[VFKD] Seltsame Anlage?

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder Horizon TV vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
Lobo
Newbie
Beiträge: 70
Registriert: 25.02.2014, 16:26
Wohnort: Forchheim
Bundesland: Bayern

[VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von Lobo »

Nach dem Einzug in meine neue Eigentumswohnung im April wurde die von einem Elektriker errichtete Kabelanlage schon 4 mal umgebaut, davon 2 mal im Auftrag von Vodafone neue, andere Verstärker montiert.
Die jetzige Anlage kommt mir als Fernsehtechnikermeister im Ruhestand seltsam vor, deshalb hätte ich gerne eine Einschätzung von den aktiven Profis unter euch, ob das heute so gemacht wird und warum.
Die genannten Pegelwerte beziehen sich der Einfachheit wegen auf 330 MHz.

Hier die Beschreibung:
Nach dem HÜP im Haus 1 kommt ein 1. Verstärker Triax GHV140, Eingangspegel 69 dBuV, Ausgangspegel 88 dBuV.
Dann kommt ein Abzweiger -20 dB, über den es an den 2. Verstärker Triax GHV140 geht:
Eingangspegel 68 dBuV, Ausgangspegel 91 dBuV. Danach kommt die passive Hausverteilung von Haus 1.

Aus dem oben genannten Abzweiger geht es mit 0,5 dB Dämpfung zum Nachbargebäude Haus 2 zu einem identischen Abzweiger, bei dem der -0,5 dB Ausgang mit einem Abschlusswiderstand versehen ist, der -20 dB Ausgang zu einem Verstärker Triax GHV140.
Eingangspegel 62 dBuV, Ausgangspegel 92 dBuV. Danach kommt die passive Hausverteilung von Haus 2.

Ist das nicht unsinnig, die Pegel jeweils um 20 dB abzusenken und dann wieder um bis zu 30 dB zu verstärken?
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1619
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von NoNewbie »

Nö, über die Abzweigertypen könnte man ja noch geteilter Meinung sein, aber prinzipiell müssen Verstärker in der NE4 voneinander entkoppelt werden.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4524
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von Besserwisser »

Und ein HÜP darf nicht vor dem Verstärker passiv durch zwei geteilt werden.
Deshalb kommt erst ein Linienverstärker, der das "horizontale" Netz treibt.
Danach kommen über Abzeiger entkoppelte Hausverstärker, die das vertikale Netz versorgen.

:streber:

Natürlich fährt man die horizontale Verkabelung mit hohem Pegel,
damit keine Störungen eindringen können.
Erst vor den HAVs wird der Pegel für den Verstärkereingang angepasst.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4524
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von Besserwisser »

.. Doppelposting
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1378
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von Karl. »

Meist sieht man aber, dass Haus 2 einfach an einen Abgang hinter dem Verstärker von Haus 1 angeschlossen wird.

Ist nicht ganz konform spart aber einen Verstärker.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4524
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von Besserwisser »

Wenn ein Verstärker für beide Häuser reicht und das Netz halbwegs symmetrisch ist, kann man das so machen.
Besser ist aber, wenn jedes Haus seinen eigenen HAV hat und davor eben der LV sitzt.
Damit kann man auch die einzelnen Netzabschnitte besser entzerren, als mit nur einem Verstärker.
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1378
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von Karl. »

Das stimmt.

Aber was ist besser?
Etwas mwhr Schieflage oder etwas schlechterer SNR durch den zweiten Verstärker?

Oder man könnte auch zwischen HÜP und Verstärkern zwischen beiden Häusern aufteilen, das ist aber auch nicht erlaubt.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1619
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von NoNewbie »

Ein kombinierter LV/HAV im 1. Haus ist nicht mehr zugelassen.
Lobo
Newbie
Beiträge: 70
Registriert: 25.02.2014, 16:26
Wohnort: Forchheim
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von Lobo »

Danke für eure interessanten Erklärungen. Wieder was dazugelernt.
Ich habe es mehr von der technischen Seite gesehen, dass man unnötige Dämpfung und Verstärkung vermeidet. Hatte vor allem in der Analogzeit (Rauschen) Sinn und war auch eine Kostenfrage.

Offensichtlich haben die von Vodafone beauftragten Firmen aber kein einheitliches Konzept:
Die davor von einer anderen Firma montierte Anlage hatte statt der Abzweiger jeweils einen Zweifachverteiler (-3,5 dB) und kleinere Verstärker.
Da war dann aber auf dem Verbindungskabel zwischen den Gebäuden nur ein Pegel von ca. 75 dBuV.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4524
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Seltsame Anlage?

Beitrag von Besserwisser »

Karl. hat geschrieben: 12.11.2020, 01:44 Schieflage
Es heißt Schräglage.

"Schief" ist etwas, wenn es schon von vorn herein falsch ist.
"Schräg" kann auch so gewollt sein.

Vergleiche:
schiefes Dach
schräges Dach

:streber: :wink2: