[VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3225
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von Menne »

auf allen Kanälen Fehler ,das ist was faul, aber wenn du anderer Meinung bist.
Der Glubb is a Depp!
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von ObjecTiv »

Flole hat geschrieben: 29.12.2021, 23:43 Da ist auch noch massig Luft zum oberen Power-Level-Limit, das liegt nämlich bei 15dBmV.
Fritzboxen haben häufig Probleme auf Kanälen, die mit mehr wie 11dBmV betrieben werden, da kannst du sehr oft einen deutlichen Anstieg der nicht korrigierbaren Fehler feststellen.
Im aktuellen Fall ist aber die gesamte C-Linie betroffen, andere C-Linien am VrP sind aber in der Hinsicht nicht auffällig - hab mir allerdings nicht alle angeschaut.
Wie bereits geschrieben, könnten hier aber unter Umständen auch 2 verschiedene Fehlerursachen vorliegen, einmal vermutlich ein defekter oder übersteuerter C-Linien-Vr und zum zweiten eine massive Einstreuung im Rückkanalbereich.
Wie auch immer, erst mal müsste jemand (der TO oder ein anderer Betroffener) eine Störung melden.

lg
Flole
Insider
Beiträge: 7390
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von Flole »

Also ich habe mal eine Fritzbox, bzw. eigentlich waren es sogar zwei in unterschiedlichen HW Revisionen (bewusst) mit 20dBmV betrieben und es gab keine Probleme.... Und das sind 5dB mehr als spezifiziert. Zumindest innerhalb der Spezifikationen muss ein Gerät aber problemlos funktionieren, ansonsten ist es mangelhaft.
ObjecTiv
Newbie
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2021, 20:34
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von ObjecTiv »

Flole hat geschrieben: 30.12.2021, 00:38 Also ich habe mal eine Fritzbox...
schön, aber mal im Ernst, musst du eigentlich in jedem Thread in irgend einer Form ne Grundsatzdiskussion lostreten, die mit dem Problem des TO's gar nichts oder nur am Rande zu tun hat ? Das finde ich ehrlich gesagt schade, da du ja offensichtlich einiges an Fachwissen hast. Das eigentliche Thema ist dann nach einigen Threadseiten oft gar nicht mehr erkennbar...
Vielleicht hast du ja noch einen konkreten Hinweis für den TO ?


lg
Flole
Insider
Beiträge: 7390
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Up&Downstream schneller mit aktivem VPN !

Beitrag von Flole »

Den Hinweis woran es mit dem VPN und der höheren Geschwindigkeit liegt bzw. lag gab es ja schon ganz am Anfang.

Alles andere ist ein Fall für eine Störungsmeldung bei VF wenn die vertraglich vereinbarte Leistung nicht erbracht wird bzw. man sich sicher ist, dass sie nicht erbracht wird. Die nötigen Daten um es einzugrenzen liegen hier einfach nicht vor bzw. darauf hat der normale Kunde auch keinen Zugriff. Interessant wären hier und CCR, CER für Downstream und Upstream sowie Auslastung des Segments um zu sehen ob da noch Luft sein müsste oder ob das einfach dicht ist. Tests der Geschwindigkeit mittels UDP könnte man auch noch machen um die Richtungen unabhängig voneinander zu testen.

Wenn jemand (in dem Fall du) den Hinweis gibst, dass die Pegel grenzwertig hoch sind dann hilft es schon weiter wenn man darauf hinweist, dass es hier überhaupt nicht das Problem ist bzw. sein kann und auch im allgemeinen kein Problem ist denn irgendwann stolpert mal jemand über diesen Thread bei einem Problem, liest das und will dann den Pegel reduzieren und dadurch wohlmöglich das Signal verschlechtern. Das hilft nicht sondern schadet eher, und daran sollte ja nun wirklich keiner ein Interesse haben. Die Fritzboxen haben, zumindest bei meinen Tests, keine Probleme mit hohem Pegel gehabt. Jetzt wäre natürlich interessant wo der Unterschied liegt/lag bei unseren Beobachtungen, ich würde mal eine bestimmte HW Revision vermuten die nur VF West jemals genutzt hat...