Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
even.de
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 28.05.2020, 20:25

Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von even.de »

Moin,

ich habe eine FB 6660 mit aktuellster Labor FW und 1000er VFKD Leitung.

Ich habe sporadisch mal (fast jeden Tag, mal nur alle 2 Tage) für ein paar Minuten kein Internet obwohl eine Kabel Synchronisation besteht.
Im Log lässt sich das nachvollziehen Anhand von:

- CM-STATUS message sent. Event Type Code: 5
oder
- No Ranging Response received - T3 time-out

Was ich bereits gemacht habe?
- Alle im Haus liegenden Coaxkabel ab dem HÜP getauscht
- FB direkt mit einem 20cm. langem Kabel hinter den Verstärker am HÜP geschaltet
- Vorher mit FB 6490 auf den gleichen Frequenzen Fehler (also gleiches Fehlerbild)
- Verkabelung zwischen HÜP und Verstärker etc. auch erneuert
- Multimediadose durch ein 6dB Dämpfungsglied ersetzt

Der Anschluss (HÜP) wurde erst vor ca. 2 Monaten von VFKD bei mir im Haus im Rahmen einer Kernsanierung gelegt. Die Kabel sind/waren also noch ganz neu.

Leitungswerte:
Übersicht.png
Kabel Informationen 3.png
Log.png
Kann man etwas anhand der Leitungswerte erkennen? Laut meinen Recherchen sollten aber eigentlich alle Werte im grünen Bereich liegen.

Wenn die Leitung nicht gerade durch die Fehler unterbrochen wird, liegt morgens und abends immer der volle Speed an:
9527373940.png
Ich danke euch vorab!

LG aus Hannover
Yven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
even.de
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 28.05.2020, 20:25

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von even.de »

Keine eine Idee?
dirk2212x
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 05.11.2020, 15:43

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von dirk2212x »

even.de hat geschrieben: 09.06.2020, 15:00 Keine eine Idee?
Moin,

Ich habe keine Idee, aber das exakt selbe Fehlerbild! Auch immer wieder kurze Ausfälle, dann reißt kurz der Ton im Voicecall ab oder ich habe für 3-5 Sekunden keine Verbindung im Spiel. Extremst nervig. Fällt ab und an auch beim scrollen auf Instagram auf wenn man genau dann refresht beim disconnect oder eben bei ner google Suche.
Was mich stutzig macht, ich bin in Bremerhaven, blöder Zufall?

Konntest du das Problem irgendwie lösen?
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1454
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von nauke100 »

@even.de Du hast die nagelneue Verkabelung erneuert obwohl die neu war?

respekt :streber:
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW 7.27 (13.09.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Benutzeravatar
Kabelheini
Fortgeschrittener
Beiträge: 313
Registriert: 07.11.2012, 10:50
Wohnort: Ostfriesland

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von Kabelheini »

Ich hatte ein sehr ähnliches Fehlerbild.

Ständige Abbrüche,
die UL Kanäle sind "verschwunden", mal 4, mal 3, mal 2, mal ganz weg.
UL QAM ging von 16 auf 64 und zurück
um DL die Kanäle bei 626 und 642 schwabbelten ständig in den Werten. (also zuerst 626, später dann mehr 642)

Ich hatte 2 Techniker da,
der erste hat noch alles durchgemessen und den Rückkanal etwas schwächer gedreht.
Er fand auch das Kabel von der Dose zu Fritte nicht "schön" weil selbst gemacht, hat es gemessen, alles gut.

Ich habe das Kabel gegen ein neues super-duper-gold-4-fach-bla-bla getauscht.
Keine Änderung.

der zweite Techniker kam, grinste, und sagte muss ich gar nichts machen liegt an VF.
sprach es und ging wieder.

1 Tag später wurde es besser.
3 Tage später ging Kanal 8 642 MHz auf -9 db runter, in den support Daten ist der auch nicht mehr "locked". Also quasi ungenutzt.

VF hat nach eigener Aussage nichts gemacht.
Ich auch nicht.

Seit dem keine Probleme mehr.
Kanal 8 ist immer noch zwischen -9 und -26 und nicht "locked"

Kabel-Internet aktiv
Verbindungsdauer: 656 Stunden 14 Minuten 1 Sekunden

656 Stunden online, absolut 0 Probleme.

Keiner weiß was war.

Wenn du mich fragst, die stellen was um.
Warte ca 4 Wochen, dann ist alles wieder gut.

Mach dir nicht die Arbeit und reiß alles auseinander wie ich es getan habe.
Bringt nichts.
Nicht dein Problem.
Maschinenpriester
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2021, 17:59
Bundesland: Bayern

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von Maschinenpriester »

Moin Kabelheini,

habe seit meiner Umstellung von 500Mbit/s auf 1Gbit/s ähnliche Probleme wie du. Hat sich seit deinem Post damals was bei dir getan?
Screenshot 2021-10-19 at 18.01.54.png
LG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kabelheini
Fortgeschrittener
Beiträge: 313
Registriert: 07.11.2012, 10:50
Wohnort: Ostfriesland

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von Kabelheini »

Bin jetzt auch auf cablemax.
Das sieht harmlos aus bei dir.
Ich habe viel höhere Fehlerraten.
Aber null Probleme.
Bekomme hier vollen Durchzug.
Also 1Gbit/s down und 50Mbit/s Up.
Habe auch docsis 3.1 Up und down.

Die Fehlerraten sind völlig egal solange andere Kanäle das ausgleichen können.
Problematisch wird es nur wenn die Endstelle dauert versucht das Problem zu lösen und neu zu verhandeln, dann gibt es Ausfälle.
Ich glaube die haben bei mir diese ständigen Korrektur versuche abgeschaltet. Seit dem Ruhe.

Aktuell würde ich 5Sterne geben.
Flole
Insider
Beiträge: 6068
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von Flole »

Kabelheini hat geschrieben: 19.10.2021, 20:15 Problematisch wird es nur wenn die Endstelle dauert versucht das Problem zu lösen und neu zu verhandeln, dann gibt es Ausfälle.
Ich glaube die haben bei mir diese ständigen Korrektur versuche abgeschaltet. Seit dem Ruhe.
Bitte was? Sowas gibt es bei DOCSIS nicht. Was soll denn überhaupt verhandelt werden? Und welche Korrektur überhaupt?
Benutzeravatar
Kabelheini
Fortgeschrittener
Beiträge: 313
Registriert: 07.11.2012, 10:50
Wohnort: Ostfriesland

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von Kabelheini »

Ich kein Pro auf dem Gebiet, ich kann nur schildern was ich erlebt habe.

Bei sind auf einigen Kanälen die Fehlerraten (korrigierbar und nicht korrigierbar) sehr hoch.
Das hat scheinbar (eine andere Erklärung gibt es nicht) dazu geführt, dass die Fritzbox und du Kopfstelle immer wieder neu verhandelt haben.
Deswegen waren damals die Techniker da (siehe oben).
Angeblich hat niemand was geändert, aber direkt nach dem 2ten Techniker Termin (der nichts angefasst hat) waren meine Probleme, die vorher Monate gingen beseitigt.
Seither keine Probleme mehr. Obwohl nicht nichts an den angezeigten Fehlern geändert hat.

(einer der Techniker hatte damals so etwas erwähnt, das Kabel diesen automatischen Neustart der Verbindungsverhandlung abschalten müsste)

Heute
2021-10-20 10_35_12-Window.png

P.S: Was "verhandelt" wird ist sogar mir klar:
Jede Leitung verhält sich anders im Bezug darauf über welche Frequenz sich wie gut Daten schicken lassen.
Das wird beim "syncen" ausgehandelt. Damit jeder Kanal optimal genutzt wird.

Und scheinbar fängt die CMTS wieder von vorne an, wenn "zu viele" Kanäle zu "schlecht" sind.
Und bei mir akzeptiert die CMTS den Zustand und (lebt) damit, was ja augenscheinlich auch ausreichend ist für die volle Rate.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
robert_s
Insider
Beiträge: 6264
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Sporadische Ausfälle und Fehler bei 626 und 642 MHz

Beitrag von robert_s »

Kabelheini hat geschrieben: 20.10.2021, 10:37 P.S: Was "verhandelt" wird ist sogar mir klar:
Jede Leitung verhält sich anders im Bezug darauf über welche Frequenz sich wie gut Daten schicken lassen.
Das wird beim "syncen" ausgehandelt. Damit jeder Kanal optimal genutzt wird.
Du verwechselst das mit DSL. Beim Kabel ist das anders. Bei EuroDOCSIS 3.0 Kanälen (wie den in dem Bild gezeigten) ist die Modulation fix, da wird nichts "ausgehandelt". Die einzige Option ist, dass das Kabelmodem dem CMTS meldet, dass es einen Kanal gar nicht empfangen kann, dann gibt es einen "partial service". Ansonsten sieht DOCSIS 3.0 für den Downstream keine Adaption vor.