[VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia), der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
robert_s
Insider
Beiträge: 6281
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von robert_s »

VBE-Berlin hat geschrieben: 03.11.2021, 10:47 Zumindest gab es die Dosenaufsätze mit nur einem DATA Ausgang, ohne TV.
Warum sollten die auch nicht mehr funktionieren?
Ist nur umständlich zu montieren, da man ja auch Sicherungshülsen verwenden muss.
Im Einfamilienhaus wird TV auch mit Sicherungshülsen und Direktanschluss des Modems gesperrt.
Das sperrt doch nix. Am Modemanschluss muss prinzipbedingt auch das komplette TV-Signal anlegen. Ein einfacher 2-fach-Verteiler und ggf. ein IEC-Adapter reicht. Oder noch einfacher: Die DVB-C Funktion einer Fritz!Box nutzen.
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 374
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von SenfKabelHer »

Ich finde schon lustig, dass für den Mist in der Glotze überhaupt eine Firma Geld verlangt. Bei mir können die gerne 'sperren' was sie wollen. In diesem Haus hat seit Jahren niemand mehr TV geschaut und das wird sich auch nicht mehr ändern. Davon gibt's doch immer mehr Haushalte. Die Zukunft auch für VFKD liegt bei IP Zugängen. Ich fress einen Besen wenn die den jetzt dazu "zwingen" seinen Internetzugang zu kündigen, weil es den ohne TV Vertrag nicht gibt. Vielleicht berichtet der User ja nochmal wie es dann ausgegangen ist.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12468
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von spooky »

Ich kann mal von der Kabelcom Braunschweig ( inzwischen glaube ich 100% Tochter von VFKD ) erzählen:
Einfamilienhäuser müssen einen Kabel TV Vertrag machen... sonst gibt es kein Internet.
Bei MFH droht manchmal auch die Abschaltung des Signals, wenn die Kabelcom mitbekommt das Internet bestellt wurde ohne TV
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14042
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von berlin69er »

Da kommt dann aber auch kein VF Klinkenputzer vorbei und erzählt was vom Pferd…
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5013
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von Besserwisser »

VBE-Berlin hat geschrieben: 03.11.2021, 10:47
Besserwisser hat geschrieben: 02.11.2021, 19:56
VBE-Berlin hat geschrieben: 02.11.2021, 12:55 Im Zweifelsfall kann man es mit einem speziellen Dosenaufsatz sperren.
Die Zeiten der TV-Sperrfilter und -Dosenaufsätze sind erstmal vorbei,
weil Vodafone seine Internettransponder so blickig über das ganze Frequenzband verteilt hat,
dass eine saubere Trennung wegen der Filterflanken nicht mehr möglich ist.

Zumindest gab es die Dosenaufsätze mit nur einem DATA Ausgang, ohne TV.
Warum sollten die auch nicht mehr funktionieren?
Ist nur umständlich zu montieren, da man ja auch Sicherungshülsen verwenden muss.
Im Einfamilienhaus wird TV auch mit Sicherungshülsen und Direktanschluss des Modems gesperrt.
Du warst noch nicht draußen.
In den Dosenaufsätzen mit dem "nur DATA-Anschluß dran" ist auch nur ein IPO-Filter drin.
Der darf aber wegen der bescheuerten Kanalbelegung (siehe oben) nicht mehr eingesetzt werden.

Die Sicherungshülsen gabs schon lange vor Internet/Phone.
Sie verhindern die Manipulation am Kabel.

:streber:
Benutzeravatar
SBKmaik
Kabelexperte
Beiträge: 627
Registriert: 21.02.2009, 18:04
Wohnort: bigera

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von SBKmaik »

Im Einfamilienhaus wird TV auch mit Sicherungshülsen und Direktanschluss des Modems gesperrt.
Das beißt sich mit der Endgerätefreiheit.

Modemwerte(D2/D3) :
DS 56,1dBµV(-4dBmV)-73dBµV(13dBmV)
US 98dBµV(38dBmV)-110dbµV(50dBmV)
SNR >33dB

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5013
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von Besserwisser »

robert_s hat geschrieben: 03.11.2021, 14:49 Am Modemanschluss muss prinzipbedingt auch das komplette TV-Signal anlegen.
Wozu?
Damit die FB6490 DVB-C streamen kann?
Die Router sind auch ohne die TV-Transponder glücklich.

:fahne:
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5013
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von Besserwisser »

..
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5013
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von Besserwisser »

SBKmaik hat geschrieben: 03.11.2021, 20:58
Im Einfamilienhaus wird TV auch mit Sicherungshülsen und Direktanschluss des Modems gesperrt.
Das beißt sich mit der Endgerätefreiheit.
Da wurde der mit Sicherungshülsen verrammelte IPO-Filter in die HÜP-Leitung "eingeschleift".
Der Stecker am Router war dann ohne.
robert_s
Insider
Beiträge: 6281
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Höhere Kosten nach Umzug durch Grundanschluss

Beitrag von robert_s »

Besserwisser hat geschrieben: 03.11.2021, 21:02
robert_s hat geschrieben: 03.11.2021, 14:49 Am Modemanschluss muss prinzipbedingt auch das komplette TV-Signal anlegen.
Wozu?
Damit die FB6490 DVB-C streamen kann?
Die Router sind auch ohne die TV-Transponder glücklich.
Ja, aber wie Du selbst schriebst:
Besserwisser hat geschrieben: 03.11.2021, 20:58 In den Dosenaufsätzen mit dem "nur DATA-Anschluß dran" ist auch nur ein IPO-Filter drin.
Der darf aber wegen der bescheuerten Kanalbelegung (siehe oben) nicht mehr eingesetzt werden.
Ersetze "darf" durch "kann", denn wenn DVB-C und EuroDOCSIS-Kanäle bunt durcheinandergemischt werden, kann man die DVB-C Kanäle nicht mit einem einfachen passiven Filter unterdrücken, ohne nicht auch EuroDOCSIS-Kanäle dabei in Mitleidenschaft zu ziehen.

Abgesehen davon schränken solche Filter auch die Flexibilität der Nutzung ein. Wo heute ein DVB-C Kanal ist, hätte man morgen vielleicht lieber einen FDD- oder ESD-Upstream.

Und das Thema mit DVB-C wird sich IMHO ohnehin mittelfristig erledigen, weil es einfach nicht mehr verwendet wird.