HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder Horizon TV vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
Newty
Insider
Beiträge: 6364
Registriert: 12.02.2010, 15:56

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von Newty »

Och Leute... geht doch nicht mit den Trollen spielen - kauft euch lieber eine BC100 und baut Verstärker in München ein und in Bremen aus, damit dort dann alles wieder auf 462 läuft.

Trolle wie dieser wohnen am besten im Einfamilienhaus, gerne auch mit Mutter, dort kann man, solange man dies mit 500€-Scheinen gekauft hat, verkabeln was man will. Eine Baugenehmigung für ein Haus aus Antennen, Verstärkern und Bahnkarten wird man jedoch eher selten erhalten, auch Architekten für ein solches Projekt sollte man sehr sorgfältig planen.

EDIT flüsterte mir, dass ein kurze google-Suche zum Namen durchaus interessant werden könnte
Mit Glasfaser in den Keller
[ externes Bild ]
Schoole123
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 14.03.2021, 17:05
Bundesland: Bremen

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von Schoole123 »

Der Thread ist zwar etwas alt aber die Gedanken etwas falsch.

Kurzum: Deiner Mutter gehört nur dass, was in der Wohnung ist. Alles was außerhalb der Wohnung ist (z.B. das Dach, die Grünfläche incl. aller Bäume/Pflanzen) gehören der Gemeinschaft (deshalb heißt es auch Hausgemeinschaft).

Wenn ich z.B. sehe, das mein Nachbar eine altes Dach hat darf ich (auch wenn es sehr nett gemeint ist) nicht wenn er im Urlaub ist schnell das Dach erneuern (auch nicht, wenn es nun besser ist). Ich mache mich dabei sogar strafbar, muss den alten Zustand wieder herstellen, evtl. Schadensersatz zahlen, das Gericht und die Anwälte verlangen Geld etc. und ich bin evtl. hinterher Vorbestraft obwahl alles beim ALten bleibt... Wenn die Mutter nun mehr TV Programme in besserer Qualität haben will muss sie als Wohnungseigentümerin einen Antrag bei der next Eigentümerversammlung stellen, dass dieser gegen das Model xyz ausgetauscht werden soll (um möglichst viele Leute dafür zu gewinnen hilft es wahrscheinlich, wenn man allen zusichert, dass man weiterhin die alten Sender reinbekommt und man selber bereit ist für sämtliche Unkosten aufzukommen). Je nach Teilungserklärung sind dafür 50-100% der Stimmen notwendig (Unterschriften sammeln bringt nix, weil dafür die Eigentümerversammlung zuständig ist -Außer man bekommt 100% der Stimmen, was realistisch gesehen unwahrscheinlich ist). Falls die Mutter nun Mieterin ist könnte sie höchstens einen Nachbarn fragen, der Eigentümer ist ob er diesen Antrag stellt (als Mieter habe ich nicht die möglichkeit zu bestimmen, was da reinkommt).



Ob man eine Bahncard, ein Auto, eine Rakete oder sonstwas nutzt ist völlig egal
Karl.
Insider
Beiträge: 3147
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von Karl. »

Schoole123 hat geschrieben: 14.03.2021, 17:16 Falls die Mutter nun Mieterin ist könnte sie höchstens einen Nachbarn fragen, der Eigentümer ist ob er diesen Antrag stellt (als Mieter habe ich nicht die möglichkeit zu bestimmen, was da reinkommt).
Oder aber man lässt sich vom Vermieter eine Vollmacht geben.

Aber in den letzten 11 Jahren haben sich auch die rechtlichen Rahmenbedingungen geändert, daher muss man diese Leiche nicht unbedingt schänden...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: