Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30546
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von twen-fm »

Eine Runterskalierung gehört verboten, entweder das Signal in HD einspeisen (wenn noch nicht in HD verfügbar, dann eben notfalls in SD) oder gar nicht. So wie das aktuell praktiziert ist das nichts halbes und nichts ganzes mehr! Wie lange soll denn das ganze aufrecht erhalten werden? Noch 10 Jahre oder mehr? :x
Keine Signatur mehr!

Johut
Kabelexperte
Beiträge: 791
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Johut »

twen-fm hat geschrieben:
13.02.2020, 18:02
Eine Runterskalierung gehört verboten, entweder das Signal in HD einspeisen (wenn noch nicht in HD verfügbar, dann eben notfalls in SD) oder gar nicht. So wie das aktuell praktiziert ist das nichts halbes und nichts ganzes mehr! Wie lange soll denn das ganze aufrecht erhalten werden? Noch 10 Jahre oder mehr? :x
Dem kann ich nur zustimmen twen-fm. Das Bild der runterskalierten Sender ist größtenteils ungenießbar, wenn man HD gewöhnt ist. Aber Vodafone geht in den UM-Gebieten bereits hin und tauscht die HD-Version einzelner Sender wie z.b. bei BBC WORLD NEWS gegen die SD-Version aus. Ein Schritt zurück in die Steinzeit.

Ich hoffe das die Öffi´s dies nicht zulassen. Ich denke sowas sollte eigentlich in den Einspeisungsverträgen geregelt sein. Bei ausländischen Sendern scheint dies leichter zu gehen, da diese das kaum kontrollieren können.
Ein Nachbar von mir hat neben dem Kabelanschluß, welcher er fast nur noch fürs Internet verwendet, eine Sat.-Antenne installiert. Hier kann man den Unterschied sehr gut vergleichen. CNBC z.b. ist über Kabel fast ungenießbar, sieht man sich dagegen die HD-Version über Sat. an.

Nicoco
Fortgeschrittener
Beiträge: 258
Registriert: 30.08.2017, 16:46

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Nicoco »

twen-fm hat geschrieben:
13.02.2020, 17:46
Ich glaube, das wir im Kabel uns nicht so schnell freuen sollten, denn:

Wichtig: Die Entscheidung betrifft nur die Satellitenausstrahlung, bei den anderen
Verbreitungswegen gibt es keine Änderungen.


Quelle: https://www.infosat.de/digital-tv/ard-s ... tellit-ein

Wie bescheuert ist das denn? Wird es im Kabel doch eine runterskalierung geben? Das wäre ein echter Super-GAU! :wand: :motz: :kotz:
https://www.digitalfernsehen.de/news/em ... ng-552931/

In dem Interview ist die Rede davon, dass die Hoheit bezüglich der SD-Verbreitung bei den Kabel- & IPTV-Anbietern liegt.
Das mag für die kleineren Anbieter stimmen.
Denn dort bezahlt die ARD (und ZDF) für die Verbreitung der Programme nichts.
Anders bei Vodafone, dort drücken die ÖR jedes Jahr bekannterweise eine beachtliche Summe ab.
Unter diesem Hintergrund, dass die ARD für die SD-Verbreitung zahlt (selbe Situation wie auf Satellit) liegt die Hoheit eben nicht bei Vodafone, sondern bei der ARD.

Weitere Infos aus dem Interview:
- Abschaltung Satellit geplant am 12. Januar 2021
- Hörfunktransponder bleibt (vorerst) erhalten
- WDR-Lokalzeiten werden auf HD umgestellt (bedeutet für mich im automatisch, dass der WDR ebenfalls SD komplett abschalten wird.)

Benutzeravatar
Blue7
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Blue7 »

twen-fm hat geschrieben:
13.02.2020, 18:02
Eine Runterskalierung gehört verboten, entweder das Signal in HD einspeisen (wenn noch nicht in HD verfügbar, dann eben notfalls in SD) oder gar nicht.
Das wäre für manche Sender das KO Kriterium für eine Einspeisung, da die HD Verbreitung höhere Kosten verursacht

Ich rechne mit allen Regionalen die im Januar abschalten. Dem Hessen Fernsehen geht es laut einem Interview auch nicht schnell genug. Mit hr, wdr haben wir schon 2 von 6 Anstalten. Warum zusätzliche Kosten aufwenden um noch in SD zu senden. Das Geld wurde ja für Mitte 2020 gestrichen
Zuletzt geändert von Blue7 am 15.02.2020, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.

Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24121
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Heiner »

Radio Bremen und SR würde ich auch als gesetzt sehen. Die werden um jede Einsparung froh sein.
TV: Vodafone West (FTA + noch HD-Option und Series & Movies), waipu.tv Perfect, DVB-T2 HD (FTA)
Radio: Vodafone West (analog + digital), DAB+, UKW terrestrisch
Internet/Telefon: Vodafone West (2play FLY 400 mit Komfortoption / FritzBox 6490 Cable), Vodafone mobil (Red XS Gigakombi Unity, Red+ Partnerkarte)
Streaming: Netflix, Disney+

Johut
Kabelexperte
Beiträge: 791
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Johut »

Ich glaube viele Öffi´s warten auf die Entscheidung des ZDF.

Sollten sich die Mainzer ebenfalls dazu entschließen, am 12.01.21 SD abzuschalten, werden wohl alle restlichen 3. Programme dies auch tun.

Bin gespannt wie die internationalen Programme wie Eurosport 1 und euronews dazu stehen. Sollten alle Öffi´s im Januar nächsten Jahres SD via Sat. abschalten, wird dies wohl eine Lawine auslösen. Da dann ohnehin bei vielen Receivern oder TV´s mit Modul ein neuer Suchlauf gemacht werden muss, werden viele gerne die Kosten für eine SD-Verbreitung einsparen, und auf diesen Zug aufspringen,mit Ausnahme der kartellrechtlich vorgeschriebenen Programme der RTL- und der Pro7Sat-Gruppe.

Was die Kabeleinspeisung betrifft kann ich mir gut vorstellen, dass die 1 zu 1 übernommen wird und auch im Kabel diese SD-Kanäle abgeschaltet werden. Für Vodafone hätte dies zwar den Nachteil, dass die Gebühren für die SD-Einspeisung wegfallen würde, allerdings hätte man viel Kapazität für neue Angebote "freigeschaufelt".

Da hierdurch eine völlig neue Situation entsteht, könnte ich mir gut vorstellen, dass das Kartellamt diese Sache mit der zwangsweisen SD-Einspeisung und Ausstrahlung der zuvor genannten Programme neu bewertet was natürlich nicht bedeutet, dass diese Programme dann unverschlüsselt in HD zu ausgestrahlt werden, aber dieses Geschäftsmodell HD nur gegen Gebühr dürfte massive Probleme erhalten, was bei den Privaten, welche auf eine hohe Reichweite angewiesen sind, ein Umdenken auslösen könnte.

Benutzeravatar
Blue7
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Blue7 »

Einzig allein rechne ich aktuell bei den non ÖR mit QVC und QVC ZWEI

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30546
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von twen-fm »

@Johut: euronews sendet meines Wissens von sich aus nirgendwo mehr in SD. Vodafone skaliert das HD-Signal herunter.
Keine Signatur mehr!

Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24121
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Heiner »

Auf Astra mein ich schon...
TV: Vodafone West (FTA + noch HD-Option und Series & Movies), waipu.tv Perfect, DVB-T2 HD (FTA)
Radio: Vodafone West (analog + digital), DAB+, UKW terrestrisch
Internet/Telefon: Vodafone West (2play FLY 400 mit Komfortoption / FritzBox 6490 Cable), Vodafone mobil (Red XS Gigakombi Unity, Red+ Partnerkarte)
Streaming: Netflix, Disney+

Nicoco
Fortgeschrittener
Beiträge: 258
Registriert: 30.08.2017, 16:46

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Nicoco »

twen-fm hat geschrieben:
15.02.2020, 16:45
@Johut: euronews sendet meines Wissens von sich aus nirgendwo mehr in SD. Vodafone skaliert das HD-Signal herunter.
Da vertust du dich aber gewaltig.
Fast alle euronews-Versionen senden weiterhin nur in SD.
Die Englische Version hat eine HD-Version.