"Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13294
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von berlin69er »

@twen-fm: Genau, hier ist wieder die Internet-only Fraktion unterwegs, die Kabel TV am liebsten abschalten will.
Nur verkennen die, dass ihr Kabel Internet auch von den TV Kunden mitfinanziert wird.
Mit rechtlichen Problemen meine ich den Versorgungsauftrag, den man auch den KNB auferlegen könnte. Immerhin wurde ja damals ein öffentliches Netz in private Hände gelegt, mit entsprechen Auflagen.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

robert_s
Insider
Beiträge: 3731
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von robert_s »

berlin69er hat geschrieben:
22.01.2020, 21:38
@twen-fm: Genau, hier ist wieder die Internet-only Fraktion unterwegs, die Kabel TV am liebsten abschalten will.
Nur verkennen die, dass ihr Kabel Internet auch von den TV Kunden mitfinanziert wird.
Wenn die TV-Kunden nach und nach kündigen, offensichtlich nicht mehr. Da hilft auch kein wollen oder wünschen.
berlin69er hat geschrieben:
22.01.2020, 21:38
Mit rechtlichen Problemen meine ich den Versorgungsauftrag, den man auch den KNB auferlegen könnte. Immerhin wurde ja damals ein öffentliches Netz in private Hände gelegt, mit entsprechen Auflagen.
Das ist das Telefonnetz auch, und dort durfte die Telekom das Pendant zu DVB-C, nämlich ISDN, auch einstellen. Also wenn die Telekom das Angebot von ISDN ohne rechtliche Probleme mit dem Versorgungsauftrag einstellen konnte, können die KNB sicher auch das DVB-C Angebot einstellen.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1330
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von NoNewbie »

Warum gibt es immer weniger "neue" TV-Kunden...
Ja weil sich die Kundschaft informiert und weiß, wenn icht einen Internet-Vertrag buche brauche ich dezeit kein TV-Connect bezahlen, da Vodafone das Signal nicht abschaltet.
Fernsehen kann ich aber trotzdem....das ist eben derzeit so.
Und damit geht die Anmeldung von Einzelnutzern eben zurück.
Ich denke auch, dass Vodafone sich der Tatsache bewusst ist, aber die Zahlen, die sich daraus ergeben zu ihren Zielstellungen eben auswertet.

Benutzeravatar
Lars.Berlin
Kabelexperte
Beiträge: 734
Registriert: 25.12.2015, 13:57
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von Lars.Berlin »

NoNewbie hat geschrieben:
23.01.2020, 06:28
Warum gibt es immer weniger "neue" TV-Kunden...
Ja weil sich die Kundschaft informiert und weiß, wenn icht einen Internet-Vertrag buche brauche ich dezeit kein TV-Connect bezahlen, da Vodafone das Signal nicht abschaltet.
Fernsehen kann ich aber trotzdem....das ist eben derzeit so.
Und damit geht die Anmeldung von Einzelnutzern eben zurück.
Ich denke auch, dass Vodafone sich der Tatsache bewusst ist, aber die Zahlen, die sich daraus ergeben zu ihren Zielstellungen eben auswertet.
Es gibt sogar Leute, die ihren Kabelanschluss gezielt kündigen, weil sie wissen, dass sie hinterher eh kostenlos weiter glotzen können.
Greetz Larsi

Lieber fernsehgeil als radioaktiv

1&1-DSL-250 MBit/s mit FRITZ!Box-7590 in schwarz, (1&1-Edition)
85 cm Astro/Kathrein-Spiegel, 13,0°E & 19,2°E
Vodafone-Kabelanschluss
1x Privat HD, G09
1x Basic TV, G09
1x Kabel Digital Home HD, G09
3x Coolstream-Tank, 2x DVB-S2, 2x DVB-C, 1TB-HDD
2x Coolstream-Tank, 2x DVB-S2, 1TB-HDD
2x Coolstream-Link, 1x DVB-C/T2
1x Kathrein UFS-913, 2x DVB-S2, BPanther-Neutrino
2x AX-HD51, 4K, UHD, 2x DVB-SX, 2x DVB-CX/T2, 1TB-HDD

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13294
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von berlin69er »

robert_s hat geschrieben:
23.01.2020, 01:21
Wenn die TV-Kunden nach und nach kündigen, offensichtlich nicht mehr. Da hilft auch kein wollen oder wünschen.
Ist das so? Wo sind die belastbaren Zahlen dazu? Und dazu gleich die Zahlen, zur tatsächlichen Nutzung des Kabelanschlusses für TV.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 12513
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von DerSarde »

Es ist schon so, dass die Kundenzahlen für den reinen Kabelanschluss seit Jahren stetig sinken, wenn auch meines Erachtens eher langsam.
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... ahlen#RGUs

Aber: Die Zahl der Abonnements ("RGUs") von "Premium TV" - Produkten (dazu zählt Pay-TV, GigaTV etc.) steigt dafür jedes Jahr deutlich an...
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Unitymedia

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13294
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von berlin69er »

Inwiefern spielen da Anschlüsse der Wohnungsgesellschaften eine Rolle? Sind die eingerechnet?
Und natürlich spielt ja auch das oben angesprochene fehlen von Filtern eine Rolle, welches reine Inetkunden eben nutzen.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 989
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von NE3_Technician »

Was verursacht denn eigentlich die höheren Kosten im Unterhalt? Die TV Infrastruktur oder die vom Internet ?

Weil ja behauptet wurde die Kabelkunden bezahlen die Kosten für das Netz.
berlin69er hat geschrieben:
23.01.2020, 08:03
Und natürlich spielt ja auch das oben angesprochene fehlen von Filtern eine Rolle, welches reine Inetkunden eben nutzen.
Aus meiner Arbeit im Aussendienst kann ich dir mitteilen, wir waren nur ganz ganz selten bei Kunden mit einem IPO Filter um den auszubauen weil sie nachträglich TV haben wollten. Damals als es die noch gab.

Niemand sieht ein nochmal 20€ für lineares TV zu bezahlen wenn er unter 50 ist. Das ist meine Erfahrung!
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13294
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von berlin69er »

Ja, und das ist doch der Punkt! Mit deinem Inetanschluss bezahlst du nicht die (meist wegen TV bereits vorhandene) Infrastruktur, denn die wurde und wird berets von den TV Kunden bezahlt! Oder wie hoch ist der Anteil der Kabelanschlüsse die extra nur für IP only verlegt und genutzt wurden/werden? Wenn VF die Rechnung also mal anders aufmachen würde, wäre auch Kabel TV attraktiver. Die Margen sind nur nicht so hoch, weshalb VF sich von Anfang an auf Inet konzentriert hat. Große Investitionen waren dafür ja zunächst (zumindest am Anfang) auch nicht mal notwendig.

Und bitte schließe nicht von deinen persönlichen Erfahrungen auf eine komplette Situation im Netz. Die dürfte durchaus komplexer sein...
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1330
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von NoNewbie »

Meines Erachtens sind die Margen für linieares TV ohne Zusatzgeräte am höchsten.
Denn genau da spielen die Verträge der meisten Hausverwaltungen die größte Rolle.
Außerdem gibt es dann, außer den Stromkosten keine zusätzlichen laufenden Kosten.

Bei Internet oder den Giga-Boxen ist ja noch Support zu leisten und es müssen nachgelagerte Server betrieben werden.
Außerdem ist das Störaufkommen derzeit erheblich höher als bei reinem TV.