[VFKD] PLZ 21035 | CableMax 1000: Downstreamkanäle ausgefallen & langsamer Download

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Karl.
Insider
Beiträge: 2221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] PLZ 21035 | CableMax 1000: Downstreamkanäle ausgefallen & langsamer Download

Beitrag von Karl. »

Warum vermutest du bei den Kanälen um 650 MHz eine Störung?

Der SNR ist doch top?

Aber irgendwas ist auch komisch, vorher war weniger Schräglage als jetzt und der OFDM SNR isz jetzt schlechter.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1666
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] PLZ 21035 | CableMax 1000: Downstreamkanäle ausgefallen & langsamer Download

Beitrag von NoNewbie »

Ganz einfach, es wurden die unteren Frequenzen ins Rauschen gedreht.
thunder85
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 12.03.2010, 10:28

Re: [VFKD] PLZ 21035 | CableMax 1000: Downstreamkanäle ausgefallen & langsamer Download

Beitrag von thunder85 »

@Karl.
Der OFDM SNR scheint mit der Signalstärke zu korrelieren. Mir gelang es nicht, den SNR separat durch Entzerrung oder Dämpfung zu beeinflussen.

Der SNR ist top, ja. Die Signalstärke ist - für mich unerwartet - im Bereich 602 MHz bis 690 MHz deutlich erhöht gegenüber allen anderen Frequenzen und knapp im Bereich "Entstörung binnen Monatsfrist". Sie waren aber auch zuvor stark erhöht.

@NoNewbie
Was empfiehlst du für den Vorwärtsweg zu justieren - Entzerrung oder Dämpfung?
Karl.
Insider
Beiträge: 2221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] PLZ 21035 | CableMax 1000: Downstreamkanäle ausgefallen & langsamer Download

Beitrag von Karl. »

Ich würde den vorwärts wieder in die Ausgangsstellung bringen und dann die (Ent)Zerrung nicht anfassen, sondern die Verstärkung etwas herunterdrehen.