Vodafone priorisiert Kabelnetzausbau --- Glasfaserausbau(FTTB/FTTH) wird zurückgefahren

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) versorgten Orte siehe folgende Threads:


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
Thorror
Newbie
Beiträge: 69
Registriert: 23.12.2011, 11:48

Vodafone priorisiert Kabelnetzausbau --- Glasfaserausbau(FTTB/FTTH) wird zurückgefahren

Beitrag von Thorror »

https://www.onlinekosten.de/news/vodafo ... 23864.html

Anscheinend meint man mit DOCSIS 4.0 dann erstmal mit Glasfaser mithalten zu können und/oder das Gros der Kunden zu bedienen, die kein Gigabit brauchen, aber trotzdem Probleme haben
robert_s
Insider
Beiträge: 5016
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Vodafone priorisiert Kabelnetzausbau --- Glasfaserausbau(FTTB/FTTH) wird zurückgefahren

Beitrag von robert_s »

Das deutet auf Engpässe im Backbone-Netzwerk hin, die mit einem gezielten Glasfaser-Ausbau beseitigt werden könnten.
Höäh? Sind die Backbones nicht schon 100% Glasfaser? Was gibt's denn da noch auszubauen? Und wenn die Faser nicht mehr genug Kapazität bringt, muss man doch nur schnellere Technik an beide Enden hängen, aber keine neue verlegen?!?

Wenn schon, dann gäbe es doch eher die Strecke vom Fibernode zum VrP oder gar bis zum HÜP zu verglasfasern, sprich: FTTC bzw. FTTB-Ausbau des Kabelnetzes. Sollte in Gegenden, wo das Koaxkabel in Erdrohren liegt, ja auch relativ schmerzfrei machbar sein.

...oder geht es gar nicht darum, ein technisches Problem zu lösen, sondern Kosten zu optimieren, indem man angemietete Backbone-Lei(s)tungen durch selbst zu verlegende Glasfasern ersetzt bzw. im Verteilnetz neue Glasfasern verlegt, um von den von der Telekom gemieteten Erdrohren wegzukommen...?