[VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia), der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
LiverpoolConnection
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 07.03.2021, 16:29
Bundesland: Baden-Württemberg

[VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von LiverpoolConnection »

Hallo zusammen!

Bei meinem Vodafone Red Anschluss kam es immer wieder zu WLAN Abrissen mit der VF Station. Ich hatte mir deshalb überlegt eine Fritzbox 6591 Cable für die bekannten 4,99 Euro mtl. zusätzlich anzumieten. Ich wollte dies nun telefonisch bei VF beauftragen, woraufhin mir eine recht unfreundliche Dame erklärte, dass neben den 4,99 Euro eine Anschlussgebühr von 29,99 Euro entstünden.

Ah ha, Anschlusspreis für einen Anschluss den ich schon habe.

Da Vodafone ohnehin eine Servicekatastrophe ist und ich immer wieder mal Probleme mit dem Anschluss habe ist der Vertrag zwischenzeitlich gekündigt und läuft noch etwas mehr als ein Jahr. Ob ich danach bei VF bleibe ist mehr als fraglich. Genau deshalb wollte ich mir keine Fritzbox Cable selbst kaufen, sondern für den Rest der Vertragslaufzeit eben mieten.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen mit Anschlussgebühren für die Fritzbox gemacht? Habt Ihr mir einen Tip, wie ich das Problem kostengünstig vermeiden kann?

Viele Grüße!
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 710
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

nennt sich offiziell: Aktivierungsgebühr (siehe Text hinter dem Sternchen beim Monatspreis)

Diese fällt immer an, wenn das Providergerät auf Kundenwunsch getauscht werden soll. Daran vorbei zu kommen, wird schwierig :|
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 274
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von SenfKabelHer »

Mach sie einfach in den Bridge Mode und kauf dir eine eigene Fritzbox 7590. Die kannst immer als eigenes Endgerät einsetzen und damit hast du den Endkundenrouter mit dem vielleicht besten WLAN am Markt, der noch viele Jahre reichlich Updates von AVM erhalten wird + 5 Jahre Garantie. Eigentlich ein no brainer in deiner Situation.
Karl.
Insider
Beiträge: 3147
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von Karl. »

Bitte beachte dabei, dass der Bridge-Mode für die Vodafone Station noch nicht verfügbar ist.

Ich würde lieber ne 6591 oder 6660 kaufen, 4,99 / Monat ist zu teuer.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 274
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von SenfKabelHer »

Ist das wieder so eine Geschichte "Vodafone kann etwas, ex Unitymedia nicht"?
Ich hatte meine Vodafone Station schon vor einem Jahr mal im Bridge Mode in Betrieb. Ist halt Vodafone Vodafone.

Prinzipiell kann man die 7590 auch an einem Ethernetport betreiben und das WLAN in der Station deaktivieren. Ist halt doppelt NAT aber es gibt schlimmeres.
DarkStar
Insider
Beiträge: 8388
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von DarkStar »

Karl. hat geschrieben: 08.03.2021, 19:24 Ich würde lieber ne 6591 oder 6660 kaufen, 4,99 / Monat ist zu teuer.
Wer bestimmt das? Du?
Karl.
Insider
Beiträge: 3147
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von Karl. »

SenfKabelHer hat geschrieben: 08.03.2021, 21:32 Ist das wieder so eine Geschichte "Vodafone kann etwas, ex Unitymedia nicht"?
Kann man so sagen, wobei es den umgekehrten Fall auch gibt.
SenfKabelHer hat geschrieben: 08.03.2021, 21:32 Prinzipiell kann man die 7590 auch an einem Ethernetport betreiben und das WLAN in der Station deaktivieren. Ist halt doppelt NAT aber es gibt schlimmeres.
Mit DS Lite haste schon Triplenat, Probleme sind da vorprogrammiert.

DarkStar hat geschrieben: 08.03.2021, 21:37 Wer bestimmt das? Du?
Hab ich wohl ein bißchen schlecht formuliert, aber der Kaufpreis mit 5 Jahren Garantie ist auf 5 Jahre gesehen schon günstiger als die 4,99 / Monat, von überhöhten Gerätetauschpauschalen ganz zu schweigen.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 274
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von SenfKabelHer »

Früher hatten die auch Cable Boxen im Angebot, ggf mal direkt nachfragen ob es dafür Restbestände gibt.
Sind dann für 12 Monate zB 4€ monatlich.

https://www.routermiete.de/
Karl.
Insider
Beiträge: 3147
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von Karl. »

Die hatten aber nie ne 6591 im Angebot.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Torsten1973
Kabelexperte
Beiträge: 684
Registriert: 12.03.2018, 09:22
Wohnort: Gelsenkirchen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] "Anschlussgebühr" bei Wechsel zur Fritzbox Cable?

Beitrag von Torsten1973 »

Und die 6490 haben die komplett in der Bucht vertickt.