Kabeldurchführung gut genug?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 7233
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabeldurchführung gut genug?

Beitrag von Flole »

Prüfen kann man das mit einem entsprechenden Messgerät (sowohl im Vorwärtsweg als auch im Rückkanal). Ich hätte aber viel mehr Sorge, dass Störungen ausgesendet werden und die BNetzA plötzlich mit dem Messwagen vor der Tür steht weil irgendwo der Mobilfunk, BOS-Funk, Amateurfunk oder Flugfunk gestört wird... Die Kosten für den Internetanschluss den du dann nicht mehr nutzen kannst (bzw. nur mit offenem Fenster) sind dann wirklich die geringsten Kosten. Aber am Ende muss es aber jeder selbst wissen wie viel Vertrauen man in so ein Teil hat, du hast da scheinbar deutlich mehr vertrauen als die meisten hier.

Wenn der HÜP noch nicht geerdet ist bringt dich die Fensterdurchführung aber nur halb ans Ziel, den Potentialausgleich ebenfalls durchs Fenster zu realisieren dürfte nahezu unmöglich sein (außer natürlich man hat die Potentialausgleichsschiene im Wohnzimmer). Das es ohne ordnungsgemäßen Potentialausgleich gefährlich werden kann hat hier ja schon einmal jemand eindrucksvoll mit einem verschmorten Kabel gezeigt.
Alex-MD
Kabelexperte
Beiträge: 502
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Kabeldurchführung gut genug?

Beitrag von Alex-MD »

Samchen hat geschrieben: 25.06.2022, 11:50 Eben, da ist nichts geschirmt.
das siehst du mittels deiner Glaskugel? Die Kabel gibt es geschirmt.
Soll kein Plädoyer für diese Kabel sein, ich würde einfach ein Loch durch Wand oder auch Fensterrahmen bohren wenn es sein muss, das kann aber nicht jeder.
Wie wäre denn dein technischer Hintergrund um die Qualität zu beurteilen? Verkauf von Vodafone Verträgen in irgendeinem Callcenter?

Und der nächste ewige ahnungslose Bedenkenträger ist auch gleich wieder zur Stelle.