[VFKD] Provisionierung schlägt an Neuanschluss fehl

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia), der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
StevenBRB
Newbie
Beiträge: 90
Registriert: 27.11.2018, 19:53

Re: [VFKD] Provisionierung schlägt an Neuanschluss fehl

Beitrag von StevenBRB »

Tom_123 hat geschrieben: 19.12.2021, 17:17 Hi,

merke: nur immer maximal ein Anliegen von Vodafone bearbeiten lassen und - falls mehrere Anliegen vorhanden sind - diese nacheinander und erst, wenn das vorherige abgeschlossen ist, in Auftrag geben ;)
Alles Andere endet bei diesem Laden im Chaos :roll:
ja das musste ich leidvoll erfahren... :twisted:

zumal beim schreiben der zweiten Anfrage als Hinweis von Vodafone stand das man noch eine Anfrage im Bereich Widerruf/Storno nur schreiben soll wenn man zu der laufenden Anfrage etwas ergänzen möchte,somit hatte VF ja erkannt das schon eine vorliegt.

also gehe ich davon aus das die zweite Anfrage der ersten mit zugeordnet oder der Bearbeiter zumindest beide sehen kann.

ganz ehrlich der Kundenservice bei VF ist unter aller Sau :wand:
Alex-MD
Fortgeschrittener
Beiträge: 356
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: [VFKD] Provisionierung schlägt an Neuanschluss fehl

Beitrag von Alex-MD »

Nicht ganz vergessen das hier in aller erster Linie du zumindest einen großen Anteil am Chaos hast. Wenn man so unsicher ist was man will dann erst gar nicht einen Abschluß machen und ihn noch schneller widerrufen.
Wenn du im Aldi eine Flasche Milch gekauft hast rennst du doch auch nicht 5 Minuten später zur Rückgabe weil du es dir anders überlegt hast.

Bei mir hat auch selten etwas 1:1 wie am Telefon vereinbart geklappt. War aber trotzdem immer so gut das es für mich ok war.
Aktuell zahle ich für einen Vertrag nur 29,99 statt der besprochenen 35 €. Man könnte meinen das wäre jetzt günstiger aber ist es nicht. Weil die 29,99 Netto sind die 35 wären Brutto. Da Firmenkosten könnte ich die Umsatzsteuer abziehen jetzt ist keine drauf. Wie die das anstellen ist mir ein Rätsel. Ich habe jetzt einen Mobilfunkvertrag für 0 € weil alle mir verrechneten Rabatte den Vertrag auf Null € runter rechnen. Vertrag ist alles Flat mit unbegrenztem Datenvolumen. Vereinbart waren 25 € Brutto für Mobilfunk +10 € monatlich für das neue Iphone. Jetzt bleiben 30 € für die Ratenzahlung Iphone als Nettobetrag. Normal hätten mir dann aber auf für die 720 € (24*30€) Umsatzsteuer direkt auf die Rechnung geschrieben werden müssen. Alles sehr schleierhaft.
StevenBRB
Newbie
Beiträge: 90
Registriert: 27.11.2018, 19:53

Re: [VFKD] Provisionierung schlägt an Neuanschluss fehl

Beitrag von StevenBRB »

Alex-MD hat geschrieben: 19.12.2021, 18:10 Nicht ganz vergessen das hier in aller erster Linie du zumindest einen großen Anteil am Chaos hast. Wenn man so unsicher ist was man will dann erst gar nicht einen Abschluß machen und ihn noch schneller widerrufen.
Wenn du im Aldi eine Flasche Milch gekauft hast rennst du doch auch nicht 5 Minuten später zur Rückgabe weil du es dir anders überlegt hast.

Bei mir hat auch selten etwas 1:1 wie am Telefon vereinbart geklappt. War aber trotzdem immer so gut das es für mich ok war.
Aktuell zahle ich für einen Vertrag nur 29,99 statt der besprochenen 35 €. Man könnte meinen das wäre jetzt günstiger aber ist es nicht. Weil die 29,99 Netto sind die 35 wären Brutto. Da Firmenkosten könnte ich die Umsatzsteuer abziehen jetzt ist keine drauf. Wie die das anstellen ist mir ein Rätsel. Ich habe jetzt einen Mobilfunkvertrag für 0 € weil alle mir verrechneten Rabatte den Vertrag auf Null € runter rechnen. Vertrag ist alles Flat mit unbegrenztem Datenvolumen. Vereinbart waren 25 € Brutto für Mobilfunk +10 € monatlich für das neue Iphone. Jetzt bleiben 30 € für die Ratenzahlung Iphone als Nettobetrag. Normal hätten mir dann aber auf für die 720 € (24*30€) Umsatzsteuer direkt auf die Rechnung geschrieben werden müssen. Alles sehr schleierhaft.
habe ich ja auch nicht vergessen.habe nie gesagt das VF allein schuld ist,sondern ich und VF ihren Teil dazu beigetragen haben.

das ich es widerrufen habe war weil im ersten Moment sauer war und keine Lust auf einen Tag frei nehmen wegen eines Techniker der überhaupt nicht nötig gewesen wäre/ist.

wenn einem dann noch einer von der Hotline erzählt dass das Modem erst wenn sich erstmalig "zurückgemeldet" hat online im Kundencenter steht,was ja so nicht stimmt.
ein einfaches, das kann bis zu 24 Std dauern wäre schon mal der Anfang gewesen.
aber von VF direkt an der Hotline und nicht das jemand aus einem Forum einem das sagen muß.

mich würde nicht wundern wenn die zweite Anfrage am Montag bearbeitet wird und der Vertrag doch wieder aktiviert wird.
muß ich die Tage drauf aufpassen im Kundencenter.
Alex-MD
Fortgeschrittener
Beiträge: 356
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: [VFKD] Provisionierung schlägt an Neuanschluss fehl

Beitrag von Alex-MD »

StevenBRB hat geschrieben: 19.12.2021, 19:54 wenn einem dann noch einer von der Hotline erzählt dass das Modem erst wenn sich erstmalig "zurückgemeldet" hat online im Kundencenter steht,was ja so nicht stimmt.
Ja das ist aber leider ein Problem das die Hotline nichts mehr kosten darf. Die Tarife müssen ja konkurrenzfähig bleiben. Da sitzen dann eben nur noch Leute die sich nach dem richten was der Computer sagt und wenn nicht gut ausgebildet finden sie dort nicht mal die richtige Antwort. Ist aber fast überall so fürchte ich.
StevenBRB
Newbie
Beiträge: 90
Registriert: 27.11.2018, 19:53

Re: [VFKD] Provisionierung schlägt an Neuanschluss fehl

Beitrag von StevenBRB »

kann man denn eigentlich überhaupt einen widerrufenen/stornierten Vertrag wieder auf aktiv setzen?