Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Meister Voda »

Wenn man keinen Drehmomentschlüssel hat, dann kann man sich recht gut mit folgender Faustformel behelfen: Die Überwurfmutter des F-Steckers mit den Fingern festdrehen bis diese sich nicht mehr bewegt, danach noch ca. 1/8 Drehung mit einem 11er Gabelschlüssel.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: Red Business Internet & Phone 1000 Cable mit statischer IP (DualStack) · FritzBox 6690 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590 · FritzBox 7530AX · FritzBox 6660 · Repeater 2400 · Repeater 1750E
Telefonie: FritzFon C5 · FritzFon C4 (x2) · FritzDECT Repeater 100
SmartHome: FritzDECT 301 (x6)· FritzDECT 200
hermann.a
Fortgeschrittener
Beiträge: 451
Registriert: 30.06.2014, 22:48

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von hermann.a »

Hallo,

ich fürchte, wer "handfest" nicht umsetzen kann, wird auch die 1/8 Umdrehung nicht hinkriegen...

Mfg
Hermann
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5390
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Besserwisser »

Uns wenn dann alles kaputt ist, dann kommt eine handfeste Rechnung von Vodafone wegen Selbstverschulden.

:grin:

https://de.wiktionary.org/wiki/handfest
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1905
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von NoNewbie »

Der beste 11-Drehmomentschlüssel ist immer noch der 12-er.
Einfache drehen bis der überrutscht.
Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelfreak
Beiträge: 1169
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von NE3_Technician »

NoNewbie hat geschrieben: 17.05.2019, 06:24 Der beste 11-Drehmomentschlüssel ist immer noch der 12-er.
Einfache drehen bis der überrutscht.
:brüll: :brüll: :brüll:

Protipp : 13-er
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:
Karelia
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 04.01.2017, 11:36

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Karelia »

Besserwisser hat geschrieben: 16.05.2019, 16:46 Uns wenn dann alles kaputt ist, dann kommt eine handfeste Rechnung von Vodafone wegen Selbstverschulden.

:grin:

https://de.wiktionary.org/wiki/handfest
Ganz sicherlich nicht. Vodafone ist bis zum Überegabepunkt im Haus zuständig. Und bis da gibt es keine Koax F-Stecker. Wer danach etwas an seiner Hausinstallation kaputtwurschtelt muss entweder flicken oder sich einen Techniker für teures Geld ins Haus holen.
Karelia
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 04.01.2017, 11:36

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Karelia »

Ich gebe zu, dass es Situationen gibt, wo es schwierig sein kann, die Mutter eines Koax-F-Steckers mit Damen und Zeigefinger "handfest" anzuziehen, insbesonderen bei kräftigen Fleischerhänden. :D Da hilft dann etwas, was unser Antennen-, SAT-, BK- und Netzwerkprofi in seiner Werkzeugtasche hat:

https://www.reichelt.de/gabelschluessel ... w_wcB&&r=1
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5390
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Besserwisser »

Karelia hat geschrieben: 17.05.2019, 22:37
Besserwisser hat geschrieben: 16.05.2019, 16:46 Uns wenn dann alles kaputt ist, dann kommt eine handfeste Rechnung von Vodafone wegen Selbstverschulden.

:grin:

https://de.wiktionary.org/wiki/handfest
Ganz sicherlich nicht. Vodafone ist bis zum Überegabepunkt im Haus zuständig. Und bis da gibt es keine Koax F-Stecker. Wer danach etwas an seiner Hausinstallation kaputtwurschtelt muss entweder flicken oder sich einen Techniker für teures Geld ins Haus holen.
Wer den F-Anschluß an seinem Modem selbst kaputt macht, bekommt eine fette Rechnung.
Hatte ich was anderes geschrieben?

:roll:
Karelia
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 04.01.2017, 11:36

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Karelia »

@ Besserwisser:
Ich habe auf diesen Post geantwortet:
Besserwisser hat geschrieben: 16.05.2019, 16:46 Uns wenn dann alles kaputt ist, dann kommt eine handfeste Rechnung von Vodafone wegen Selbstverschulden.
Da sagtest du nichts von einem Modem. Welches Modem hat denn F-Koaxanschlüsse?
reneromann
Insider
Beiträge: 4797
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von reneromann »

Karelia hat geschrieben: 20.05.2019, 22:40 @ Besserwisser:
Ich habe auf diesen Post geantwortet:
Besserwisser hat geschrieben: 16.05.2019, 16:46 Uns wenn dann alles kaputt ist, dann kommt eine handfeste Rechnung von Vodafone wegen Selbstverschulden.
Da sagtest du nichts von einem Modem. Welches Modem hat denn F-Koaxanschlüsse?
Alle Kabelmodems (und natürlich auch alle Kabelrouter)...
Nur weil VF mittlerweile statt vernünftigen Kabeln mit F-Steckern auf dieses Billig-F-Quick-Zeugs setzt, was sich bei scharfem Hinsehen schon verbiegt, heißt das noch lange nicht, dass die Anschlüsse an den Boxen keine F-Buchsen sind.