[VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 466
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von Meister Voda »

nauke100 hat geschrieben: 11.01.2021, 12:37 Kann man eigentlich alle HÜP_Bauarten abschalten (Schiebeschalter) oder gibt es auch exemplare wo das umgesteckt werden muss damit der OFF ist (ich weiss da hat keiner unbefugt drann rumzufummeln)
Ja, es gibt beide Bauarten. Bei VFKD werden nur noch die mit Stecknmodulen verbaut; bei VF West sind/waren es die Modelle des gleichen Herstellers mit Schiebeschalter.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

TV: GigaTV Cable mit GigaTV Net Multiroom Option
Internet: CableMax 1000 · FritzBox 6660 · Mesh: FritzBox 7590, FritzBox 7490, Repeater 2400, Repeater 1750E
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1117
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von nauke100 »

Wenn man den HÜP ausschaltet ist das "Im Haus INGRESS" solange aus, bzw. gelangt nicht ins Segment?
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 466
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von Meister Voda »

nauke100 hat geschrieben: 11.01.2021, 14:25 Wenn man den HÜP ausschaltet ist das "Im Haus INGRESS" solange aus, bzw. gelangt nicht ins Segment?
Geht mal davon aus, dass in der Position "AUS" der HÜP eine Sperrtiefe von ca. 60 dB gegen das Hausnetz hat. Das sollte ausreichend sein, um beurteilen zu können, ob der Ingress von diesem HÜP bzw. der NE4 dahinter in die betroffene C-Linie einstrahlt.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

TV: GigaTV Cable mit GigaTV Net Multiroom Option
Internet: CableMax 1000 · FritzBox 6660 · Mesh: FritzBox 7590, FritzBox 7490, Repeater 2400, Repeater 1750E
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4616
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von Besserwisser »

nauke100 hat geschrieben: 11.01.2021, 12:29 Bis dahin gibt es bestimmt 10Gbit per Funk.
Luft ist auch ein "shared medium".
Die teilst du dir dann auch mit allen anderen Nutzern von Fremdanbietern.
Und wo soll so viel Bandbreite herkommen?

Auf der GF gibt es heute schon diese Bandbreite.
Die teilst du dir nur mit Nutzern vom eigenen Anbieter.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1117
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von nauke100 »

Letztendlich ist Glasfaser auch ein "shared medium" . Wie auch das Internet insgesamt. Staus wird es wohl da genauso wie auf Autobahnen (BAB) auch immer wieder mal geben.

Shared-Medium-Effekt der entsteht doch immer dann: bei Überlastung, Überbuchung, Störungen, ... :kaffee:

Ich weiss noch 1992 mit AMIGA500 600 und 1200 mit und ohne HDD, mit einem externen 1200er Modem, Internetbanking gemacht BTX und diese ganzen Sachen
damals schon Online Bestellt bei ?OTTO? ich weiss nicht mehr genau, aber auch damals gabs das Problem Überlastung.

Ach Autokindersitz bestellt LOL, das wurde nicht bestätigt und ich hab immer wieder auf bestellen gedrückt, kam auch keine Rückfrage aber es kamen Tage später 10 Kindersitze angeliefert :shock: das war auch so eine Erfahrung mit dem BTX und war da schon Internet mit drinn kam wohl erst später mit rein :confused:

Dann irgendwann von AMIGA zu PC gewechselt anfangs kam mir das vor wie 20Jahre zurückversetzt, da war Amiga echt besser und weit vorraus, das Win3.1 naja gingso einiger maßen, war aber nicht mein hit.

Es wird auf weitreichende Verteilung des Internetznetzes auf alle Medien unabdingbar sein, sonst wird es ewig Staus geben. :kaffee:

Es gibt auch eine andere Art Shared-Medium-Effekt der völlig anderen Art, dieser Inzuchthase auf meinem Profilbild der nun schon im Hasenhimmel ruht. hat es zuweit getrieben, eines Tages ich ging zum Auto unterm Carport sein Stall Entfernung 2m. Der hat es geschafft aus der Entfernung so weit zu "PIPI.." bis mich im Auge ein lauwarmer Strahl erwischte.
Das war auch der Tag wo es hieß Hasi wird Kastriert.

Shared-Medium-Effekt halt
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
arndl
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2021, 23:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von arndl »

Mich würden die Antworten auf die Fragen von jan4444 sehr interessieren. Auch wenn ich in NRW bin.
Gleiche Situation hier: der gesamte Ortsteil einer Großstadt hängt an einem einzigen Knoten, der mit 5 x 16QAM läuft. Ab morgens bis zum späten Abend 3 bis 5 Mbit im Upstream. Nachts um 3 Uhr 52 GBit.

Keinerlei Antworten oder gar Taten seitens des Vodafone Business Service seit März 2020.

Zum Thema shared medium: die Technik erinnert mich sehr an das RG58 Netzwerk (10base2, wer es noch kennt): wehe es war ein Stecker lose, Kabel geknickt oder ein Endwiderstand fehlte. Sofort fiel ein gesamtes Netzsegment aus. Auf dieser Technik basiert das Gigabit Internet des 21en Jahrunderts (facepalm).
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4616
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von Besserwisser »

An den physikalischen Eigenschaften von Koaxialkabeln und Hochfrequenz hat sich seitdem nichts geändert! :roll:
Klingeldraht ist eben was anderes.
jan4444
Newbie
Beiträge: 76
Registriert: 17.02.2020, 09:48

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von jan4444 »

arndl hat geschrieben: 12.01.2021, 23:30 Zum Thema shared medium: die Technik erinnert mich sehr an das RG58 Netzwerk (10base2, wer es noch kennt): wehe es war ein Stecker lose, Kabel geknickt oder ein Endwiderstand fehlte. Sofort fiel ein gesamtes Netzsegment aus. Auf dieser Technik basiert das Gigabit Internet des 21en Jahrunderts (facepalm).
Das hat nichts mit Facepalm zu tun, sondern das Prinzip nennt sich "mit dem Leben was man hat". Oder: "iterative Verbesserung".
Wäre es mir lieber, ich hätte eine Glasfaser direkt ins Haus gelegt bekommen? Aber klaro, dann hätte ich die Probleme jetzt nicht.
Würde ich den Preis dafür bezahlen wollen? Hmmmnein?

Und tun wir nun nicht so als sei das Vodafone-Netz das selbe wie vor 20 Jahren - bei uns (wie auch in fast ganz DE) wurde letztes Jahr segmentiert und auf RemotePHY umgestellt, d.h. der Anteil "Coax" ist mittlerweile DEUTLICH kleiner, die Nodes sind wesentlich näher an den Endkunden herangerückt. Wie gesagt: eine iterative Verbesserung eben.

Aber back to Topic - im nächsten Post schreibe ich mal den Stand der Dinge...
jan4444
Newbie
Beiträge: 76
Registriert: 17.02.2020, 09:48

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von jan4444 »

Also, es gibt Neuigkeiten:
ich habe mal im Forum gefragt und darauf bestanden, konkrete Aussagen zum technischen Stand der Entstörung zu bekommen und das kam raus:
die Eingrenzung des Rückwegstörers gestaltet sich hier etwas schwieriger, da nicht nur von einem Störsignal ausgegangen werden muss. Die Eingrenzung auf die verschiedenen CMTSen wurde bereits vorgenommen, die weitere Eingrenzung auf die Linien findet derzeit noch statt.
Daraus lese ich heraus:
- Es gibt mehrere Störer -> nun gut, das hatte mir der Techniker auch schon gesteckt...
- Vodafone ist noch nicht mal mit dem *einfachen* Teil der Arbeit - dem "remote Linie eingrenzen" - fertig. Die eigentliche Suche vor Ort hat also noch gar nicht angefangen.
Und das nach 6 Monaten!

Irre ich mich oder ist das so etwa so als ob ich im Restaurant ein Schnitzel bestelle und nach 3h Warten sagt mir der Koch, dass er das Schnitzel zwar noch nicht aus der Gefriertruhe raus geholt hat, aber mitten dabei ist herauszufinden in welcher es liegt?

Ganz ehrlich: das ist jetzt irgendwie... niederschmetternd.
Nach 6 Monaten noch nicht mal remote-Diagnose fertig.
Da fällt mir jetzt nichts mehr zu ein.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4616
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF KD] Entstörung bei VF - gibt's sowas noch?

Beitrag von Besserwisser »

GF ist bei Vodafone auch "shared".
Zwischen GF-Node und µFiberNode sind auch noch optische 32er Splitter.