Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
torsten40
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 19.02.2018, 12:29

Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von torsten40 »

Hallo,

wir sind vor 1 Jahr von Vodafone DSL 6000 zu Red Internet & Phone Cable gewechselt.

Leider haben wir auch seit einem Jahr massiv Probleme mit der WLan-Leistung der Fritzbox 6490 Cable.

Vor einigen Monaten haben wir schon mal eine neue Fritzbox erhalten, aber keine Besserung,
eher noch schlechter.

Was passiert:
Mehrmals täglich melden unsere Mobil-Geräte (3-4 Android-Handys und -Tablet) entweder, dass wir offline sind,
also Null Internet-Verbindung, oder es ist so langsam, dass eine Whatsapp zu versenden ca. 30-60 Sekunden dauert.

Bei all dem zeigen alle Geräte volle (!!) Verbindungsstärke mit der Fritzbox oder dem AVM Repeater 310 an!
Es ist auch egal wo im Haus man sich aufhält, liegt also nicht an baulichen Gegebenheiten.

Manchmal hilft es im Mobilgerät WLan auszuschalten und sich neu einzumelden, aber nur selten.
Im Normalfall, und das mehrmals täglich, müssen wir zur Fritzbox im 2 Stocke laufen und auf dieser mit dem WLan-Knopf oben das
WLan ausschalten, kurz warten und wieder anschalten.
Dann geht es meistens.

Tatsache::
Alle Haushaltsmitglieder trauern dem DSL 6000 nach. Hier ging immer alles stabil, nie nie WLan-Einbrüche
und das, obwohl die Geräte (alte gebrauchte Fritzbox als WLan-Modem und Repeater 310) an den gleichen Orten standen wie jetzt.

Mein Sohn spielt oft und auch Lan ist sehr oft nicht das, was versprochen wird, downloads vom Spiele oft nur mit 3-4 MBit statt 100,
aber es geht i.d.R.
Wlan ist das Hauptproblem.

Wer hat einen Rat?

Benutzeravatar
Thyrael
Moderator
Moderator
Beiträge: 9750
Registriert: 03.02.2009, 12:46

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von Thyrael »

Was passiert denn mit Geräten die per Kabel an die Box angeschlossen sind? Da könnte man mal quer testen ob der Router an sich bzw. der Anschluss ein Problem hat.

Edit:
Gerad den Abschnitt über deinen Sohn gelesen, du könntest mal die Modemwerte posten.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1324
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von NoNewbie »

Na ich würde als 1.Mal die automatische Kanalwahl abschalten, dass macht die meisten Probleme.
Das kann sogar soweit gehen, dass die Geräte kein WLAN mehr "sehen", da die Box einen Kanal wählt, den die Endgeräte nicht unterstützen.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10070
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von spooky »

Bei 2,4 GHz setze den Autokanal mal auf Kanal 1.
Bei 5 GHz kannst den Autokanal lassen.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
TC4400 + FritzBox 7590

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13646
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von VBE-Berlin »

spooky hat geschrieben:
19.02.2018, 14:02
Bei 2,4 GHz setze den Autokanal mal auf Kanal 1.
Scherzkeks. Autokanal setzen.

Mal am Handy mit dem Wifi-Analyzer schauen, welche "gegnerischen" Boxen stark reinkommen.
Und das nicht nur an der Box, sondern auch an den häufig benutzten Empfangsstellen.
Daraufhin dann Autokanl ausschalten und den Kanal sinnvoll wählen.
spooky hat geschrieben:
19.02.2018, 14:02
Bei 5 GHz kannst den Autokanal lassen.
5 GHz schaltet sich in der Nähe von Einflugschneisen, Amateurfunkern, Armmeeanlagen... auch gerne mal selbst ein und aus.
Also in meinen Augen zum Eingrenzen des Problems am Besten mal abschalten, damit man sicher ist, das man sich über 2,4 GHz verbindet, so wie es ja "früher" ging.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

Bonzo
Fortgeschrittener
Beiträge: 193
Registriert: 25.03.2016, 13:19

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von Bonzo »

torsten40 hat geschrieben:
19.02.2018, 12:48
Alle Haushaltsmitglieder trauern dem DSL 6000 nach. Hier ging immer alles stabil, nie nie WLan-Einbrüche
und das, obwohl die Geräte (alte gebrauchte Fritzbox als WLan-Modem und Repeater 310) an den gleichen Orten standen wie jetzt.
Was lernen wir jetzt daraus? Dicke Leitung nicht immer gut und Qualität ist ihren Preis wert.

Hast du die alte Fritzbox von deinen DSL Zeiten noch, oder war das ein Mietgerät? Falls du die noch hast, schließe die an der Kabelbox an, schalte dort das WLAN ab und nutze WLAN über die alte Box. Schau auch mal in dein Handy wieviele andere Funknetze in deiner Umgebung so strahlen (2,4 und 5 GHz Band).
Servus, bin der Bonzo. Brauchst du flache Kabel? Ist von Laster überfahren worden ;-)
Brauchst du schlechte Programm auf flache Fernseh? Ist vom Hammer mit Stein bearbeitet worden

torsten40
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 19.02.2018, 12:29

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von torsten40 »

Danke schon mal für die Tipps.

Ich habe gesehen, dass ich auf Kanal 7 im 2,4 GHz Band gestellt hatte irgendwann letztes Jahr.

Da werden doch verschiedene gleichzeitig aktive fremde Funksignale (Nachbarn) angezeigt. Habe jetzt mal Kanal 11 gewählt
wo laut Anzeige weniger Nachbarn unterwegs zu sein scheinen und beobachte das einmal.

Melde mich demnächst wieder hier.

torsten40
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 19.02.2018, 12:29

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von torsten40 »

Es hat sich nicht sehr viel geändert leider.

Gerade eben wieder alle Handys im Haus haben vollen Empfang zur Fritzbox/zum Repeater, aber kein (Null!) Internet!
Lan geht noch.

Das verstehe ich einfach nicht.
Beim ersten Gerät war ja genau das gleiche.

Ich würde verstehen, dass es langsamer geht wenn z.B. viele Nachbarn online sind, oder
andere Störeffekte wirken (aber was), nur es ist so, dass das Internet über W-Lan komplett weg ist.

Es geht nicht mal eine whatsapp-Nachricht raus.
Dann heißt es rauf ins DAchgeschoss, auf der Fritzbox "W-Lan" ausschalten, "W-Lan" einschalten
und schon geht es wieder.

Wir kennen niemanden im Freundes- und Verwandtenkreis mit so einem schlechten
Internet-Empfang (haupsächl. W-Lan-Problem, aber auch Lan statt 100 MB höchstens 2-3 MB
beim download von Spielen, laut meinem Sohn.)
Beim Vodafone Sppedtest zeigt es natürlich 99 MB an.

Wir werden wohl kündigen, wenn sich da bald nicht ändert.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2142
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von Menne »

Modemwerte posten aus der FB!
Der Glubb is a Depp!

robert_s
Insider
Beiträge: 3715
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Dauernde WLan-Abbrüche bei Fritzbox 6490 cable

Beitrag von robert_s »

Menne hat geschrieben:
11.03.2018, 18:43
Modemwerte posten aus der FB!
torsten40 hat geschrieben:
11.03.2018, 18:16
Lan geht noch.