[VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
deifel
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2020, 15:06
Bundesland: Baden-Württemberg

[VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von deifel »

Hallo zusammen,

ich habe vor einigen Wochen von Treueplus 200 auf Cablemax 1000 umstellen lassen (Fritzbox 6591 Eigengerät war bereits mit dem alten Anschluss aktiv).
Seit dem habe ich bestimmt 3 volle Tage damit verbracht, sämtliche Leitungen zu prüfen, Geräte zu resetten etc...
Alles nur, weil sich mein Download-Speed zwischen 80 und 250 bewegt. Während der Speedtests war WLAN der Fritzbox deaktiviert und es war genau 1 Laptop über 1GB-LAN angeschlossen. Dieses Laptop macht per Netzwerkkarte definitiv 1GB (an einem anderen Anschluss sogar mit Cable-Max 1000 getestet!). Jeden Tag habe ich einen Speedtest gemacht!
Habe diverse Speedtests gemacht. Unitymedia-Test, NPERF, die weiteren bekannten und auch größere Dateien heruntergeladen und Zeit gemessen.
Heute wars dann soweit, dass ich mir unsere Hausverkabelung angeschaut habe bzw. ich bin mit einem nagelneuen Kathrein COAX-Kabel direkt vom Übergabepunkt über den Verstärker in die Fritzbox rein. Und auch hier ist der Download nicht besser. Der Verstärker funktioniert auch. Wenn ich ihn vom Strom nehme, dann geht gar nichts.
Zeitweise bewegt sich der DL bei unter 50! Der UL ist immer konstant richtig bei um die 50Mbit und Ping ist auch korrekt.
Nur der DL stimmt nicht.
LAN-Kabel habe ich natürlich auch verschiedene versucht (CAT6e, CAT7). Mit Smartphone oder anderen Geräten - egal ob WLAN oder LAN bekomme ich immer identische Daten!
Fritzbox habe ich selbstverständlich bereits resettet und auch auf die aktuelle 7.21 FritzOS upgedatet. Alle LAN-Ports an der Fritte habe ich ausprobiert und keiner ist irgendwie auf Energiesparmodus gestellt - alle laufen mit 1GB.
In der Fritte zeigt es mir auch an, dass die Verbindung ins Internet bei 1095,7 DOWN und 54,8 UP steht. Das hat ja aber bekanntlich nichts zu sagen und ist nur der Tarif bzw. die Geschwindigkeit, die ankommen sollte!
Meine vorherige Leitung war nicht nur günstiger, sie war auch stabiler und breiter. Hatte durch den doppelten UL auch immer einen UL von 50.
Habe natürlich auch bereits beim Support angerufen. Der nicht sehr freundliche Herr meinte erstmal, ich hätte einen Flaschenhals mit meiner Fritzbox oder einem anderen Gerät etc... Als er dann merkte, dass ich mich mit der Materie auskenne und bereits alles mögliche getestet habe, wurde er zwar freundlicher, aber helfen konnte er mir trotzdem nicht. Er sagte mir, dass an meinem Anschluss die volle Geschwindigkeit anliegt, was aber offensichtlich nicht der Fall ist!
Da ich immer mehr ähnliche Threads hier finde, kommt mir die ganze Sache langsam sehr eigenartig vor! Warum haben so viele Leute diese Probleme mit dem Cablemax 1000 und Docsis 3.1? Welche Gründe hat es wirklich, dass bei vielen die Download-Geschwindigkeiten so schlecht sind?
Es kann doch nicht sein, dass man für einer 1000er Leitung bezahlt und davon nur 10% bekommt!
Ich bin jedenfalls mit meinem Latein erstmal am Ende. Ohne Hilfe von Vodafone und evtl. einen Techniker komme ich definitiv nicht weiter.
Ich persönlich vermute ganz einfach, dass seitens Vodafone meine Leitung nicht korrekt eingestellt / geschalten wurde.
Ich administriere weitere 3 Vodafone bzw. Unitymedia-Anschlüsse (Firmen). Dort haben wir 150er und 500er-Leitungen (Business). Ebenfalls mit Fritzboxen. Dort läuft aber alles... Eigentlich hatte ich vor, diese auch auf 1000er umzustellen! Aber das werde ich erstmal lassen und warten, ob und wie eine Lösung aussieht!

Falls jemand Tipps oder Vorschläge hat - sehr gerne!

Danke und Grüße
Frank
tonino85
Newbie
Beiträge: 68
Registriert: 10.12.2012, 10:43
Wohnort: Aachen

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von tonino85 »

Poste mal die Modemwerte.
deifel
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2020, 15:06
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von deifel »

1.png
2.png
3.png
4.png
5.png
6.png
7.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
robert_s
Insider
Beiträge: 4861
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von robert_s »

deifel hat geschrieben:
02.10.2020, 18:04
1.png
2.png
3.png
4.png
5.png
6.png
7.png
Das sieht sehr nach DVB-T2 Einstrahlung aus. LTE-Einstrahlung hast Du dann vermutlich auch. -> Kabel irgendwo nicht richtig abgeschirmt.

Falls möglich, schließe die Fritz!Box mal im Keller direkt an den Verstärker an, lass das ein wenig laufen und nimm dann noch mal die Statusseiten auf. Speedtest natürlich auch machen.
deifel
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2020, 15:06
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von deifel »

Danke für Deine Antwort und Hilfe.
Wie bereits geschrieben habe ich die Fritzbox direkt am Verstärker dran gehabt (4 Stunden cirka).
Dabei haben sich die Daten leider nicht verändert (DL-Speed war identisch).
Könnte es sein, dass neues Einpegeln des Verstärkers helfen könnte?
robert_s
Insider
Beiträge: 4861
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von robert_s »

deifel hat geschrieben:
02.10.2020, 18:23
Wie bereits geschrieben habe ich die Fritzbox direkt am Verstärker dran gehabt (4 Stunden cirka).
Ah, sorry, das hatte ich überlesen. Du könntest auch noch das Kabel vom HÜP direkt in die Fritz!Box probieren. Wenn Du da immer noch DVB-T Einstrahlung hast, dann muss das schon von der Straße reinkommen. Dann würde ich eine Störungsmeldung aufgeben und hoffen, dass ein Techniker vorbeikommt, der den NE3-Fehler feststellen und einer Behebung zuführen kann.
deifel
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2020, 15:06
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von deifel »

Nochmals danke!
Wenn ich direkt vom HÜP (hängt bei mir an der Hauswand) in die Fritzbox gehe, dann bekomme ich gar kein Signal. Der Verstärker ist zwingend notwendig.
Ich bin aber mit neuer Kathrein Koax Verkabelung vom HÜP direkt auf den Verstärker und dann in die Fritzbox. Kein Verteiler dazwischen, keine versteckte Kabel o.ä.
Auch hier selbes Problem...
Da scheint dann wohl wirklich ein Techniker notwendig zu sein, der das ganze vernünftig einpegelt, oder?
robert_s
Insider
Beiträge: 4861
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von robert_s »

deifel hat geschrieben:
02.10.2020, 20:11
Da scheint dann wohl wirklich ein Techniker notwendig zu sein, der das ganze vernünftig einpegelt, oder?
Mit Einpegeln wird da nichts zu machen sein, die Signalpegel sind ja schon recht hoch, und trotzdem haut noch ein DVB-T Signal ordentlich rein. Da muss irgendwo die Abschirmung unterbrochen sein. Und wenn das nicht auf der Strecke vom HÜP zur Fritz!Box ist, muss es auf der Strecke vom Verstärkerpunkt auf der Straße zum HÜP sein (oder auf der Strecke vom Fibernode zum Verstärkerpunkt, aber dann müssten mehr Leute das gleiche Problem haben).
deifel
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2020, 15:06
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von deifel »

Ok, vielen Dank! Kannst Du mir sagen, woran genau Du die Einstrahlung siehst? Also welche Frequenzen bzw. welche Werte sind grenzwertig?
Dann kann ich besser testen wenn ich weiß, auf was genau ich achten muss...
robert_s
Insider
Beiträge: 4861
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Cablemax 1000 mit Fritz 6591 - DL-Speed low - ratlos

Beitrag von robert_s »

deifel hat geschrieben:
02.10.2020, 21:56
Ok, vielen Dank! Kannst Du mir sagen, woran genau Du die Einstrahlung siehst? Also welche Frequenzen bzw. welche Werte sind grenzwertig?
Dann kann ich besser testen wenn ich weiß, auf was genau ich achten muss...
Erst mal fällt der Blick auf die Zeilen mit den hohen unkorrigierten Fehlerzahlen in der rechten Spalte. Die sind auf 490, 498, 538, 546, 554 und 570 MHz.

Dazu dann die MSR-Spalte (entscheidend ist der BETRAG, also denk' Dir das Minuszeichen weg): Da haben die meisten Kanäle Werte >38dB, nur auf den genannten 6 Kanälen sind die Werte <37dB. Wobei absolut betrachtet Werte über 33dB noch "ok" wären, aber in der relativen Betrachtung sieht man eben, dass die 6 Kanäle schlechter sind als alle anderen drum herum, also ist in diesem Fall ein Wert <38dB schon auffällig.

Wenn Du noch Deinen Standort (Stadt) verraten magst, oder besser selbst hier nachschaust, welche Senderstandorte in Deiner Umgebung sind:

https://www.ukwtv.de/cms/deutschland-tv ... rg-tv.html

Die gestörten Kanäle sind E23, E24, E29, E30, E31 und E33. Die Kanäle E30 und E31 sehe ich in BaWü nicht, aber vielleicht wohnst Du in Reichweite eines Senders in einem anderen (Bundes)Land...?