutzung von externen DNS entgegen. Wahrscheinlich könnte man das Problem lösen, indem man die KD-Firmware durch die Fritzbox-Software ersetzt.
Auch ich versuche alternative DNS-Server in die Fritzbox 7270 zu bekommen. Allerdings das selbe Problem... nach dem reboot der FritzBox sind die DNS Server von KDG wieder mit dabei. Ist das nun ein Problem des Modems, der FritzBox oder gar von KDG? Wer gängelt denn hier nun wen?

Was natürlich weiterhin geht, ist dem Client direkt einen ordentlichen, Zensurfreien und womöglich noch schnelleren DNS-Server zu verpassen, ja.

Ist denn hier mittlerweile eine Lösung bekannt?
Weede
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.2010, 18:20

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von Weede »

Erstmal hallo an alle.

Ich habe, wegen den ständigen DNS-Ausfällen, vor Weihnachten auch auf OpenDNS umgestellt (Router Dlink) und es hat ohne Probleme funktioniert, auch keine Geschwindigkeitsnachteile. Seit etwa einer Woche funktioniert OpenDNS nicht mehr und ich mußte die IPs rausnehmen. Ging eine Zeitlang auch gut mit KD-DNS, doch nun wieder Probleme und OpenDNS speichert er zwar im Router, aber es funktioniert einfach nicht. Als ob der DNS nicht erreichbar wäre.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob OpenDNS irgendwelche Probleme hat, oder KD irgendwas ins Modem eingespielt hat, damit man nur noch ihren DNS nutzen kann? Mir ist nämlich keine brauchbare Methode für so was bekannt, außer irgendwelche Eingriffe in Modemfirmware.

Hoffe es hat jemand Infos für mich / uns.
Benutzeravatar
GMF
Fortgeschrittener
Beiträge: 112
Registriert: 23.04.2009, 21:31
Wohnort: DaHoam

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von GMF »

Also bei meinem IPCop habe ich auch nicht-KD DNS-Server konfiguriert.

Das rennt 1a.
Catch the giant and have a nice day!
GMF IFoS inc.

[ externes Bild ]
[ externes Bild ]
[ externes Bild ]
Benutzeravatar
Nibelungen
Forenmutti
Beiträge: 3790
Registriert: 31.12.2008, 02:50

Re: OpenDNS DNS Server bei KD nicht nutzbar

Beitrag von Nibelungen »

Mein D-Link hat andere offene DNS drinne, die rennen 1a (ich hab mir von der CCC-Seite welche genommen, 2 verschiedene natürlich).
Ich hasse Signaturen. Deshalb lasse ich sie mir nicht mehr anzeigen.