Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Karl.
Insider
Beiträge: 3944
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Karl. »

GLS hat geschrieben: 17.05.2022, 01:04 Die einzige Expansionsmöglichkeit für Vodafone in den nächsten Jahren ist der Netzausbau, also sowohl der restlichen unausgebauten Netze und Netzbereiche als auch Neuerschließung in der Fläche.
Segmentierungen wohl ja, GPON Ausbau wohl auch, aber ich rechne nicht damit, dass man alle unausgebauten Netze noch ausbaut und neuerschließungen machen die wohl eher dort, wo man anderen die Kunden wegnehmen kann, also GPON und VDSL Gebiete.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 414
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von SenfKabelHer »

Totgesagte leben länger. Das Koaxialkabel ist prinzipiell eine geeignete Technologie für Datenübertragung. Selbst aus dem unabgeschirmten TAL Kabel in bunter Verlegequalität haben sie mit VDSL, dann Vectoring, dann Supervectoring noch erstaunlich viel rausgeholt.
Aktive Technik wird "pro Leistungseinheit" auch immer billiger (eine Konstante der IT).
Da die wortwörtlich letzten Meter die teuersten sind könnte Docsis seine Vorteile durchaus nochmal ausspielen in einer Mix&Match Umgebung flexibler Segmentierungen. Je nach Bedarf fttb für den Wohnblock, dafür entfällt die mühsame Verlegung der Glasfaser in jede Wohneinheit und es geht über das interne Hausnetz.
Oder die Glasfaser wird am Rand der Landstraße billig in das Dorf gezogen und dann hat das Dorf sein eigenes Segment, statt mehrere Dörfer zusammengefasst. Bei solchen Maßnahmen ist doch rein betriebswirtschaftlich enorm viel zu erreichen durch kleinere Investitionen.
Und bei allem hält sich VF die Türe offen in ferner Zukunft die Glasfaser weiterzubauen, finanziert aus dem laufenden Cashflow durch die Kabelkunden. Ich kann mir nur vorstellen, dass man das noch gar nicht nötig hat solange der Rundfunk Geld abwirft. Wenn ich mir die Preise und auch die Einstiegspreise zB von Eazy anschaue und dann was ein TV Tarif kostet, dann ist der Eindruck bei mir, dass Rundfunk eher den Docsisbereich quersubventioniert als umgekehrt. Für reine Onliner wie mich also durchaus zum Vorteil.
cka82
Kabelexperte
Beiträge: 547
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von cka82 »

Zitat aus einer k-tv PM, in der es eigentlich um k-tv in HD bei Magenta geht :

"Ab Sommer werden im deutschen Kabelnetz durch die Umstrukturierung von Kabel Deutschland einige Veränderung auf die Zuschauer zukommen. Dies betrifft auch die ehemaligen Kunden von Unitymedia, Netcologne und Kabel BW. K-TV bleibt allen unseren Zuschauern weiter erhalten und es wird voraussichtlich für noch weit mehr Zuschauer verfügbar sein. Über eine Umstellung des Sendeplatzes informiert Sie ihr Kabelnetzbetreiber rechtzeitig. Dies betrifft nicht nur K-TV, sondern die allermeisten Sender."

https://www.k-tv.org/magenta-tv-hd/
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33470
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von twen-fm »

Die (von k-tv) nutzen immer noch den nicht mehr verwendeten Namen "Kabel Deutschland"? :roll:

Daher sage ich es immer wieder: Die Senderliste von Vodafone, welche bereits für Landshut bereitgestellt wird, kann noch nicht final sein! Da wird es garantiert noch Änderungen geben...
Keine Signatur notwendig!
DarkStar
Insider
Beiträge: 8930
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von DarkStar »

Die schon alleine wegen den ganzen Sky Änderungen nicht Final.
Benutzeravatar
exkarlibua
Insider
Beiträge: 3653
Registriert: 23.07.2010, 14:34
Wohnort: Netz München Ost

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von exkarlibua »

Wobei die Sky Änderungen nur innerhalb der Sky Kanäle erfolgen. Das hätte keinen Einfluss auf die Kanalverteilung als solche.
DarkStar
Insider
Beiträge: 8930
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von DarkStar »

Das kommt ganz darauf an, ob Sky Zukünftig ein Teil ihrer Entertainment Sender aus den Vodafone Versionen bezieht.
robert_s
Insider
Beiträge: 6589
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von robert_s »

DarkStar hat geschrieben: 21.05.2022, 11:09 Das kommt ganz darauf an, ob Sky Zukünftig ein Teil ihrer Entertainment Sender aus den Vodafone Versionen bezieht.
Werden die Sky-Kanäle nicht von Sat-Transpondern übernommen? Wie soll das dann funktionieren? Indem Vodafone sein Pay-TV Angebot auf den Satelliten schickt, damit Sky auch dort die Vodafone-Versionen einbinden kann...?
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 15801
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Beatmaster »

robert_s hat geschrieben: 21.05.2022, 13:00
DarkStar hat geschrieben: 21.05.2022, 11:09 Das kommt ganz darauf an, ob Sky Zukünftig ein Teil ihrer Entertainment Sender aus den Vodafone Versionen bezieht.
Werden die Sky-Kanäle nicht von Sat-Transpondern übernommen? Wie soll das dann funktionieren? Indem Vodafone sein Pay-TV Angebot auf den Satelliten schickt, damit Sky auch dort die Vodafone-Versionen einbinden kann...?
Die Sky Sender werden per Glasfaser zugeführt
Auf den Sky Sendern ist die Verschlüsselungs-ID 0×09c7 drauf und es eine leichtigkeit, das auch die Vodafone-Versionen für die entsprechenden Sky Entertainment Sender eingebunden werden, siehe DAZN 1 und 2.
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz und 1000 Mbit/s
TV: Telefunken 43 Zoll UHD-TV
Receiver: Humax ESD-160c/VE + Festplatte 1 TB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD + UHD + DAZN über Sky
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total
Benutzeravatar
Blue7
Kabelexperte
Beiträge: 540
Registriert: 15.02.2020, 11:48

Re: Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022

Beitrag von Blue7 »

Wobei man sagen muss das Sky One nachträglich wieder doppelt eingespeist wurde