[VFKD] Internet u. Telefonsperre

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia), der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Abraxxas
Insider
Beiträge: 2162
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von Abraxxas »

bennofido hat geschrieben: 22.01.2021, 21:48es sind etwa 332,-€ !
D.h. du weisst seit über einem halben Jahr was kommen wird.
bennofido
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22.01.2021, 20:08

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von bennofido »

Um genau zu sein 5,5 Monate, in welchen ich eigentlich schon sehr damit gerechnet hatte, dass MEIN säumiger(war Mal) Kunde, doch noch zahlen wird !
Seid Weihnachten 2020, weiß ich nun sicher, dass er nicht zahlen wird !
Alex-MD
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von Alex-MD »

bennofido hat geschrieben: 22.01.2021, 22:59Ich meine Beiden wäre damit geholfen-Vodafone und mir, also wäre ich der Anbieter, würde ich im Sinne einer guten Geschäftsbeziehung, sofort Ratenzahlung anbieten, allerdings dann aber bei Verzug oder Nicht Erfüllung-PICKELHART reagieren !!!
Das ist eben leider bei so einem Konzern sehr schwierig, ich persönlich hab das schon öfter so gemacht, es aber auch oft bereuen müssen.
Mir sind dadurch nicht tausende sondern zehntausende Euro verloren gegangen in über 25 Jahren Selbstständigkeit habe ich diesbezüglich in den ersten fast 20 Jahren kaum böse Überraschungen erlebt und war deshalb wohl zu großzügig. Das was einige wenige da versaut haben müssen andere jetzt durch weniger Kulanz ausbaden wobei ich jetzt genauer hinschaue wo ich dann doch kulant bin.

Ps. du hast mich und Darkstar verwechselt meine ich. Und ja mir gehts persönlich wieder recht gut auch wenn es körperlich nur noch 70-80 Prozent sind, habe aber auch nicht mehr so hohe Ansprüche und freue mich viel mehr das meine Frau von der ich wie gesagt getrennt lebe mir quasi durch ihren Beistand das Leben gerettet hat.

Betreff Teilzahlung, das klappt, kannst du in der Regel mit dem beauftragten Inkassounternehmen recht einfach vereinbaren. Weiß aber nicht wie Vodafone dann verfährt. Hängt sicher von den vertraglichen Vereinbarungen mit der Inkasso ab. Wenn die alles abgetreten haben, haben die ja an dich keine Forderungen mehr. Nur wie lange das dauert weiß ich nicht und der bessere Weg ist sicher irgendwie zu zahlen. Wenn ich mich richtig entsinne war es bei mir so das ich die offenen Forderungen bei der Telekom beglichen habe, die aber auch nicht das Geld für die restliche Vertragslaufzeit wollten sondern nur bis zu deren Kündigungsdatum. Kann jetzt nicht mal sagen ob da eine Mindestvertragslaufzeit war, der Vertrag lief schon ewig.
Trotzdem solltest du deine aktuelle Kündigungsfrist beachten nicht das du gerade in neue 12 Monate Laufzeit reinrutscht, die könnten dann ja auch kündigen und sogar die Beiträge für die gesamte Restlaufzeit einfordern meine ich.
hermann.a
Fortgeschrittener
Beiträge: 345
Registriert: 30.06.2014, 22:48

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von hermann.a »

Hallo,

nur dass ich es verstehe. EIN säumiger Kunde zahlt seit 5,5 Monaten nicht, und Du bist bei Deinem Internetanbieter nun wegen dieses Zahlungsausfalles mit 332€ im Rückstand. Ernsthaft? Bin ich der einzige, der das nicht nachvollziehen kann?

Mfg
Hermann
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 11518
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von spooky »

hermann.a hat geschrieben: 23.01.2021, 01:26 Hallo,

nur dass ich es verstehe. EIN säumiger Kunde zahlt seit 5,5 Monaten nicht, und Du bist bei Deinem Internetanbieter nun wegen dieses Zahlungsausfalles mit 332€ im Rückstand. Ernsthaft? Bin ich der einzige, der das nicht nachvollziehen kann?

Mfg
Hermann
Plus Schlaganfall
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
bennofido
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22.01.2021, 20:08

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von bennofido »

@hermann.a :
Sie müssen das nicht verstehen, aber dieser Kunde ist eben ein paar tausend Euro, schwach !
Dass ich einen schweren Schlaganfall erlitten habe, welcher nicht ohne Folgen blieb, haben Sie geflissentlich, übersehen !
hermann.a
Fortgeschrittener
Beiträge: 345
Registriert: 30.06.2014, 22:48

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von hermann.a »

Hallo,

wenn ich Kunden habe, denen ich einige tausend Euro für Leistungen oder sonstwas verrechne (wird ja nicht der einzige Kunde sein?), verstehe ich nicht, dass es an 300€ hängen kann, verstehe das Verhältnis hier nicht. Aber Du hast Recht, ich muss das nicht verstehen, bin dann auch ruhig.
Den Schlaganfall hab ich überlesen, dass das dann natürlich zeitlich ein Problem gibt, streite ich gar nicht ab.

Mfg
Hermann
bennofido
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22.01.2021, 20:08

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von bennofido »

@ Alex-MD :

Sind Sie bei Vogafone MD ?


Die ganze Zeit ist hier von Inkasso usw. die Rede; genau so was wollte ich mit Ratenzahlung verhindern !
Außerdem sind beim Inkassofall, die Fronten doch schon verhärtet, auch genau das wollte ich nicht.
Bislang war ich sehr zufrieden , mit Vodafone, und wollte dort eigentlich auch weiter meinen Anschluss haben !
Ich kann mir kaum vorstellen, daß ein Unternehmer, durch Einräumen von Ratenzahlung, Verlust einfährt !
Wohl kann ich mir aber Verluste bei unbilliger Härte vorstellen, gerade bei dem Inkasso Weg !

1.Scenario: Ratenzahlung wird abgelehnt, Inkasso wird beauftragt, kostet sehr viel Geld..Kunde ist verärgert, und finanziell nackt... Raten hätte er zahlen können, mit laufendem INTERNE; Inkasso kann und will eer nicht zahlen, da schwer verärgert und außerdem finaziell nackt !
Ergebniss mit Ratenzahlungs-Bewilligung : Beide sind zufrieden , Internet und Vertrag laufen, ANbieter bekommt (mit absoluter Sicherheit) sein Geld,
da Kunde eben 2.Scenario, teures Inkasso und nicht laufenden Vertrag und gesperrtes Internet NICHT brauchen kann !
Scenario 2, würde nämlich für Beideärgerlich enden : KUunde maximal verärgert, da Internet gesperrt, und darüber hinaus, noch Inkasso -- Kunde zahlt genau dann nicht weil er beim Inkassofall, nicht zahlen kann und nicht zahlen will !!!
Ich denke Vodafone, könnte ein paar gute Leute im Kunden- Management, gebrauchen, vielleicht sollte ich mich als Selbstständiger Berater, dort anbieten !
robert_s
Insider
Beiträge: 5186
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von robert_s »

bennofido hat geschrieben: 23.01.2021, 11:31 Die ganze Zeit ist hier von Inkasso usw. die Rede; genau so was wollte ich mit Ratenzahlung verhindern !
Wie wäre es denn damit, bei einem seriösen Finanzinstitut einen Kredit über den Betrag aufzunehmen, und mit diesem die Ratenzahlung zu vereinbaren? Dann kannst Du Vodafone problemlos ausbezahlen und dann die Raten an den Kreditgeber zahlen. Bei dieser Summe müsste man ja kaum größere Sicherheiten anbieten.
Alex-MD
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: [VFKD] Internet u. Telefonsperre

Beitrag von Alex-MD »

bennofido hat geschrieben: 23.01.2021, 11:31 1.Scenario: Ratenzahlung wird abgelehnt, Inkasso wird beauftragt, kostet sehr viel Geld..Kunde ist verärgert, und finanziell nackt... Raten hätte er zahlen können, mit laufendem INTERNE; Inkasso kann und will eer nicht zahlen, da schwer verärgert und außerdem finaziell nackt !
Da bleibt dann der Insolvenzantrag.
bennofido hat geschrieben: 23.01.2021, 11:31 Ergebniss mit Ratenzahlungs-Bewilligung : Beide sind zufrieden , Internet und Vertrag laufen, ANbieter bekommt (mit absoluter Sicherheit) sein Geld, da Kunde eben 2.Scenario, teures Inkasso und nicht laufenden Vertrag und gesperrtes Internet NICHT brauchen kann !
Woher weiß Vodafone das sie mit absoluter Sicherheit ihr Geld bekommen? Es ist ja bereits der nächste Betrag fällig geworden und nicht bezahlt worden. Oder wolltest du Ratenzahlung mit Beginn 1.Rate 2022 vereinbaren. Mit der Ratenzahlung hättest du ganz von allein schon beginnen können und zum Beispiel den ältesten offenen Monatsbeitrag zahlen. Man kam dir ja schon einmal entgegen und hat entsperrt wenn ich mich richtig erinnere.
bennofido hat geschrieben: 23.01.2021, 11:31 Ich denke Vodafone, könnte ein paar gute Leute im Kunden- Management, gebrauchen, vielleicht sollte ich mich als Selbstständiger Berater, dort anbieten !
Ich fürchte das ist grandiose Selbstüberschätzung. Du solltest erst mal dich selbst beraten und da eine Lösung finden. Wie schon einmal gesagt wenn dies tatsächlich der einzige offene Betrag ist und nicht auch Rechnungen für Wasser/Strom/Gas/Miete offen sind dann sehe ich bei 300 € kein Problem. Die Hausbank allein würde doch sofort diesen Betrag bereit stellen, sollte das Konto nicht schon seit Jahren permanent selbst beim Dispo überzogen sein. Oder mal im Haushalt schauen welche Dinge nicht benötigt werden. Da ist ebay dein Freund, wenn ich mich hier umsehe hab ich 500€ innerhalb einer Woche auf dem Konto. Sei erst mal ehrlich zu dir selbst und schau den Tatsachen ins Auge. Es gibt sonst auch noch Pfandhäuser, zum Beispiel für Pkw, da kannst deinen Pkw sogar weiter fahren, wenn du dir so sicher bist das du per Raten ja zahlen kannst verlierst auch dein Auto nicht. Muss ja auch nicht das Auto sein, Iphone und Co gehen auch. Das waren nur ein paar schnelle Lösungen die mir einfallen.