[VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West (ehem. Unitymedia).
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10665
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin
Bundesland: Berlin

[VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Knidel »

Seit geraumer Zeit werden die HD-Sender von ARD/ZDF mit noch geringerer Video-Bitrate eingespeist als ohnehin schon seit der Absenkung auf den Plattformstandard. Die Bitraten bewegen sich meistens nur noch im Bereich 2-6 Mbit/s mit wenigen Spitzen nach weiter oben (im Durchschnitt sind es nur ca. 4,5 Mbit/s). Vodafone hat es also geschafft, die Bitraten auf ein noch niedrigeres Niveau zu senken als es früher bei den SD-Sendern der Öffis üblich war. :roll:

Bei den Privatsendern in HD konnte ich diese Reduzierung nicht beobachten.

Was ist da nun schon wieder los? Da wurden ARD/ZDF schon verdonnert an Vodafone Geld zu zahlen und trotzdem liefert Vodafone so eine minderwertige Leistung ab.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 32466
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von twen-fm »

Das bei Vodafone das HD Bild schlechter aussieht habe ich im Vergleich zur Amazon Prime Video App über den Sky Q und den dort laufenden Livestream der Öffis bemerkt und da wir Radio Bremen TV HD bei Vodafone nicht haben, konnte ich einen Vergleich mit dem parallel laufenden Programm bei NDR HD schauen können, welcher um einige Sekunden zeitversetzt ist, da ich zwischen Fernsehen und der App auf dem Sky Q umschalten musste (TV zu AV2).

Kurzes Fazit: Das Bild bei Radio Bremen TV HD ist um einiges schärfer und knackiger als bei der DVB-C Version von NDR HD! :shock:

Das das HD Bild bei den Apps "besser" ist als beim linearen Vodafone Empfang, konnte ich bei einigen anderen Programmen sehen, welche im (FULL) HD Livestream auf der Youtube App laufen...Ich finde das mehr als erstaunlich!
Keine Signatur mehr!
robert_s
Insider
Beiträge: 6029
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von robert_s »

twen-fm hat geschrieben: 03.06.2021, 22:03 Das bei Vodafone das HD Bild schlechter aussieht habe ich im Vergleich zur Amazon Prime Video App über den Sky Q und den dort laufenden Livestream der Öffis
Spannende Frage an der Stelle: Welche Auflösung haben die ÖR bei Amazon Prime? 720p verwenden die ÖR ja nur über DVB-C/S2, aus Rücksicht gegenüber alten Endgeräten, die kein 1080p können. Bei DVB-T2 kommt bereits 1080p zum Einsatz.

Amazon Prime bietet ja auch 1080p, wird das also auch für die ÖR genutzt? Dann wäre es kein Wunder, dass das besser aussieht als ein 720p-Videostream über DVB-C. Da könnte dann auch die Sat-Ausstrahlung nicht mithalten.
robert_s
Insider
Beiträge: 6029
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von robert_s »

robert_s hat geschrieben: 03.06.2021, 22:28 Amazon Prime bietet ja auch 1080p, wird das also auch für die ÖR genutzt? Dann wäre es kein Wunder, dass das besser aussieht als ein 720p-Videostream über DVB-C. Da könnte dann auch die Sat-Ausstrahlung nicht mithalten.
Gerade mal die "Cheat Codes" auf meinem Samsung-TV angewendet: https://toengel.net/philipsblog/2020/12 ... ndroid-tv/

Und siehe da: "Das Erste HD" kommt auf Amazon Video als 8Mbit/s H.264 Videostream in 1920x1080 daher...

...und schon hat das Streaming DVB-C überholt. So schnell geht das.
Flole
Insider
Beiträge: 5684
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Flole »

robert_s hat geschrieben: 03.06.2021, 22:28 Bei DVB-T2 kommt bereits 1080p zum Einsatz.
Ist das mittlerweile nativ oder wird das immer noch hochskaliert?
Peter65
Insider
Beiträge: 9410
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Peter65 »

Hm, Durchschnitt, der errechnet sich ja aus dem höchsten Wert und dem niedrigsten Wert würde ich meinen, aber wenn ich aktuell so Das Erste HD sehe, siehe Screenshot:
das erste hd videobitraten.jpg
per se würde ich meinen, ganz so schlimm siehts nicht aus, aber doll sind die Videobitraten nicht wirklich.

Zum Vergeich auch mal RTL HD:
rtl hd bitraten.jpg
Und auch die Videobitraten dürften nicht wirklich doll sein, meine ich.

Preisfrage, variable Videobitraten, z.B. bei den ÖR Sendern, konstante bei den Privaten in HD?

mfg Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Benutzeravatar
F-orced-customer
Fortgeschrittener
Beiträge: 286
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von F-orced-customer »

Vodafone BW Das Erste HD und ZDF HD fast bluray qualität, ~14Mbps VBR (VDR femon plugin).
ZDF Neo HD, etc und Dritte HD aber nur 6.
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 03.06.2021, 23:41, insgesamt 2-mal geändert.
VF (UM)Internet Premium 120/12 PU DualStack, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x http://tvdr.de
Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10665
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von Knidel »

@Peter65:
Ich denke, dass du bei deiner Messung gerade Glück hattest. Diese Seite misst für Das Erste HD auch nur 4,8 Mbit/s: https://www.digitalbitrate.com/dtv.php? ... 07&lang=en

RTL HD und Sat.1 HD haben wegen der Regionalisierung nur CBR, das ist natürlich auch nicht ideal.

Auf der Seite sieht man allerdings, dass die Bitraten auch von den restlichen Privaten nicht sehr viel höher sind, aber bei ARD/ZDF wurde schon besonders gekürzt. Ich meine, dass rbb Berlin HD früher ca. 10 Mbit/s im Durchschnitt hatte und jetzt nur noch weniger als die Hälfte.

F-orced-customer hat geschrieben: 03.06.2021, 23:21 Vodafone BW Das Erste HD und ZDF HD fast bluray qualität, ~14MBps VBR.
Dann dürft ihr euch schon mal freuen, wenn der sogenannte Plattformstandard irgendwann auf euch zukommt. ;)
Benutzeravatar
F-orced-customer
Fortgeschrittener
Beiträge: 286
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von F-orced-customer »

Auch nicht schlimm, dann werden die Aufnahmen kleiner, ein Film von ZDF HD füllt ja schon ne SL-Bluray.

Sorgen macht mir da eher, dass DD5.1 in 384-448 kbps gequetscht wird.
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 03.06.2021, 23:51, insgesamt 2-mal geändert.
VF (UM)Internet Premium 120/12 PU DualStack, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x http://tvdr.de
robert_s
Insider
Beiträge: 6029
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Zu niedrige Bitraten bei ARD/ZDF HD

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben: 03.06.2021, 22:52
robert_s hat geschrieben: 03.06.2021, 22:28 Bei DVB-T2 kommt bereits 1080p zum Einsatz.
Ist das mittlerweile nativ oder wird das immer noch hochskaliert?
Ich bin der Meinung, dass man die "Skalierungsverbrechen" am besten an altem Material sieht, was initial schon mal hochskaliert werden muss. So z.B. gerade bei "Seinfeld" auf "ONE":

DVB-S2 720p: Da gibt es diesen häßlichen "Körnungseffekt". Meine Vermutung ist, dass der entsteht, wenn SD-Material auf 1080p hochskaliert und nachgeschärft und dann auf 720p runtergerechnet wird. Deshalb sieht man den dauernd in den ÖR-HD, wenn die ihr altes Material zeigen. Auf arte, den ich per Sat in 720p und 1080p bekomme, konnte ich auch schon nachvollziehen, dass die gleiche Sendung in 720p "körnig" aussah, in der 1080p-Variante dagegen nicht.

DVB-T2 1080p: Das scheint aktuell tatsächlich hin- und her-skaliert zu werden (also SD -> 1080p -> 720p -> 1080p), denn man sieht diese "Körnung", wenn auch etwas "verwischt". Aber sie ist noch erkennbar.

Amazon 1080p: Hier ist keine "Körnung" zu erkennen. Da würde ich vermuten, dass das Ausgangssignal einmal auf 1080p hochskaliert und nachgeschärft wurde und dann in den Videostream kodiert.

Das gilt natürlich nur für "ONE". Beim ZDF könnte es anders sein, aber da lief gerade kein passender Inhalt.