[VFKD] warum eine Störung manchmal nicht sofort behoben werden kann

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12468
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

[VFKD] warum eine Störung manchmal nicht sofort behoben werden kann

Beitrag von spooky »

Aus der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung vom 13.11.2021:

Eichelkamp: 40 Haushalte
seit fast drei Wochen ohne Internet
Von Claudia Jeske
Reparatur scheitert, weil sich die Anlage in einem verschlossenen Gebäudekomplex befindet

Kein Internet im Eichelkamp: Seit fast drei Wochen sind 40 Haushalte von der Störung betroffen.foto: Boris Baschin

Eichelkamp. Seit fast drei Wochen stehen rund 40 Haushalte am Eichelkamp ohne Internet da. Und langsam reißt der Geduldsfaden. Anbieter Vodafone hat die Störung zwar längst lokalisiert – und kann sie dennoch nicht beheben. Das Problem ist kurios: Das defekte Bauteil befindet sich in einer Anlage in einem abgeschlossenen Wohnkomplex, zu dem Vodafon keinen Zugang hat. Offenbar gibt es zwischen dem Kommunikationsunternehmen und der Hausverwaltung Kommunikationsprobleme...

Seit dem 26. Oktober gibt es die Störung in den Straßen Eichelkamp und Düsterhoopring. Die Betroffenen haben das dem Anbieter gemeldet. Und der ging der Sache auch auf den Grund. „Ursache ist ein Anbindungsfehler auf dem Kabelstrang, an das das Kabelnetz angeschlossen ist“, teilt Vodafone-Sprecher Volker Petendorf auf WAZ-Nachfrage mit. Zur Behebung der Störung müsse ein kaputtes Bauteil in einer Hausanlage ausgetauscht werden.

Soweit so gut. Doch eben diese Anlage befindet sich in einem abgeschlossenen Wohnkomplex. Vodafone hat die Reparatur beim örtlichen Dienstleister Cableway in Auftrag gegeben, „und dieser steht seit Ende Oktober Gewehr bei Fuß“, betont der Sprecher. Vereinbarte Termine mit der Hausverwaltung werden nicht eingehalten. „Unser Dienstleister kann nicht stundenlang warten, er hat weitere Termine. Wir waren täglich vor Ort“, versichert Petendorf.

Familienvater Wladimir Hofer (35) gehört zu den Betroffenen. Er musste wegen des Internetausfalls aus dem Homeoffice zurück an den Arbeitsplatz wechseln. „Das ist bei mir zum Glück kein Problem.“ Er ärgert sich aber über zusätzliche Kosten, die anfallen, weil er jetzt die internetgesteuerte Baby-Kamera über seinen Handyanbieter laufen lässt. „Das hat uns mittlerweile zusätzlich 35 Euro gekostet.“

Auch in Wolfsburg-Gruppen im sozialen Netzwerk „Facebook“ ist der Internetausfall am Eichelkamp längst Thema. Eine Betroffene schreibt: „Angeblich soll am Montag die Störung repariert werden, aber ich glaube da nicht mehr dran...“ Sie bemängelt fehlende Kommunikation des Unternehmens. Wladimir Hofer sieht es ähnlich: „Wir Anwohner bekommen keine richtige Antworten auf unsere Fragen.“

Für ein Kommunikationsunternehmen vielleicht nicht das allerbeste Zeugnis, immerhin teilte es am Freitagnachmittag mit: „Es gibt nun einen festen Termin, an dem die Reparaturarbeiten stattfinden können. Das ist am Samstag, 13. November. Diesmal sollten wir tatsächlich Zugang zur Hausanlage erhalten.“
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3058
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] warum eine Störung manchmal nicht sofort behoben werden kann

Beitrag von Menne »

warum lässt man das Gebäube nicht unter Aufsicht öffnen, wenn Gas oder Wasser austreten würde wäre es schon längst offen!
Der Glubb is a Depp!
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] warum eine Störung manchmal nicht sofort behoben werden kann

Beitrag von Flole »

Weil das den Straftatbestand des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung erfüllen würde....
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3058
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] warum eine Störung manchmal nicht sofort behoben werden kann

Beitrag von Menne »

wenn da ein Notar und Polizei anwesend sind, dann nicht, ist ja auch "Gefahr" in Verzug wenn alte Leute einen Notrufschalter haben und dann keine Absetztem können z.b.!
Der Glubb is a Depp!
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] warum eine Störung manchmal nicht sofort behoben werden kann

Beitrag von Flole »

Wenn da die Polizei anwesend ist darf sie diese Straftat nicht geschehen lassen und untätig daneben stehen. Welche Gefahr geht denn jetzt plötzlich davon aus wenn dieser Zustand seit Wochen so ist? Die Notrufsysteme müssen dann eben den zweiten Alarmierungsweg nutzen, dafür ist der ja da.
Fabian
Insider
Beiträge: 3091
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] warum eine Störung manchmal nicht sofort behoben werden kann

Beitrag von Fabian »

spooky hat geschrieben: 13.11.2021, 10:21 Zur Behebung der Störung müsse ein kaputtes Bauteil in einer Hausanlage ausgetauscht werden.

Soweit so gut. Doch eben diese Anlage befindet sich in einem abgeschlossenen Wohnkomplex.
Das defekte Teil liegt im Bereich des öffentlichen Netzes vor dem Hausübergabepunkt. Der Besitzer des Wohnkomplexes hat schlechte Karten, wenn man das TKG betrachtet.
Er ist m.E. für eventuelle Schäden durch seine Weigerung verantwortlich.

Mich wundert allerdings, dass bei solchen technischen Lösungen offensichtlich keine dokumentierten Vereinbarungen vorhanden sind, was ich allerdings nur vermute.
Benutzeravatar
Deadpool
Fortgeschrittener
Beiträge: 125
Registriert: 09.11.2020, 16:47

Re: [VFKD] warum eine Störung manchmal nicht sofort behoben werden kann

Beitrag von Deadpool »

Haha. Ich als Mieter musste schon 8 mal Zugang zum Abgeschlossenen Raum im Wohnkomplex bereitstellen. Ich nicht VF oder der Reparaturdienst.