[VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Techelfe
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 22.02.2020, 00:46
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von Techelfe »

Flole hat geschrieben: 17.06.2021, 16:55 Aber wie kommst du auf den Rückkanal als Problem? Wenn auch das Fernsehbild ausfällt dann kann es doch gar nicht der Rückkanal sein.....
So ich weiß nun ein wenig mehr. Meine Annahme das der Rückkanal mit involviert ist wurde bestätigt. Der ist um 10 db zu stark
bedämpft. Dann ist auch Anscheinend ein Fehler auf der Straße der nun durch einen Bautrupp beseitigt werden soll.

Ich finde es schade das dass alles bis dato über vier Monate dauerte. Aktuell besteht die Stöung noch ich hoffe
das diese bald beseitigt ist. Ich gebe Feedback wenn ich etwas erfahre.
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von Flole »

Noch wurde gar nichts bestätigt, oder ist das Problem etwa gelöst? Einen Ausfall im Vorwärtsweg wird man jedenfalls nicht durch eine Störungsbeseitigung im Rückweg beheben können.

Mich wundert es zwar, dass dieser Fehler dann nicht von den Technikern die bei dir waren entdeckt wurde aber gut.
Techelfe
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 22.02.2020, 00:46
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von Techelfe »

Flole hat geschrieben: 01.07.2021, 13:24 Noch wurde gar nichts bestätigt, oder ist das Problem etwa gelöst? Einen Ausfall im Vorwärtsweg wird man jedenfalls nicht durch eine Störungsbeseitigung im Rückweg beheben können.

Mich wundert es zwar, dass dieser Fehler dann nicht von den Technikern die bei dir waren entdeckt wurde aber gut.
Naja doch klar wurde das bestätigt. Ich hatte am Montag ein Techniker aus der Ne3 da. Der hat mir das doch genau so gesagt. Zumal waren die ÜP´s komplett
falsch dokumentiert. Der sagte das der Rückkanal um 10 db zu stark bedämpft ist. Zusätzlich ist ein Fehler im Kabel auf der Straße. Da sind Reflektionen
die da nicht hingehören... Seine Ausssage. Der konnte den Fehler auf der Straße auch eingrenzen.

Da waren gut 20 Techniker seit Februar. Immer in selben Muster. Techniker kam Messgerät dran alles okay... Ticket zu...
Das Spielchen hörte erst auf als ich einmal gaaanz lange mit den 2nd Level Support lange telefoniert hatte.
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von Flole »

Das klingt doch schon ganz anders, ein beschädigtes Kabel ist also auch gefunden wurden. Nochmal: Ein zu stark gedämpfter Rückweg lässt den Vorwärtsweg unangetastet, dann würde TV einfach weiterlaufen.

Einen zu stark gedämpften Rückweg hätten die anderen Techniker auch feststellen können, das sieht man schließlich wenn man am HÜP misst.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12260
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von spooky »

Glaubst du dem Kunden nicht?
Ist doch jetzt ziemlich egal ob einer der vorherigen Techniker das hätte finden müssen oder nicht, da brauch man das nicht nochmal wiederholen…
Eventuell sehr „kompetente“ Techniker gewesen
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Techelfe
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 22.02.2020, 00:46
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von Techelfe »

Flole hat geschrieben: 01.07.2021, 14:39 Das klingt doch schon ganz anders, ein beschädigtes Kabel ist also auch gefunden wurden. Nochmal: Ein zu stark gedämpfter Rückweg lässt den Vorwärtsweg unangetastet, dann würde TV einfach weiterlaufen.

Einen zu stark gedämpften Rückweg hätten die anderen Techniker auch feststellen können, das sieht man schließlich wenn man am HÜP misst.
Am HÜP wurde von den Jungs die hier im Haus waren nie gemessen... deren O-Ton war da eindeutig... "Wir bekommen keine Freigabe zum Messen in der NE3"... das konnte der 2nd Levelsupport
nie Nachvollziehen. Ob die jetzt einfach kein Bock hatten weiß ich nicht. Ich kann nur weiter geben was mit hier gesagt wurde. Selbst als ich denen die ganzen Pingplotterprotokolle die Screenshots
vom wegbrechenden Docsis 3.1 zeigte das alles hat denen nicht gereicht mal Nachzumessen.

Gereicht hatte dann ein langes Telefonat mit dem Support. Der auch Nachvollziehen konnte was ich berichtet habe.
Techelfe
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 22.02.2020, 00:46
Wohnort: Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von Techelfe »

spooky hat geschrieben: 01.07.2021, 15:01 Glaubst du dem Kunden nicht?
Ist doch jetzt ziemlich egal ob einer der vorherigen Techniker das hätte finden müssen oder nicht, da brauch man das nicht nochmal wiederholen…
Eventuell sehr „kompetente“ Techniker gewesen
Ich kann ja alles Nachweisen hab wirklich alles Dokumetiert.
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von Flole »

spooky hat geschrieben: 01.07.2021, 15:01 Glaubst du dem Kunden nicht?
Ist doch jetzt ziemlich egal ob einer der vorherigen Techniker das hätte finden müssen oder nicht, da brauch man das nicht nochmal wiederholen…
Eventuell sehr „kompetente“ Techniker gewesen
Ich glaube nicht, dass das beheben von zu viel Dämpfung im Rückweg das Problem im Vorwärtsweg behebt. Das mag ein Problem sein und der Techniker kann das auch gerne reparieren, das sollte er sogar unbedingt tun, aber die Probleme um die es hier geht können nicht durch das reduzieren von Rückweg-Dämpfung behoben werden, wie auch?

Es wurde aber offenbar auch noch ein anderes Problem gefunden, das könnte dann schon wieder interessant werden. Das irgendeine Annahme bestätigt wurde ist jedenfalls offensichtlich falsch, bislang wurde offenbar noch gar nichts bestätigt denn das Problem ist noch gar nicht behoben. Und auf meine Nachfrage kam dann ja auch eine deutlich wahrscheinlichere Fehlerursache die gefunden wurde ans Licht.

Die NE3 endet am/hinter dem HÜP, also am Kabel was da rauskommt hätte man durchaus messen können (wenn man es denn dann will).
maik005
Kabelfreak
Beiträge: 1321
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von maik005 »

Auf dem Screenshot in Post #1
Kanal-ID 23, 25 und 26.
Was ist denn mit denen los?
Power Level und MSE passen überhaupt nicht.
Wie sehen die anderen Downstream Kanäle aus?
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 325
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Upstream Probleme

Beitrag von SenfKabelHer »

Ich kenne mich nicht ausreichend mit Docsis aus um hier technisch mitzureden. Ich habe jedoch versucht mit auf Youtube verfügbaren Präsentationen zum Thema Docsis 3.1 ein bisschen Überblick zu erhalten. Nach meinem Verständnis funktioniert Docsis 3.1 sehr anders als die vorherigen Versionen. Insbesondere wird auf das "Modulationsverfahren" OFDM gesetzt, das bei 5G, LTE, WLAN, DAB und anderen (inklusive Glasfasernetzen) auch eingesetzt wird. Das ist einfach eine ganz andere Sache als ATDMA/SC-QAM.
Nach meinem Verständnis wesentlich robuster, fehlertoleranter, stabiler. Aber Technik und Techniker müssen das alles erstmal umstellen, einstellen und sich auch im Alltag daran gewöhnen. Lasst den Leuten die Zeit und meldet einfach geduldig eure individuellen Probleme. In einem Jahr wird das alles laufen und kein Mensch wird noch einen Zweifel daran haben, dass das die Zukunft ist und einfach läuft. :party: