Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1273
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Johut »

ARD und ZDF lehnen eine Grundverschlüsselung kategorisch ab. Sie könnten damit nicht mehr ihren Auftrag erfüllen. 2012 wollte Kabel-Deutschland die öffentlich-rechtlichen zusammen mit den Privatsender grundverschlüsselt anbieten. Die öffentlich-rechtlichen haben sich mit Erfolg davon distanziert. Der Programm-Lieferant muss einer verschlüsselt verbreiteten Weiterleitung zustimmen.
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25308
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Heiner »

Ihr setzt dabei voraus, dass Vodafone in Zukunft noch irgendwie wichtig sein wird, wer sein TV-Angebot via DVB-C nutzt. Das seh ich in Zukunft nämlich immer weniger.

Und ja, ich sehe auch keine Grundverschlüsselung bei den ÖR. Die gibts ja über IPTV auch nicht unbedingt, da sind die HD-Versionen mindestens bei MagentaTV auch unverschlüsselt.
Hauptempfangswege + Abos:
Red Internet & Phone 250 Cable U mit Homebox-Option / FRITZ!Box 6660 Cable | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DAB+ | congstar Allnet Flat S

Sonstige Empfangswege:
Überteuerter Kabelanschluss (MNV) ohne Schnickschnack | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | joyn Free | Zattoo Free
qwert2384
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 15.07.2019, 16:19
Bundesland: Hamburg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von qwert2384 »

Der Unterschied zu Magenta ist aber da liegt der Dienst nicht einfach an der Dose an sondern muss gebucht werden und für jeden Kunden einzeln bereitgestellt. Da kann man was Verschlüsselung angeht als Anbieter ja auch ganz Entspannt sein.

IPTV mit noch einer Zwangsbox klingt nicht besonders verlockend für mich. Mit einer App auf dem SmartTV könnte ich eher leben wenn es denn so kommt.
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25308
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Heiner »

qwert2384 hat geschrieben: 24.05.2022, 14:04 Der Unterschied zu Magenta ist aber da liegt der Dienst nicht einfach an der Dose an sondern muss gebucht werden und für jeden Kunden einzeln bereitgestellt. Da kann man was Verschlüsselung angeht als Anbieter ja auch ganz Entspannt sein.
Das mag ja sein, trotzdem werden sie nicht einfach so die ÖR grundverschlüsseln dürfen ohne Einverständnis. Bei den Privaten kann das schon ein wenig anders aussehen.
qwert2384 hat geschrieben: 24.05.2022, 14:04 IPTV mit noch einer Zwangsbox klingt nicht besonders verlockend für mich. Mit einer App auf dem SmartTV könnte ich eher leben wenn es denn so kommt.
Letztlich macht man mit der Auslagerung auf IP mit der Cable Box 2 auch nichts anderes, das sind auch wieder Wege in Richtung Zwangsbox. Die FTA-Ausstrahlung der ÖR bei MagentaTV sorgt zumindest dafür, dass man die Programme auch über den VLC Player gucken kann zum Beispiel.
Hauptempfangswege + Abos:
Red Internet & Phone 250 Cable U mit Homebox-Option / FRITZ!Box 6660 Cable | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DAB+ | congstar Allnet Flat S

Sonstige Empfangswege:
Überteuerter Kabelanschluss (MNV) ohne Schnickschnack | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | joyn Free | Zattoo Free
Amadeus63
Insider
Beiträge: 2964
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Kreis Pinneberg
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Amadeus63 »

Auch bei Joyn Free sind die ÖR FTA, ebenso auf deren eigener Plattform im Livestream und natürlich via SAT/DVB-T2 - man zahlt ja diese quasi via Rundfunkbeitrag...
(wäre schon strange, wenn das im Kabel anders wäre)
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / SKY / ZATTOO / WAIPU.TV / NETFLIX
Benutzeravatar
Blue7
Kabelexperte
Beiträge: 540
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Blue7 »

qwert2384 hat geschrieben: 24.05.2022, 12:24Ich kann mir einfach nicht vorstellen das Vodafone nach 2024 die ÖR noch FTA sendet. Einen Techniker zu jedem Anschluss zu schicken von Kunden die gekündigt haben um den zu deaktivieren kanns ja auch nicht sein.
Also im Unitymedia Gebiet wurde von extern das Signal gekappt. Techniker kamen nie mehr ins Haus um zu verplomben.
Solange Vodafone als aktuell einziger Anbieter noch nicht seine Kabelpakete als App anbietet ist eine Verschlüsselung der ÖR im Kabel nicht möglich.
maniatore2006
Fortgeschrittener
Beiträge: 128
Registriert: 15.06.2010, 02:56

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von maniatore2006 »

Die ÖR werden NIE Verschlüsselt.
qwert2384
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 15.07.2019, 16:19
Bundesland: Hamburg

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von qwert2384 »

Nie ist immer schwierig. Absehbar sicher nicht. Aber z.B über SAT werden sie sich in den nächsten Jahren was überlegen müssen. Die Lizenzen für komplette FTA Austrahlung über Europa werden entweder zu teuer oder nicht mehr angeboten. Zumindest da wird es längerfristig auf Spotbeam oder Verschlüsselung rauslaufen.

Aber gut im Kabel wirds wohl dann so bleiben.
Amadeus63
Insider
Beiträge: 2964
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Kreis Pinneberg
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Amadeus63 »

Die neuen Astra-Satelliten, welche Mitte des Jahrzehntes in den Orbit gehen, bieten diese Spotbeam-Option für 19,2. Dann würden die dt. Sender nur noch in Mitteleuropa zu empfangen sein. An eine Verschlüsselung glaube ich nicht, weil es zu viele reine FTA-HD-Receiver in den dt. Haushalten gibt...
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / SKY / ZATTOO / WAIPU.TV / NETFLIX
Benutzeravatar
Blue7
Kabelexperte
Beiträge: 540
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Blue7 »

Wen jucken FTA Receiver. Trend geht eh zu integrierte TV Tuner bzw. OTT Anbieter