[VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
onffline
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2020, 22:21
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von onffline »

Hallo liebe Community,

zwar könnte ich einen Roman schreiben, jedoch fasse ich mich lieber kurz.
Nach 10 glücklichen Jahren UM habe ich im April 2020 von 200Mbit auf 1000Mbit und von der FB 6590 auf die FB 6660 gewechselt (Docsis 3.1).
Seit Mai / Juni habe ich zunehmend schlimmer werdende Paketverluste, Verbindungsabbrüche (im letzten Monat 57 Verbindungen!), ab und zu komme ich auch nicht mehr auf die Weboberfläche der 6660. Auch schön: Wenn ich sie neu starte, bekomme ich hin und wieder anschließend keine Internetverbindung mehr aufgebaut und muss das Stromkabel der FB ziehen. Firmware ist die 7.15 - möchte nicht updaten, da dann auch noch das docsis-log flöten geht.

Die Werte meiner Leitung:
Bildschirmfoto 2020-09-03 um 22.25.06.png
Bildschirmfoto 2020-09-03 um 22.25.13.png
Bildschirmfoto 2020-09-03 um 22.25.37.png
Als die Screenshots angefertigt wurden, lief die Box gerade circa 45 Minuten.
Heute war ein Techniker hier, für ihn sahen die Werte sauber aus - wieso habe ich derartig viele "nicht korrigierbare Fehler"?.
Ich habe als Verzweiflungstat den von ihm empfohlenen LTE-Filter geordert.

Vielen Dank für eure Zeit und Hilfe!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 4463
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von Flole »

Wende dich an AVM (aber die werden dir die Wichtigkeit von Updates erläutern und dann den Support verweigern wenn du es nicht machst).

Die Abstürze kann nur der Hersteller beheben (zumindest mit vertretbarem Aufwand) und das auch nur mit einem Update. Wenn du dieses natürlich nie installierst dann wird das Problem bei dir auch nie gelöst werden.
onffline
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2020, 22:21
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von onffline »

Die Abstürze sind mein kleinstes Problem - die kommen alle 1 - 2 Tage vor. Die Paketverluste sind das eigentliche Problem.
Meine Frage wäre: Kann die Box "aussteigen" wenn sie mit schlechten Signalen durcheinander kommt? Ich habe davon leider zu wenig Ahnung :(

Im Übrigen habe ich heute bei AVM bereits angerufen, bzgl. der Docsis-Logs. Es ist bekannt dass sie fehlen, jedoch nicht weshalb diese rausgenommen wurden. Nun, ein Schelm wer Böses denkt. Aber sorry, das ist kein Support für mich.
Ich hoffe hier kommen noch andere qualifizierte Beiträge und damit möchte ich den Deinigen mit Nichten schlecht reden - er hilft mir nur nicht.
Flole
Insider
Beiträge: 4463
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von Flole »

Dann wird dir diese Antwort auch nicht gefallen (aber sie ist die Wahrheit): Mit einer fehlerbehafteten Software kann ein Gerät natürlich alles machen, inklusive sich durch Fehler komplett aufhängen oder abschießen (und das wäre gar nicht mal ein AVM-eigenes Problem sondern andere Hersteller haben damit auch zu kämpfen (gehabt)). Das DOCSIS Log wurde immerhin bewusst rausgenommen, das wird wohl eher nicht wieder kommen. Von daher kannst du jetzt entweder ewig auf einer Version die natürlich Fehler enthält (ansonsten hätte man die Software für fertig erklärt und nichts mehr dran geändert) bleiben oder aber du entschließt dich doch zu aktualisieren.

Gerade die 6660 ist ja nicht gerade für fehlerfreie Software bekannt.....
onffline
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2020, 22:21
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von onffline »

Ich habe nach langer Überlegung in der letzten Nacht noch gegen 00:30 Uhr die Software auf 7.21 geupdated und warte jetzt mal den Tag über mit einem laufenden Ping auf den google DNS, wie es sich so verhält. Aktuell sehen die Werte wie folgt aus:

Die FritzBox lief circa 8,5h bei der Aufnahme dieser Screenshots.
Bildschirmfoto 2020-09-04 um 08.59.07.png
Bildschirmfoto 2020-09-04 um 08.58.57.png
Die nicht korrigierbaren Fehler sind mir persönlich weiterhin ein großer Dorn im Auge! Ich habe die gesamte Nacht schon Pings auf dem iPhone laufen lassen, da stieg der Ping von 32 auf 64ms und ich hatte während der 8 Stunden 45 Paketverluste, bei 26300 Pings. Gut, kann auch einfach am W-Lan/iPhone liegen. Die FritzBox arbeitet bei mir ausschließlich als Modem, kein DHCP, kein W-Lan! Für mich wären 45 Paketverluste dennoch nicht akzeptabel, denn dass sind noch immer ca. 1 Paket alle 11 Minuten ^^
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
robert_s
Insider
Beiträge: 5017
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von robert_s »

Das sind 0,17%. Und bei mir beantwortet der Google DNS auch nicht alle Pings, bei 0 Fehlern auf der DOCSIS-Strecke. Der ist also ein untaugliches Ziel.
onffline
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2020, 22:21
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von onffline »

robert_s hat geschrieben: 04.09.2020, 09:31 Das sind 0,17%. Und bei mir beantwortet der Google DNS auch nicht alle Pings, bei 0 Fehlern auf der DOCSIS-Strecke. Der ist also ein untaugliches Ziel.
Was wäre denn ein taugliches Ziel?
Ich hatte bisher mit dem googleDNS sehr gute Erfahrungen gemacht und wenn's google nicht hinbekommt, wer dann? Cloudflare, OpenDNS?
onffline
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2020, 22:21
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von onffline »

Aktueller Stand ist eine Messung mit PingPlotter seit einigen Stunden.
Es soll jetzt eine Langzeitmessung über 24h von Seiten Vodafones erfolgen - ich bin gespannt.
Hier im Forum gibt's anscheinend auch nicht viele die bei dem Problem helfen oder etwas beitragen können, schade! Meine Hoffnung war an dieser Stelle deutlich größer.
Bildschirmfoto 2020-09-04 um 15.06.27.png
Es gab um ca. 13:50 einen ersten kurzen Aussetzer und danach war es in der Leitung ziemlich wild - ordentlich Jitter und etliche Verbindungsabbrüche. Um 14:53 hat dann VF während des Anrufs die Leitung "Durchgeblasen" <- deren Wortwahl.
Die Box hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 14 Stunden durchgehalten und insgesamt etwas über 80k nicht korrigierbare Fehler! Wild über alle Kanäle verteilt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
onffline
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2020, 22:21
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von onffline »

Das Problem besteht im Übrigen noch immer. Es wird sogar immer toller. Ich hatte jetzt 3 Techniker vor Ort. Der letzte Techniker hat Daten aufgenommen und wollte einen sogenannten NE3-Techniker via Ticket ordern. Lange Geschichte und wirklich kurzer Sinn: Vodafone sowie der Servicepartner für die Techniker lügen einen so unverschämt und maßlos an, dass mir die Worte fehlen. Die Beschwerdemail an Unitymedia hat zwar einen "ach so wichtigen Harald" dazu gebracht anzurufen und zu beschwichtigen, aber der hat sich seit Mittwoch auch nicht mehr gemeldet. Vodafone ist und bleibt für mich persönlich ein schlechter Witz und ist schlichtweg ein unverschämter Laden!

Sollte dies jemand lesen und das hoffe ich: NICHT zu Vodafone gehen. Es mag Menschen ohne Probleme geben, aber wenn Sie welche bekommen, dann können Sie nicht auf Hilfe hoffen. Ich gehe jetzt zur Konkurrenz - hier kann zu, hat ja sowieso quasi 0 geholfen.
robert_s
Insider
Beiträge: 5017
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] FB6660 Packet loss + Abstürze

Beitrag von robert_s »

onffline hat geschrieben: 27.09.2020, 01:17 Die Beschwerdemail an Unitymedia hat zwar einen "ach so wichtigen Harald" dazu gebracht anzurufen und zu beschwichtigen, aber der hat sich seit Mittwoch auch nicht mehr gemeldet. Vodafone ist und bleibt für mich persönlich ein schlechter Witz und ist schlichtweg ein unverschämter Laden!
Ist doch immer noch derselbe Laden, bei dem Du so viele glückliche Jahre hattest:
onffline hat geschrieben: 03.09.2020, 22:37 Nach 10 glücklichen Jahren UM
Technisch und personell hat Vodafone AFAIK da bisher noch so gut wie gar nichts verändert.

Und dass Unitymedia wohl Schwächen bei der Wartung des Kabelnetzes hatte und hat, kennt man ja auch von anderen Fällen. Möglicherweise ist bei Dir eine "Muffe abgesoffen", aber das zu beheben liegt Unitymedia unter dem neuen Namen anscheinend genauso wenig wie unter dem alten.

Insofern hast Du wohl in der Tat "glückliche" Jahre bei Unitymedia gehabt, in denen kein Defekt in der NE3 vorlag. Sonst hättest Du möglicherweise schon früher gemerkt, wie unverschämt der Laden ist.