Seit 5 Wochen Internetstörungen

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
DABaH
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2021, 14:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von DABaH »

Guten Tag,

ich bin seit 2017 Kunde bei Unitymedia, nun also Vodafone. Ich habe eine 60mbit-Leitung, kein Fernsehen, kein Telefon.

Das Internet lief immer stabil, wenn sich jemand in der Verwandtschaft über Probleme beklagte, habe ich immer sagen können: bei mir gibt es nie Probleme.

Seit nun aber 5 Wochen habe ich täglich eine instabile Verbindung. Der Seitenaufbau dauert minutenlang, das Handy zeigt direkt "kein Internet" und springt auf mobile Daten. Die einzigen Geräte, die davon nicht betroffen zu sein scheinen sind die Firmennotebooks (ich meine VPN) und meine Alexa Echo Dots, die haben nur selten Probleme.

Ich hatte nun heute den 5ten Techniker da:

- Der erste Techniker meinte, dass das Kabel (ging teils durch die Trockenbaudecke) nicht gut sei und einen Teil der Frequenzen dadurch nicht vernünftig am Router ankommt. Er riet zu einer Fritzbox, hat die Connectbox gegen eine Vodafone-Station getauscht, den Verstärker getauscht und gesagt, dass die Haustechnikanlage modernisiert werden müsse (nicht geerdet und so). Ich habe daraufhin den Router an eine andere Dose gebaut (war Aufwendig, da hinter Trockenbau).
- Der zweite Techniker hat sich über die Arbeit des ersten beschwert, den Verstärker gegen einen größeren getauscht, alles ordentlich gemacht, meinte aber auch, dass die OFDM-Frequenzen bei uns nicht gut seien.
- Der dritte hat mir eine Dose direkt neben den Verstärker gesetzt und alle weiteren Dosen abgetrennt (Ausschluss von Störungen aus dem Hausnetz). Dazu hat er geraten das WLAN des Vodafone-Station auszuschalten (kein vernünftige Band-Steering) und lieber meine Router dafür zu nutzen.
- Nummer 4 hat den Router getauscht.
- Nummer 5 hat nichts mehr gemacht. Er meinte auch, dass die SNR des OFDM-Kanals schlecht sei (23 db) und dass der ganze Strang davon betroffen sei (jemand anderes wohl nur 5 db), aber hat dann erstmal Vodavone angerufen. Die meinten, dass OFDM bei einer 60er-Leitung nicht relevant sei, ich solle mein Netzwerk aufräumen, ich hätte 50 Geräte an einem Netzwerkport.

Dazu muss man sagen, dass die Aussage zwar korrekt ist, aber nur Folge des Einsatzes von Techniker 3. Ich habe zu Hause 2 Access-Points, die mit Moca-Adaptern von Actiontec (EC6200) im Netzwerk angebunden sind. Früher hang ein teil der Geräte über WLAN an der Connect-Box, ein Teil der Geräte hang am Moca-Netzwerk und lieft somit über einen LAN-Port. Ich habe das nun wieder rückgebaut. Aktuell habe ich 12 Geräte per WLAN an der Vodafone-Station (nur 2,4 Ghz), 22 im Moca-Netzwerk am Lan1, 2 weitere Geräte an LAN2 (Hue-Bridge) und LAN3 (Somfy-Tahoma-Bridge) und einen AccessPoint im Garten, der per dlan an LAN4 hängt.

Ist das wirklich zu viel? Denn das wäre schlecht, weil ich ja nicht einfach Sachen wegwerfen will. Wir sind halt ein 6 Personen-Haushalt. Jeder hat einen Fernseher, einen FireTV-Stick, einen Echo-Dot, ein Tablet für Homescholling,... Da kommen einfach Geräte zusammen, mir war aber nicht klar, dass es echt sein kann, dass ich mit unter 50 Geräten das Maximum eines Netzwerks erreiche. Bringt es etwas die Geräte auf mehr Ports zu verteilen? Aktuell steht ein Access-Point im 2ten Stock (versorgt Teile Stockwerk 1 und Stockwerk 3) und halt die Vodafone-Station im EG. Ich könnte einen weiteren AP im ersten Stock installieren und dafür einen isolierten Kabelstrang verwenden, sodass die die 22 Geräte auf LAN1 auf 2 LAN-Ports verteilen würden.

Ich hoffe, dass die Informationen reichen und würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte. Frau und Kinder steigen mir mittlerweile auf's Dach.

VG
Alex-MD
Fortgeschrittener
Beiträge: 159
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von Alex-MD »

DABaH hat geschrieben: 08.06.2021, 14:51
Ist das wirklich zu viel? Denn das wäre schlecht, weil ich ja nicht einfach Sachen wegwerfen will. Wir sind halt ein 6 Personen-Haushalt. Jeder hat einen Fernseher, einen FireTV-Stick, einen Echo-Dot, ein Tablet für Homescholling,...
Vor allem sehe ich da dann doch die Möglichkeit das die 60er Leitung für 6 Personen etwas dürftig ist. Und bei so vielen unterschiedlichen Geräten sehe ich auch Probleme, vor allem wenn ich Dlan lese usw. und so viele Geräte im WLan.
Ich würde befürchten das da sogar ein versierter Netzwerktechniker an seine Grenzen kommt.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1375
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von nauke100 »

OFDM NUR 23dB :confused:

Langsamer Seitenaufbau auch wenn nur ein Gerät am Router steckt?
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
DABaH
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2021, 14:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von DABaH »

Ja, die Seiten bauen einfach nicht mehr auf (Timeout-Meldung), wenn die Störung einmal begonnen hat. Aktuell hilft nur Router vom Strom nehmen, dann habe ich einen halben Tag ruhe. Ich habe während einer Störung auch mal alle Geräte abgeklemmt und bin nur mit einem Notebook dran. Hat auch nichts gebracht.

Ja, OFDM nur bei 23 db laut Techniker von heute. Angezeigt im DOCSIS-Status werden 29 db.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1375
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von nauke100 »

kannst ja mal die Modemwerte Posten

ich hab hier auch etliche Geräte drann, das sollte wenn nur langsamer werden bei 60Mbit so dolle stockend wohl eher nicht.
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
DABaH
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2021, 14:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von DABaH »

Downstream-Kanäle
Kanal ID Kanaltyp Frequenz (MHz) Modulation Empf. Signalstärke (dBmV/dBµV) SNR/MER (dB) Lock Status
32 OFDM 775~860 256QAM -4.3/55.7 28 JA
2 SC-QAM 482 256QAM 7.8/67.8 37.6 JA
1 SC-QAM 474 256QAM 8.4/68.4 38.6 JA
3 SC-QAM 490 256QAM 8.1/68.1 38.6 JA
4 SC-QAM 498 256QAM 8.4/68.4 37.6 JA
5 SC-QAM 522 256QAM 8.8/68.8 38.6 JA
6 SC-QAM 530 256QAM 8/68 38.6 JA
7 SC-QAM 538 256QAM 8.7/68.7 38.6 JA
8 SC-QAM 546 256QAM 9.2/69.2 39 JA
9 SC-QAM 554 256QAM 9.3/69.3 38.6 JA
10 SC-QAM 562 256QAM 9.6/69.6 38.6 JA
11 SC-QAM 570 256QAM 9.6/69.6 38.6 JA
12 SC-QAM 578 256QAM 9.6/69.6 38.6 JA
13 SC-QAM 586 256QAM 9.5/69.5 38.6 JA
14 SC-QAM 594 256QAM 10/70 38.6 JA
15 SC-QAM 602 256QAM 9/69 38.6 JA
16 SC-QAM 618 256QAM 8.7/68.7 38.6 JA
17 SC-QAM 626 256QAM 9.1/69.1 37.6 JA
18 SC-QAM 634 256QAM 8.9/68.9 37.6 JA
19 SC-QAM 642 256QAM 9/69 38.6 JA
20 SC-QAM 650 256QAM 8.2/68.2 39 JA
21 SC-QAM 658 256QAM 8.4/68.4 38.6 JA
22 SC-QAM 666 256QAM 8.9/68.9 38.6 JA
23 SC-QAM 674 256QAM 8.7/68.7 37.6 JA
24 SC-QAM 682 256QAM 8.3/68.3 37.6 JA
25 SC-QAM 690 256QAM 7.7/67.7 37.6 JA
26 SC-QAM 698 256QAM 7.2/67.2 37.6 JA
27 SC-QAM 706 256QAM 6.9/66.9 37.6 JA
28 SC-QAM 746 256QAM 6.6/66.6 37.6 JA
29 SC-QAM 754 256QAM 5.8/65.8 36.4 JA
30 SC-QAM 762 256QAM 5.7/65.7 36.6 JA
31 SC-QAM 770 256QAM 4.3/64.3 35.8 JA
Upstream-Kanäle
Kanal ID Kanaltyp Frequenz (MHz) Modulation Send. Signalstärke (dBmV/dBµV) Ranging Status
5 OFDMA 54.4~64.8 QPSK 37.2/97.2 Erfolgreich
4 SC-QAM 51 64QAM 41.3/101.3 Erfolgreich
1 SC-QAM 31 64QAM 42/102 Erfolgreich
2 SC-QAM 37 64QAM 41.8/101.8 Erfolgreich
3 SC-QAM 45 64QAM 41.5/101.5 Erfolgreich
Karl.
Insider
Beiträge: 3520
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von Karl. »

Wenn das Problem in der ganzen Siedlung besteht, sollte mal jeder ne Störung melden, dann wird sich schneller gekümmert.

Kannst du den Router mal zum testen vor Dose und Verstärker, also direkt am HÜP anschließen und die Modemwerte posten?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
DABaH
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2021, 14:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von DABaH »

Dafür müsste ich erstmal wissen, wer davon betroffen ist. Die meisten haben eine Schüssel auf dem Dach und sind bei der Telekom.

Also an das Kabel, das in den Eingang des Verstärkers geht?
Karl.
Insider
Beiträge: 3520
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von Karl. »

DABaH hat geschrieben: 08.06.2021, 17:10 Also an das Kabel, das in den Eingang des Verstärkers geht?
Ja
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
DABaH
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2021, 14:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Seit 5 Wochen Internetstörungen

Beitrag von DABaH »

OK, das ist wirklich interessant. Eigentlich geht ja nun vom Verstärker nur ein 1m Kabel in einen 3er Splitter (von Techniker 3 eingebaut) und von da geht ein 2m Kabel direkt in die Dose (die weiteren Ausgänge des Splitters sind nicht belegt. Nun habe ich also das Kabel aus dem Eingang des Verstärkers geschraubt und direkt mit der Vodafone-Station verbunden. Nun steht da 1024QAM (ist das die Modulation?), die empfangene Signalstärke ist gesunken (macht für mich Sinn), aber die SN-Ration ist gestiegen. Das heißt doch, dass das Signal nun schwächer aber auch klarer ist, oder?

Kann ich das mal so angeschlossen lassen, um zu testen, ob die Aussetzer nun verschwinden (würde dann ja bedeuten, dass es nicht an meinem Netzwerk liegt), oder kann ich den Router dadurch beschädigen?

Vielen Dank für die Hilfe bisher!

Downstream-Kanäle
Kanal ID Kanaltyp Frequenz (MHz) Modulation Empf. Signalstärke (dBmV/dBµV) SNR/MER (dB) Lock Status
32 OFDM 775~860 1024QAM -11.7/48.3 32 JA
1 SC-QAM 474 256QAM 3.5/63.5 40.4 JA
2 SC-QAM 482 256QAM 3.7/63.7 39 JA
3 SC-QAM 490 256QAM 4/64 40.4 JA
4 SC-QAM 498 256QAM 4/64 40.4 JA
5 SC-QAM 522 256QAM 4.3/64.3 40.4 JA
6 SC-QAM 530 256QAM 3.6/63.6 40.4 JA
7 SC-QAM 538 256QAM 4.4/64.4 40.4 JA
8 SC-QAM 546 256QAM 4.3/64.3 40.4 JA
9 SC-QAM 554 256QAM 4.2/64.2 40.4 JA
10 SC-QAM 562 256QAM 4.4/64.4 40.4 JA
11 SC-QAM 570 256QAM 4.2/64.2 40.4 JA
12 SC-QAM 578 256QAM 4.2/64.2 40.4 JA
13 SC-QAM 586 256QAM 3.7/63.7 39 JA
14 SC-QAM 594 256QAM 4.2/64.2 40.4 JA
15 SC-QAM 602 256QAM 3.2/63.2 40.4 JA
16 SC-QAM 618 256QAM 3.2/63.2 39 JA
17 SC-QAM 626 256QAM 3.3/63.3 39 JA
18 SC-QAM 634 256QAM 3/63 38.6 JA
19 SC-QAM 642 256QAM 3.3/63.3 40.4 JA
20 SC-QAM 650 256QAM 2.8/62.8 40.9 JA
21 SC-QAM 658 256QAM 2.4/62.4 39 JA
22 SC-QAM 666 256QAM 2.5/62.5 40.4 JA
23 SC-QAM 674 256QAM 1.9/61.9 38.6 JA
24 SC-QAM 682 256QAM 1.9/61.9 39 JA
25 SC-QAM 690 256QAM 1.9/61.9 40.4 JA
26 SC-QAM 698 256QAM 1.6/61.6 39 JA
27 SC-QAM 706 256QAM 1/61 39 JA
28 SC-QAM 746 256QAM -0.3/59.7 39 JA
29 SC-QAM 754 256QAM -0.9/59.1 39 JA
30 SC-QAM 762 256QAM -0.6/59.4 39 JA
31 SC-QAM 770 256QAM -2.1/57.9 39 JA
Upstream-Kanäle
Kanal ID Kanaltyp Frequenz (MHz) Modulation Send. Signalstärke (dBmV/dBµV) Ranging Status
5 OFDMA 54.4~64.8 QPSK 39.8/99.8 Erfolgreich
4 SC-QAM 51 64QAM 43.8/103.8 Erfolgreich
1 SC-QAM 31 64QAM 43.3/103.3 Erfolgreich
3 SC-QAM 45 64QAM 43.5/103.5 Erfolgreich
2 SC-QAM 37 64QAM 43.3/103.3 Erfolgreich