CableMax ab 17.02.2020

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland bzw. den deutschlandweit verfügbaren CableMax Tarifen betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
bronxler
Fortgeschrittener
Beiträge: 146
Registriert: 10.01.2008, 18:17
Wohnort: Ludwigshafen

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von bronxler »

Klar, da hast Du Recht - wollte nur nochmals die Antwort posten, da oft die Frage nach den Rufnummern auftaucht, also mehr als 2, bei nur 2 Leitungen.
Vodafone CableMax 1000

Wiidesire
Kabelexperte
Beiträge: 517
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von Wiidesire »

bronxler hat geschrieben:
19.03.2020, 12:30
da oft die Frage nach den Rufnummern auftaucht, also mehr als 2, bei nur 2 Leitungen.
Aber wie gesagt, mit Homebox-Option werden dir vertraglich 2 Leitungen und max. 10 Rufnummern zugesichert, insofern ist das keine Überraschung. Der Support hat auch gleich schon wieder Müll gelabert, weil man bei einer Mietbox nicht selber die Telefondaten/Rufnummern einrichten muss.
Ohne Homebox-Option werden laut AGB nur max. 3 Rufnummern und 1 Leitung zugesichert. Aber aus Alttarifen (dort wurde es damals ohne Homebox-Option zugesichert) sind weiterhin 2 Leitungen und max. 6 Rufnummern nach dem Wechsel auf CableMax möglich. Man schleppt auch bei mehreren Tarifwechseln (ich hab schon zwei hinter mir) diese alte Zusicherung in den neuen Tarif mit. Das ist aber reine Kulanz und nicht (mehr) vertraglich gesichert. Es könnte also beim nächsten Tarifwechsel in der Zukunft wieder anders aussehen.
Zuletzt geändert von Wiidesire am 19.03.2020, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
CableMax 1000 (39,99€/M.) mit 6 Rufnummern und freier 6591 Cable (ohne Homebox-Option):
LAN: https://www.speedtest.net/result/8596931444.png
WLAN: https://www.speedtest.net/result/8762430030.png

Sabrü
Fortgeschrittener
Beiträge: 280
Registriert: 05.03.2017, 16:34

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von Sabrü »

2 Leitungen hat man immer bei Nutzung einer eigenen Fritzbox.
Die Homebox Option ist dafür nicht nötig, und war es auch noch nie.

Mit der Homebox von Vodafone hat man auch immer 2 Leitungen.

Wiidesire
Kabelexperte
Beiträge: 517
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von Wiidesire »

Sabrü hat geschrieben:
19.03.2020, 12:43
2 Leitungen hat man immer bei Nutzung einer eigenen Fritzbox.
StarAce, von dem die Frage ursprünglich ausging, hat allerdings keine Fritz!Box.
CableMax 1000 (39,99€/M.) mit 6 Rufnummern und freier 6591 Cable (ohne Homebox-Option):
LAN: https://www.speedtest.net/result/8596931444.png
WLAN: https://www.speedtest.net/result/8762430030.png

bronxler
Fortgeschrittener
Beiträge: 146
Registriert: 10.01.2008, 18:17
Wohnort: Ludwigshafen

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von bronxler »

Ja, das kenne ich auch so - hatte ja das Problem, dass die Hotline mir das nicht bestätigen wollte .... und war deshalb verunsichert. Bin mal gespannt wie lange die Umstellung nun dauert und ob alles weiterhin gut funktioniert...
Vodafone CableMax 1000

Flole
Insider
Beiträge: 2271
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von Flole »

Sabrü hat geschrieben:
19.03.2020, 12:43
2 Leitungen hat man immer bei Nutzung einer eigenen Fritzbox.
"Immer" ist da auch nicht ganz richtig, "bislang immer" trifft das ganze schon eher denn was in Zukunft passiert weiß man nicht und es ist durchaus möglich es dort (bzw. allgemein bei eigenen Endgeräten) zu beschränken.

SyncAbbruch
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19.03.2020, 16:45

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von SyncAbbruch »

Ich überlege auch gerade von DSL zu wechseln wohne aber in einer Straße mit sehr vielen Reihen- und Mehrparteienhäusern.
Gibt es irgendeine Möglichkeit vorab rauszubekommen ob mein Segment abends vollkommen überlastet sein wird und von den 1000 Mbit/s keine 10 mehr ankommen oder kann man da nur blind den Versuch wagen?
In den AGBs steht zwar wenn man nicht regelmäßig auf 600 Mbit/s kommt könne man außerordentlich kündigen, aber ob das wirklich so einfach geht und ob nicht Speedtests bevorzugt werden weiß man ja nie.

Flole
Insider
Beiträge: 2271
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von Flole »

SyncAbbruch hat geschrieben:
19.03.2020, 16:52
In den AGBs steht zwar wenn man nicht regelmäßig auf 600 Mbit/s kommt könne man außerordentlich kündigen, aber ob das wirklich so einfach geht und ob nicht Speedtests bevorzugt werden weiß man ja nie.
Ja das geht so einfach und nein werden sie nicht. Einfach testen und ausprobieren, hast ja auch 14 Tage Zeit zum wiederrufen ohne irgendeinen Grund.

SyncAbbruch
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19.03.2020, 16:45

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von SyncAbbruch »

Flole hat geschrieben:
19.03.2020, 17:45
Ja das geht so einfach und nein werden sie nicht. Einfach testen und ausprobieren, hast ja auch 14 Tage Zeit zum wiederrufen ohne irgendeinen Grund.
Die 14 Tage fangen an zu laufen sobald man den Vertrag abschließt und laut Hotline fahren derzeit wegen Corona keine Techniker raus, d.h. die Frist würde verstreichen bevor man es testen kann.

Flole
Insider
Beiträge: 2271
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von Flole »

Die Frage ist ob du überhaupt einen Techniker brauchst oder ob du sowieso das "Set zur Selbstinstallation" bekommst. Wenn Verstärker und alles vorhanden ist (zum Beispiel weil Kabelfernsehen genutzt wird) dann kommt nur das.

Eine Messung der Docsis 3.1 Träger ist ohne spezielles Messgerät auch nicht möglich und selbst wenn dann würdest du immer noch nicht den Uplink der Kopfstelle messen können, es kann also sein das dein Segment leer erscheint weil die Anbindung des ganzen Segments am Limit hängt. Testen müsstest du das ganze also sowieso irgendwie.