Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen, die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13520
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von berlin69er »

Das war aber zunächst ja nicht die Frage. Und auf was sollen sich dann die 80% beziehen?

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Privaten ihr HD unverschlüsselt nur im Kabel einspeisen.
Da geht es doch nicht (nur) um Kopierschutz, sondern auch um die Vorspulsperre bei Werbung. Das ist doch der Grund, warum das überhaupt verschlüsselt wurde.
Ob man das umgehen kann, spielt da erst mal keine Rolle.
Wenn die unverschlüsselt kommen, gibt es einfach weniger Geld für Werbung. Und Werbung ist (immer noch) das Geschäftsmodell der Privaten.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30833
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von twen-fm »

Es ist alles schön und gut das über Sat bis oder ab 2021 abgeschaltet wird, aber was uns hier am meisten interessiert: Wird die SD Abschaltung auch bei Vodafone und im Kabel allgemein vorgenommen oder doch nicht (bzw. wird danach runterskaliert von HD in SD, was eh saublöd wäre)? Alles andere (vor allem, ob die Privaten über Sat folgen werden oder nicht) ist eh uninteressant, da dies uns als Kabelzuschauer nicht (wirklich direkt) betrifft! Und ob die Privaten die Verschlüsselung bei den HD Programmen aufgeben werden? Eher friert die Hölle zu, als das sie dies freiwillig machen.
Keine Signatur mehr!

Johut
Kabelexperte
Beiträge: 834
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Johut »

berlin69er hat geschrieben:
13.02.2020, 14:11
Das war aber zunächst ja nicht die Frage. Und auf was sollen sich dann die 80% beziehen?

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Privaten ihr HD unverschlüsselt nur im Kabel einspeisen.
Da geht es doch nicht (nur) um Kopierschutz, sondern auch um die Vorspulsperre bei Werbung. Das ist doch der Grund, warum das überhaupt verschlüsselt wurde.
Ob man das umgehen kann, spielt da erst mal keine Rolle.
Wenn die unverschlüsselt kommen, gibt es einfach weniger Geld für Werbung. Und Werbung ist (immer noch) das Geschäftsmodell der Privaten.
@berliner69er:

Unverschlüsselt werden die wahrscheinlich nicht eingespeist werden, aber nur Grundverschlüsselt (d. h. ohne zusätzliche Gebühren, daran wird Vodafone Interesse haben, um die nichtzahlenden "schwarz" angeschlossenen Haushalte einzudämmen),
Wenn Du´meine Antwort genau liest, sind die 80% mit drinne, ich schrieb ja das dies allen Haushalte zu Gute käme. Die Vorspulsperre wird ja nur bei den Sendern der RTL-Gruppe angewandt, bei den Sendern der Pro7Sat.1 Gruppe nicht und auch nicht bei allen restlichen Programmen.
Wieso soll es weniger Geld für Werbung bei einer unverschlüsselten Ausstrahlung geben, meinst Du wegen der Vorspulsperre bei RTL? Diese wird wohl auch wieder infrage gestellt werden. Momentan findet eine große Verschiebung zu den VoD-Diensten wie Netflix und Amazon Prime statt. Die jetzigen Geschäftsmodelle der linearen Programme werden ohnehin in den kommenden Jahren zur Diskussion stehen.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 13235
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von DerSarde »

twen-fm hat geschrieben:
13.02.2020, 14:15
Es ist alles schön und gut das über Sat bis oder ab 2021 abgeschaltet wird, aber was uns hier am meisten interessiert: Wird die SD Abschaltung auch bei Vodafone und im Kabel allgemein vorgenommen oder doch nicht (bzw. wird danach runterskaliert von HD in SD, was eh saublöd wäre)?
Das ist tatsächlich die für uns hier interessante Frage, ob Vodafone bei der SD-Abschaltung der ARD mitziehen wird oder nicht.

Die ARD hat einen Vertrag mit Vodafone und daher eigentlich die Hoheit über ihre Signale. Wenn die ARD also sagt, wir wollen keine SD-Einspeisung mehr, dann müsste Vodafone dem eigentlich nachkommen. Möglicherweise wurde dieses Szenario 2018 sogar schon mit vereinbart, aber da weiß man leider nichts dazu.

Die ARD könnte die SD-Abschaltung im Kabel nutzen, um den Plattformstandard insoweit rückgängig zu machen, als dass man dann wieder sämtliche Regionalversionen der Dritten verbreitet, halt nur noch in HD. Auch das könnte theoretisch schon vereinbart sein, in diesem Fall hätte man den Plattformstandard halt jetzt aktuell noch behalten, weil noch nicht genügend freie TV-Kapazitäten vorhanden sind.
Nach der SD-Abschaltung wäre eine Einspeisung aller Regionalversionen der Dritten in HD im Netz von Vodafone aber kapazitätstechnisch problemlos möglich, und es würde dabei sogar noch einige freie Kapazität für Vodafone selbst herausspringen. Es gäbe also Vorteile für beide Seiten...

Klar ist das alles nur Spekulation, was Vodafone letztlich macht, da müssen wir uns überraschen lassen.
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Johut
Kabelexperte
Beiträge: 834
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Johut »

DerSarde hat geschrieben:
13.02.2020, 14:27
twen-fm hat geschrieben:
13.02.2020, 14:15
Es ist alles schön und gut das über Sat bis oder ab 2021 abgeschaltet wird, aber was uns hier am meisten interessiert: Wird die SD Abschaltung auch bei Vodafone und im Kabel allgemein vorgenommen oder doch nicht (bzw. wird danach runterskaliert von HD in SD, was eh saublöd wäre)?
Das ist tatsächlich die für uns hier interessante Frage, ob Vodafone bei der SD-Abschaltung der ARD mitziehen wird oder nicht.

Die ARD hat einen Vertrag mit Vodafone und daher eigentlich die Hoheit über ihre Signale. Wenn die ARD also sagt, wir wollen keine SD-Einspeisung mehr, dann müsste Vodafone dem eigentlich nachkommen. Möglicherweise wurde dieses Szenario 2018 sogar schon mit vereinbart, aber da weiß man leider nichts dazu.

Die ARD könnte die SD-Abschaltung im Kabel nutzen, um den Plattformstandard insoweit rückgängig zu machen, als dass man dann wieder sämtliche Regionalversionen der Dritten verbreitet, halt nur noch in HD. Auch das könnte theoretisch schon vereinbart sein, in diesem Fall hätte man den Plattformstandard halt jetzt aktuell noch behalten, weil noch nicht genügend freie TV-Kapazitäten vorhanden sind.
Nach der SD-Abschaltung wäre eine Einspeisung aller Regionalversionen der Dritten in HD im Netz von Vodafone aber kapazitätstechnisch problemlos möglich, und es würde dabei sogar noch einige freie Kapazität für Vodafone selbst herausspringen. Es gäbe also Vorteile für beide Seiten...

Klar ist das alles nur Spekulation, was Vodafone letztlich macht, da müssen wir uns überraschen lassen.
Auf jeden Fall bleibt es spannend dieses Jahr. Den neben der auslaufenden SD-Ausstrahlung via Sat. und evtl. dann auch über Kabel gilt es ja auch noch das Unitymedia- und Vodafone-Angebot anzugleichen. Auch hierbei könnte es noch einige Überraschungen geben.

Ich denke eine Runterskalierung der Öffis mit eingeblendetem HD-Logo dürften diese nicht akzeptieren. Warten wir es ab.

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13520
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von berlin69er »

@johut: Was du da schreibst ergibt jetzt aber nicht viel Sinn...
Nicht unverschlüsselt, aber ohne zusätzliche Kosten? Wie soll das gehen? Grundverschlüsselung? Selbst die war doch nicht gratis!
Meinst du VF verschenkt die Smartcards dann?

Allenfalls Direktzahler haben Privat HD inkl., aber eben auch nicht kostenlos.
Und noch mal: die Privaten geben HD auch nicht kostenlos her, denn sie verdienen damit Geld. Und es sieht nicht so aus, als dass sich daran was ändern sollte.

Und zur Spulsperre: Bevor HD+ aufgeschaltet wurde, gab es eine Studie der Werbewirtschaft, die belegte, dass immer mehr digitale PVR eingesetzt werden. Daraufhin haben die Privaten beschlossen das entsprechend zu steuern. Pro7/Sat.1 ist dann später etwas zurück gerudert. Ändert aber nichts daran, dass es verschlüsselt bleibt und sie damit einfach Geld verdienen wollen. Gebühren bekommen sie ja nicht.

Zudem suchen sich auch die Privaten andere Geschäftsfelder, wie Pay TV oder VoD. Und du kannst dir sicher sein: wenn sich lineares TV nicht mehr lohnt, werden die die ersten sein, die es aus Kostengründen einstellen (wie geschrieben: keine Gebühren...).
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Johut
Kabelexperte
Beiträge: 834
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Johut »

@berliner69er:

Natürlich ergibt das einen Sinn. Ich meinte hiermit die Grundverschlüsselung z.b. der ausländischen Sender, welche keinem Sprachpaket angehören, wie z.b. Ginx, France 2, Duna, CNBC u.a.
Vodafone ist natürlich daran interessiert, dass möglichst alle Kunden adressierbar sind, d. h. eine Smartcard haben um diesen zusätzliche Leistungen wie Pay-TV zu verkaufen. Andererseits hat diese Grundverschlüsselung wie schon zuvor erwähnt, den Vorteil für Vodafone, die unberechtigte Nutzung eines Kabelanschlusses zu erschweren. Schätzungen zufolge sind bundesweit wohl zig tausend Haushalte illegal an einem Kabelnetz angeschlossen. Wären alle freien Kanäle grundverschlüsselt wie z.b. verschiedene Programme im Basic-Paket gäbe es dies nicht. Ich hoffe berliner69er ich habe mich verständlich hiermit ausgedrückt.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30833
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von twen-fm »

Ich glaube, das wir im Kabel uns nicht so schnell freuen sollten, denn:

Wichtig: Die Entscheidung betrifft nur die Satellitenausstrahlung, bei den anderen
Verbreitungswegen gibt es keine Änderungen.


Quelle: https://www.infosat.de/digital-tv/ard-s ... tellit-ein

Wie bescheuert ist das denn? Wird es im Kabel doch eine runterskalierung geben? Das wäre ein echter Super-GAU! :wand: :motz: :kotz:
Keine Signatur mehr!

DarkNike
Insider
Beiträge: 5451
Registriert: 01.05.2006, 16:48
Wohnort: Bayern

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von DarkNike »

Im Kabel und anderswo werden doch heute schon HD Sender auf SD runterskaliert. Ob das Sinn macht ist was anderes. Aber auch nichts Neues. Leider.

Johut
Kabelexperte
Beiträge: 834
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Die ARD peilt die SD Abschaltung seiner Programme im November 2020 vorzumehmen!

Beitrag von Johut »

twen-fm hat geschrieben:
13.02.2020, 17:46
Ich glaube, das wir im Kabel uns nicht so schnell freuen sollten, denn:

Wichtig: Die Entscheidung betrifft nur die Satellitenausstrahlung, bei den anderen
Verbreitungswegen gibt es keine Änderungen.


Quelle: https://www.infosat.de/digital-tv/ard-s ... tellit-ein

Wie bescheuert ist das denn? Wird es im Kabel doch eine runterskalierung geben? Das wäre ein echter Super-GAU! :wand: :motz: :kotz:
Ich hoffe nicht, dass es im Kabel eine Runterskalierung gibt. Die Öffi´s sollten dies den Kabelprovidern verbieten. Wenn sie die Kabelverträge über die SD-Verbreitung kündigen und hierfür kein Geld mehr ausgeben wollen oder können, erledigt sich die Sache von selbst.