Wo ist bzgl speed eigentlich die Grenze nach oben ?

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Manfredo52
Newbie
Beiträge: 59
Registriert: 08.08.2007, 06:48

Wo ist bzgl speed eigentlich die Grenze nach oben ?

Beitrag von Manfredo52 »

Hallo Gemeinde

Mich interessiert bzgl Internet via Kabel folgendes. Wo ist technisch eigentlich die Grenze nach oben ?

Würden theoretisch 100 Mbit auch funktionieren ?

Brauchen tut das ja eigentlich keiner. Schon meine 26 Mibt nutze ich ja kaum aus. Eigentlich wäre eine "Verfeinerung" nett, also
z.B. besserer ping (da wo er schlecht ist) und Upload auf 2 Mibt oder etwas mehr, dann kann man die Online-Festplatten besser nutzen.

Ist der Uploadspeed eigentlich gebremst oder geht es technisch kaum besser?

Ansonsten zufriedener 26/1 Nutzer

Gruß

Manfredo

Benutzeravatar
Power-Gamer2004
Kabelfreak
Beiträge: 1291
Registriert: 20.05.2006, 02:40
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Wo ist bzgl speed eigentlich die Grenze nach oben ?

Beitrag von Power-Gamer2004 »

Derzeit werden in Deutschland EuroDocsis 2.0-Modems vertrieben.
Diese packen bis zu 51 Mbit/s im Download und 9 Mbit/s im Upload (netto).

Das Problem wird eher sein das man dann allein einen einzigen Kanal für einen Kunden braucht.
Die 51 Mbit/s würden einen kompletten Kanal kosten.
Kabel Digital Home (Pace/Humax)
Kabel Highspeed 32000/2000 (12.02.08) + Kabel Phone Flat
Scientific Atlanata WebSTAR EPX2203 + D-Link DI-524
Sky
DVB-C (Humax PR-1000HD + Pace)
DVB-S (SkyStar 2 + Humax PR-Fox)
Bose 5.1-System

Benutzeravatar
FlyingBock
Fortgeschrittener
Beiträge: 166
Registriert: 14.06.2007, 17:08
Wohnort: Berlin

Re: Wo ist bzgl speed eigentlich die Grenze nach oben ?

Beitrag von FlyingBock »

Manfredo52 hat geschrieben:Hallo Gemeinde
Eigentlich wäre eine "Verfeinerung" nett, also
z.B. besserer ping (da wo er schlecht ist)
Eine Option wie "DSL-Fastpath" (Abschaltung der DSL-Fehlerkorrektur) ist bei Kabel Internet technisch nicht möglich/nötig, da bereits bessere Pings erreicht werden als bei DSL.
Upload auf 2 Mibt oder etwas mehr, dann kann man die Online-Festplatten besser nutzen.
Ist der Uploadspeed eigentlich gebremst oder geht es technisch kaum besser?
Da ich mit den technischen Details des Rückkanals wenig vertraut bin, denke ich, dass es einfach was mit der Preispolitik zu tun hat.
Man bedenke aber auch, dass auf dem Rückkanal nicht nur Kabel Internet, sondern auch die zwei Kabel-Phone-Leitungen drauf sind. Allerdings getrennt voneinander, sodass Aktivitäten im Internet die Sprachqualität nicht beeinflussen kann. So ist bei Voice-Over-Cable auch kein Quality of Service im Router nötig - im Gegensatz zu klassischer Voice-Over-IP-Telefonie.
[img]http://img129.imageshack.us/img129/2707 ... nt2dw0.gif[/img]

Wenn Du ratlos bist, dann verdrehe die Augen und fange das Grunzen an.

Benutzeravatar
Power-Gamer2004
Kabelfreak
Beiträge: 1291
Registriert: 20.05.2006, 02:40
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Wo ist bzgl speed eigentlich die Grenze nach oben ?

Beitrag von Power-Gamer2004 »

Ich glaube das KDG deswegen am Upload spart da sie nicht überall eigene Peerings haben.
Da sie u.a. größtentiels auf DE-Cix oder Level3 zugreifen müssen, würde mehr Upload ziemlich ins Geld gehen.

Im Vergleich dazu hat ja die Telekom eigentlich fast überall ihre eigenen Peerings.
Kabel Digital Home (Pace/Humax)
Kabel Highspeed 32000/2000 (12.02.08) + Kabel Phone Flat
Scientific Atlanata WebSTAR EPX2203 + D-Link DI-524
Sky
DVB-C (Humax PR-1000HD + Pace)
DVB-S (SkyStar 2 + Humax PR-Fox)
Bose 5.1-System