Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33470
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von twen-fm »

Wie ich Vodafone kenne, werden die ursprünglich geplanten Termine sich verschieben (oder es passiert ein "Wunder") und sie schaffen die Zusammenlegung bzw. Umstellung tatsächlich bis zum April 2023.
Keine Signatur notwendig!
cka82
Kabelexperte
Beiträge: 547
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von cka82 »

Unitymedia hat damals mit wenigen Terminen (5 bei der Analogabschaltung (je 2 für BW und NRW und 1 für Hessen), 3-4 bei der Frequenzneusortierung) innerhalb weniger Monate 3 Bundesländer umgestellt. Selbst wenn es jetzt 16 statt 3 Bundesländer ist, warum braucht Vodafone dann so lange und warum muss man jedes Netz einzeln umstellen und macht nicht als Beispiel ein Termin Umstellung Bayern Süd und einen weiteren Bayern Nord und fertig ?
Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 5520
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von GLS »

Natürlich muss jedes Netz einzeln umgestellt werden, aber wie hat Unitymedia das gemacht? Hatten die einfach mehrere/viele Teams im Einsatz, die gleichzeitig an verschiedenen Orten dasselbe gemacht haben? Vielleicht hat Vodafone am Personal schon radikal gekürzt, sodass die wenigen Teams halt entsprechend länger brauchen werden.

Ich habe nochmal nachgesehen. Bei der Analog-Abschaltung waren es in der Spitze auch schonmal 5 Netze gleichzeitig, aber nicht mehr: https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... eutschland
Übersicht & Ausbaustand der Vodafone-Kabelnetze in Deutschland
robert_s
Insider
Beiträge: 6589
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von robert_s »

GLS hat geschrieben: 03.06.2022, 19:25 Ich habe nochmal nachgesehen. Bei der Analog-Abschaltung waren es in der Spitze auch schonmal 5 Netze gleichzeitig, aber nicht mehr: https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... eutschland
Analogabschaltung betraf freilich noch ältere Technik. Da mussten vielleicht noch händisch Stecker gezogen werden, um das Signal aus dem Kabel zu kriegen. Das ist dieses mal aber nicht notwendig (VFD) bzw. wird erst im Nachgang gemacht (VFW).

Die Technik für DVB-C und vor allem DOCSIS ist dagegen moderner, und im Idealfall ist die DVB-C Technik auch schon rein softwaregesteuert und fernkonfigurierbar (die DOCSIS-Technik ist es sowieso). Da kann ich mir also vorstellen, dass das auch einfacher/schneller vonstatten geht.

Aber sicherlich ist es dennoch ratsam, schrittweise vorzugehen. Man will ja nicht über Nacht 12 Mio Kabelanschlüsse lahmlegen...
Flole
Insider
Beiträge: 7062
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Flole »

robert_s hat geschrieben: 04.06.2022, 02:26 Aber sicherlich ist es dennoch ratsam, schrittweise vorzugehen. Man will ja nicht über Nacht 12 Mio Kabelanschlüsse lahmlegen...
Und vor allen Dingen mit welchem Vorteil wenn es gut geht? Das am nächsten Morgen alle Kunden die es verpennt haben die Hotline und alle anderen Supportkanäle lahmlegen?
Karl.
Insider
Beiträge: 3944
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Karl. »

Zum Beispiel ;)

Oder auch, wenn Fehler passieren, dass nicht das ganze Netz lahmgelegt ist...

VF West konnte das, man legte wichtige Sender in NRW auf die potenziell gestörte Frequenz (178 MHz)...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
cka82
Kabelexperte
Beiträge: 547
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von cka82 »

Auf https://www.vodafone.de/hilfe/frequenzumbelegung.html ist jetzt die Terminüberprüfung über den Button "Jetzt Umstellungstermin prüfen" möglich. Ich erhalte allerdings bei Eingabe meiner Adresse die Auskunft "Leider konnten wir zu Deiner Eingabe keine Ergebnisse finden."
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33470
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von twen-fm »

Viele Städte haben noch keinen Umstellungstermin so z.B. Berlin.
Keine Signatur notwendig!
DarkStar
Insider
Beiträge: 8930
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von DarkStar »

Hier Funktioniert es schon:
Dein Umstellungstermin für Deine TV-Frequenz-Umbelegung ist der:
09.11.2022
BerndW
Newbie
Beiträge: 52
Registriert: 12.04.2018, 20:21
Wohnort: Nürnberg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von BerndW »

Nürnberg: 30.08.2022