[VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
BlazerLOHL
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.12.2020, 15:48
Bundesland: Niedersachsen

[VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von BlazerLOHL »

Hallo,

ich hoffe mir kann jemand helfen, da Vodafone bei eigenen Fritzboxen ja leider nicht wirklich kooperativ ist.

Ich habe einen CableMax 1000 Tarif seit September. Diesen betreibe ich mit einer eigenen neu gekauften FritzBox 6591 - dort dran hängt 1 PC per LAN und mit einem 10m Kabel ein unmanaged Netgear Prosafe 5 Gigabit Switch. Am Switch sind 2 Rechner per LAN und mit einem 15m Kabel ein FritzRepeater 3000.

Verwendet werden 2 solcher Kabel:
CSL - 15m CAT 7 Netzwerkkabel Gigabit Ethernet LAN Kabel - 10000 Mbit s - Patchkabel - Cat.7 Rohkabel S FTP PIMF Schirmung mit RJ 45 Stecker - Switch Router Modem Access Point

Ich hatte Kontakt zu AVM über mehrere Mails, AVM sieht keine Probleme, auch der Kontakt zu Netgear brachte keine Lösung.

Ich habe 2 Probleme, wovon eins ein Problem mit Mesh ist, daher der Kontakt zu AVM - für Vodafone irrelevant, hier sagt AVM im Prinzip nach vielen Mails letztendlich:

Schließen Sie den Repeater bitte direkt per Kabel an die FritzBox an, da wir nicht ausschließen können, daß der Switch das Problem ist.

Und das Problem ist, daß ich in einem Handy Spiel (Hearthstone) beim rumlaufen in der Wohnung öfter neu verbunden werde, obwohl Mesh aktiviert ist und ich den WLAN Wechsel zu den Geräten doch eigentlich nicht mitbekommen sollte.

Also falls hier zufällig jemand auch dazu Rat hat, nehme ich. Meine Vermutung ist, daß Hearthstone selbst einfach nun mal so ist.

Das zweite und deutlich nervigere Problem ist, dass mein Sohn (der mit seinem PC am Switch hängt) sich ständig beschwert und selbst auch viel recherchiert und mir eigentlich nur noch sagt ich soll zu 1&1 wechseln, Vodafone sei Mist, alle sagen das.

Mittlerweile bin ich auch bald soweit, das irgendwie fürs nächste Mal (in 1,5 Jahren....) in Betracht zu ziehen.

Immer wenn er lags hat in seinem Spiel (Teeworlds), sage ich ihm mach speedtest.net und mach mal ping -t an die FritzBox. Der Speedtest gibt 200-300 mbits aus bei unter 20ms. Der Ping zur Fritzbox sagt keine Paketverluste (hatten den mal paar Stunden laufen auch - Vorschlag von Netgear) und und im Schnitt 1-3ms (bei einem Test über 17000sec)

Die FritzBox weiß ich langsam nicht mehr was ich einstellen soll. Ich hatte da eigentlich gerne Profile für Geräte usw usw aber seit dem Werkseinstellungen-reset, habe ich da schon kein Bock mehr irgendwas einzustellen.

Vodafone sagt, die können nicht zugreifen, bitte Vodafone Station benutzen, auch wenn ich die Diagnose und Wartung durch den Dienstanbieter zulassen (SNMP) aktiv habe?

AVM hat auch schon 2-3 Mal die Support-Daten bekommen da schien alles ok zu sein.

Mein vorheriger Vertrag war mit Mietgerät 6591 und 400er Leitung, dort wurde mal irgendwas umgestellt bzgl IPV4 / IPV6 - was damals half. Ist aber schon lange her, weiß nicht mehr in welchem Zusammenhang.

----

Was kann ich tun?
Welche Infos kann ich hier posten? Ich denke Modemwerte wären noch gut? Wo / wie genau soll ich das hier posten?

IPV6 / IPV4 - was soll ich hier einstellen?

Ich bin echt am Ende bei dem Thema. Halp :s

Edit

Mein Sohn hat auch irgendein Tool laufen, Pingplotter - da sieht man halt den roten Bereich wenn sein Ping schlecht wird.

Ich kann nicht 100% ausschließen, das die Server von seinem Spiel auch einfach das Problem sind, aber das Argument meines Sohnes "da hat KEINER solche Probleme, habe viele gefragt"

Ich würde gerne irgendwie sicherstellen wollen, was das Problem ist. Vodafone oder eines der Geräte oder so.
Karl.
Insider
Beiträge: 2221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von Karl. »

Poste mal die Modemwerte, einfach als Anhang hier hochladen.

Und, was du unter Zugangsdaten--> IPv6 eingestellt hast.
BlazerLOHL
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.12.2020, 15:48
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von BlazerLOHL »

So, ich hoffe das sind die richtigen. Danke schonmal.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Karl.
Insider
Beiträge: 2221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von Karl. »

Stelle das mal so ein (Dual Stack) und schau, ob die Probleme weg sind.
Screenshot_20201227-154914_Chrome.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BlazerLOHL
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.12.2020, 15:48
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von BlazerLOHL »

Du meinst die Einstellung natives IPV4 verwenden?

Diese 56 Bit für LAN Präfix sind egal?

Grüße
Karl.
Insider
Beiträge: 2221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von Karl. »

Aktuell bekomme ich auch ohne die 56er Anforderung ein 56er Präfix, das war aber nicht immer so.
Außerdem ist das das WAN Präfix der fritzbox, keine Ahnung, warum da LAN Präfix steht.

Aber ich meine die Einstellung auf natives IPv4.
BlazerLOHL
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.12.2020, 15:48
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von BlazerLOHL »

Ok. Hatte ich geändert und die Spitzen vom Ping sind immer noch da.
BlazerLOHL
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.12.2020, 15:48
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von BlazerLOHL »

Falls noch jemand weitere Ideen hat, wäre ich sehr froh.

Wie gesagt, ich denke fast, dass das Spiel, was mein Sohn spielt, eben diese schlechte Anbindung haben könnte. Also dass das Problem mit dem Ping nur bei diesem Spiel auftaucht.

Andererseits frage ich mich dann aber, wieso hat mein Sohn dann oft nur 200-300 Mbits Download - bei einer 1000er Leitung. Selbst wenn man da die 20% bzw. 40% abzieht, sollte doch der Mindestwert nicht unter 600mbit fallen, damit keine vertragliche Störung vorliegt?

Freundliche Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr erstmal
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 11386
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von spooky »

Kannst du probieren den Rechner vom Sohn mal direkt ohne Switch per LAN an die FritzBox anzuschließen?
Das wäre für mich momentan noch das einzige was man ausprobieren kann, falls noch nicht geschehen.

Zu 1&1 schreibe ich mal folgendes, was ich im Onlinekosten.de Forum so gelesen habe:
Die Schalten teilweise auch nur noch DS Lite sprich du hast keine echte ipv4, wie du sie jetzt mit der eigenen 6591 hast.
Wenn das Routing über Versatel gehen sollte bei 1&1, dann gute Nacht.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Karl.
Insider
Beiträge: 2221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed- / Ping-Probleme trotz CableMax

Beitrag von Karl. »

spooky hat geschrieben: 31.12.2020, 16:27 Wenn das Routing über Versatel gehen sollte bei 1&1, dann gute Nacht.
Ja, 1+1 schaltet teilweise DS Lite und teilweise auch über Versatel Backbone.

Es kommt da drauf an, in welcher Region man wohnt und von welchem Anbieter der DSL Port gemietet ist.


Wo das Peering passt, wäre o2, aber über Kabel hättest du vermutlich ähnliche Probleme wie aktuell auch.