[VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West (ehem. Unitymedia).
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
Karl.
Insider
Beiträge: 3540
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Karl. »

Keine Ahnung, aber vielleicht wäre sowas fürs Helpdesk interessant
viewtopic.php?p=698351#p698351
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12261
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von spooky »

robert_s hat geschrieben: 06.06.2021, 16:16
Karl. hat geschrieben: 06.06.2021, 11:31 Also das Kabelbild von ARD und ZDF HD mit 720p kann man mit dem vom MagentaTV mit Multicast (720p --> 1080p) (9 Mbit/s MPEG4) nicht vergleichen.
Jetzt wäre mal ein Vergleich mit GigaTV NET interessant. Was liefert das bei den ÖR HD ab?
Dank GigaTV App auf dem ATV…. Knapp 10 Mbit/s laut Onlinemonitor der Fritzbox
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
robert_s
Insider
Beiträge: 6050
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von robert_s »

spooky hat geschrieben: 06.06.2021, 17:34
robert_s hat geschrieben: 06.06.2021, 16:16 Jetzt wäre mal ein Vergleich mit GigaTV NET interessant. Was liefert das bei den ÖR HD ab?
Dank GigaTV App auf dem ATV…. Knapp 10 Mbit/s laut Onlinemonitor der Fritzbox
Kann man da auch die Auflösung einsehen, und wie ist der subjektive Bildeindruck ggü. dem DVB-C Empfang?
Benutzeravatar
Littlefox
Fortgeschrittener
Beiträge: 136
Registriert: 24.03.2019, 13:14
Wohnort: Pfaffenhofen
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Littlefox »

DerSarde hat geschrieben: 04.06.2021, 16:22
Knidel hat geschrieben: 03.06.2021, 21:52 Seit geraumer Zeit werden die HD-Sender von ARD/ZDF mit noch geringerer Video-Bitrate eingespeist als ohnehin schon seit der Absenkung auf den Plattformstandard. Die Bitraten bewegen sich meistens nur noch im Bereich 2-6 Mbit/s mit wenigen Spitzen nach weiter oben (im Durchschnitt sind es nur ca. 4,5 Mbit/s).
Dafür sind übrigens die Bitraten der SD-Sender von ARD und ZDF etwas nach oben gegangen. Bisher hatten die durchschnittlich nur etwa 2 bis 3 Mbit/s, jetzt sind es 3,5 bis 4 Mbit/s.
Aus Zeitmangel habe ich mich in der letzten Zeit nicht viel mit der Qualität bei Vodafone beschäftigen können, aber durch euren Beitrag hier habe ich mir das eben mal angeschaut - echt erschreckend, dagegen ist das Bitraten-Gestutze incl. Bandbreitengemindere beim sog. "Radioangebot" (bei den ARD-Hörfunksendern wird z. B.ab ~ 13 kHz gnadenlos "weggeschnitten", damit noch geringere Bandbreite als der UKW-Standard) fast schon Kinderkram.

Bei 3sat habe ich mir eben mal einen Beitrag mit vielen Bilddetails (Luftaufnahmen von Südtirol) angeschaut, selbst da geht die Bitrate max. auf 5-6 MBit hoch, das ist nicht viel mehr als bei der SD-Variante, die in der gleichen Zeit auf 4-5 MBit kam.

Ich frage mich wirklich, wieso man so etwas seinen "Kunden" antut - in einem normalen Marktumfeld mit echten alternativen Anbietern, mit Konlurrenz, mit Wahlfreihet - da wäre solch ein "Angebot" längst weg von Markt. Dann sollen sie doch das TV-Geschäft einem anderen überlassen und sich nur noch auf Internet beschränken, solch eine "Qaulität" ist doch der letzte Dreck, das braucht kein Mensch! ***-Anbieter!

Beim Internetangebot gibt man sich gönnerhaft, verschenkt mehr Bandbreite - toll, es sei jedem gegönnt - aber beim DVB-C-Angebot wird bis zur Schmerzgrenze zusammengestutzt - ich könnte echt nur noch :kotz: .

Da kann man genau sehen was hier in Deutschland schief läuft - Aufsicht, Regulierung - FEHLANZEIGE - und keiner fühlt sich zuständig. In einem anderen Forum habe ich gelesen, wie ein User bereits mehrfach die Landesmedienanstalten wegen der Hörfunk-Verstümmelung angeschrieben und gebeten hat, da mal einzugreifen - Stichwort: "Sicherstellen der Diskriminierungsfreiheit", da nicht jeder die Chance hat, sich die originale Qualität vom Satelliten zu holen. Resultat: VF hat das "Verstümmeln" zugegeben, ansonsten hat sich nichts geändert. Gleiches Resultat seitens der Bundesnetzagentur, man sei nicht zuständig.

Toll, als gezwungenermaßen Kabelkunde ist man echt der letztklassige Kunde.

Da dürfen sich die Kunden in BW, NRW und Hessen schon mal freuen, mit den unverändert eingespeisten Angeboten wird es da auch nicht mehr lange so gehen.

Sorry für die schlechte Laune, aber es regt mich nur noch auf ...
Benutzeravatar
Littlefox
Fortgeschrittener
Beiträge: 136
Registriert: 24.03.2019, 13:14
Wohnort: Pfaffenhofen
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Littlefox »

Hab mal eben "Das Erste" bitratenmäßig zwischen HD und SD verglichen: bei der SD-Version war die Bitrate leicht mehr als bei HD.

Vielleicht ein neuer Plattform-Standard? Statt endlich mal SD auszuspeisen wenn es das Programm auch in HD gibt gleicht man beide "nach unten" aneinander an? :hirnbump:
Oder man merkt im PoC mal wieder nicht was man so vor sich hin muxxt / murckst?
robert_s
Insider
Beiträge: 6050
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von robert_s »

Littlefox hat geschrieben: 13.06.2021, 17:29 Ich frage mich wirklich, wieso man so etwas seinen "Kunden" antut - in einem normalen Marktumfeld mit echten alternativen Anbietern, mit Konlurrenz, mit Wahlfreihet - da wäre solch ein "Angebot" längst weg von Markt.
[...]
Da kann man genau sehen was hier in Deutschland schief läuft - Aufsicht, Regulierung - FEHLANZEIGE - und keiner fühlt sich zuständig.
Die Abschaffung des Nebenkostenprivilegs ist doch bereits beschlossen, und wird dann auch ersteres für diejenigen erledigen, die derzeit unerwünscht über Nebenkosten bezahlen. Für den Rest gilt ohnehin schon Wahlfreiheit. Ich zahle 0€ für Kabel-TV und so viel ist es mir auch wert.

Also den Aufreger sehe ich aktuell wirklich nicht mehr gerechtfertigt.
Benutzeravatar
Littlefox
Fortgeschrittener
Beiträge: 136
Registriert: 24.03.2019, 13:14
Wohnort: Pfaffenhofen
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Littlefox »

robert_s hat geschrieben: 13.06.2021, 18:58
Littlefox hat geschrieben: 13.06.2021, 17:29 Ich frage mich wirklich, wieso man so etwas seinen "Kunden" antut - in einem normalen Marktumfeld mit echten alternativen Anbietern, mit Konlurrenz, mit Wahlfreihet - da wäre solch ein "Angebot" längst weg von Markt.
[...]
Da kann man genau sehen was hier in Deutschland schief läuft - Aufsicht, Regulierung - FEHLANZEIGE - und keiner fühlt sich zuständig.
Die Abschaffung des Nebenkostenprivilegs ist doch bereits beschlossen, und wird dann auch ersteres für diejenigen erledigen, die derzeit unerwünscht über Nebenkosten bezahlen. Für den Rest gilt ohnehin schon Wahlfreiheit. Ich zahle 0€ für Kabel-TV und so viel ist es mir auch wert.

Also den Aufreger sehe ich aktuell wirklich nicht mehr gerechtfertigt.
Du hast da schon recht, wenn man die Wahlfreiheit ungeachtet des Mediums sieht wäre das bereits vorhanden. Ich meinte es aber auf das Medium "Kabel" bezogen, und da gibt es ja keinerlei Konkurrenz und auch keine richtige Wahlfreiheit. Dabei bietet diese Breitbandverkabelung, die man vor 40 Jahren begonnen hat, doch so viele Möglichkeiten, dem Kunden (der es möchte) eine Vielfalt in quasi Studio-Qualität zu bieten, nahezu ungestört durch wetterbedingte Empfangslage, Internetanbindung, Volumenbeschränkung etc. Aber mit einem "Anbieter" wie Vodafone, der nur das Internetzugangs-Geschäft im Sinn hat, kann man sich davon verabschieden.

Weißt Du, es könnte alles so schön sein, qualitativ und von der Vielfalt her ...
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4898
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Besserwisser »

Littlefox hat geschrieben: 13.06.2021, 18:48 Hab mal eben "Das Erste" bitratenmäßig zwischen HD und SD verglichen: bei der SD-Version war die Bitrate leicht mehr als bei HD.
Duch unterschiedliche Coder nur schwer vergleichbar.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12261
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von spooky »

Was sollte da denn so allgemein stehen?
E8A31FF6-71EB-41A4-8FFF-78BF4238E962.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Benutzeravatar
Littlefox
Fortgeschrittener
Beiträge: 136
Registriert: 24.03.2019, 13:14
Wohnort: Pfaffenhofen
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Littlefox »

Besserwisser hat geschrieben: 13.06.2021, 19:31
Littlefox hat geschrieben: 13.06.2021, 18:48 Hab mal eben "Das Erste" bitratenmäßig zwischen HD und SD verglichen: bei der SD-Version war die Bitrate leicht mehr als bei HD.
Duch unterschiedliche Coder nur schwer vergleichbar.
Ja, stimmt, ein MPEG2-Coder hat nicht die gleiche Effizienz wie ein MPEG4-Coder, bei gleicher Output-Menge ist die Qualität bei MPEG4 unbestritten besser. Ich finde es halt nur - sagen wir mal - kurios, wenn man einer HD-Version nicht sonderlich mehr Bandbreite erlaubt als einer SD-Version. Das ist doch idiotisch so Bandbreite zu vergeben, indem man in der letzten Zeit für SD mehr dazugibt und bei HD wegnimmt, bis beide sich so annähern.