ist ja seltsam

In diesem Forum dreht sich alles um die bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendeten AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1908
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: ist ja seltsam

Beitrag von NoNewbie »

Im OFDM-Block können bis zu 4 Modulationen gleichzeitg angewendet werden.
Da sagt eine einzelne Gerätekonfiguration nichts mehr aus.
robert_s
Insider
Beiträge: 6809
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: ist ja seltsam

Beitrag von robert_s »

NoNewbie hat geschrieben: 28.04.2019, 08:42 Im OFDM-Block können bis zu 4 Modulationen gleichzeitg angewendet werden.
Da sagt eine einzelne Gerätekonfiguration nichts mehr aus.
Die Profile sind m.W. global für alle Kabelmodems dieselben. Nur die Nutzung ist geräteindividuell.
Benutzeravatar
wittmann
Fortgeschrittener
Beiträge: 203
Registriert: 24.01.2007, 06:29

Re: ist ja seltsam

Beitrag von wittmann »

NoNewbie hat geschrieben: 28.04.2019, 08:42 Im OFDM-Block können bis zu 4 Modulationen gleichzeitg angewendet werden.
Da sagt eine einzelne Gerätekonfiguration nichts mehr aus.
Bitte die OFDM-Profile nicht mit den moeglichen Modulationen darin verwechseln.

Die Anzahl der moeglichen Modulationen innerhalb eines OFDM-Profils ist weit hoeher als vier.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1908
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: ist ja seltsam

Beitrag von NoNewbie »

Das Arbeitspapier der Vodafone sagt aus, dass 4 Profile gleichzeitig genutzt werden.
Jedem Modem wird ein Profil zugewiesen, daher "weis" es nichts von anderen.
Daher 1 D3.1 Modem hat 4k weil da 1Gb und ein anderes Modem hat gleichzeitig nur QAM256 da nur 512k wegen nur Telefonanschluss.
robert_s
Insider
Beiträge: 6809
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: ist ja seltsam

Beitrag von robert_s »

NoNewbie hat geschrieben: 28.04.2019, 09:20 Das Arbeitspapier der Vodafone sagt aus, dass 4 Profile gleichzeitig genutzt werden.
Stimmt in der Praxis aber nicht.
NoNewbie hat geschrieben: 28.04.2019, 09:20 Jedem Modem wird ein Profil zugewiesen, daher "weis" es nichts von anderen.
Falsch. Die DPD wird an die Multicast-Adresse verschickt, die alle Kabelmodems empfangen und verarbeiten.
NoNewbie hat geschrieben: 28.04.2019, 09:20 Daher 1 D3.1 Modem hat 4k weil da 1Gb und ein anderes Modem hat gleichzeitig nur QAM256 da nur 512k wegen nur Telefonanschluss.
Du hast immer noch nicht verstanden, dass 4k FFT rein gar nichts mit Modulation zu tun hat.
reneromann
Insider
Beiträge: 4797
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: ist ja seltsam

Beitrag von reneromann »

robert_s hat geschrieben: 28.04.2019, 09:34
NoNewbie hat geschrieben: 28.04.2019, 09:20 Daher 1 D3.1 Modem hat 4k weil da 1Gb und ein anderes Modem hat gleichzeitig nur QAM256 da nur 512k wegen nur Telefonanschluss.
Du hast immer noch nicht verstanden, dass 4k FFT rein gar nichts mit Modulation zu tun hat.
Um eine kurze Erklärung zu geben:
Mittels der FFT wird der "große" Träger in bis zu 4096 (4k-FFT, 50 kHz Trägerbreite) oder 8192 (8k-FFT, 25 kHz Trägerbreite) Unterträger "aufgebrochen".
Auf jeden dieser 4096/8192 Unterträger kann dann ein entsprechend QAM-moduliertes Signal aufgelegt werden - d.h. für jeden dieser Unterträger hast du (derzeit) die Stufen QAM-256 oder QAM-1024.

Und damit es nicht falsch rüberkommt - es werden nur 3.800 (4k) oder 7.600 Subcarrier (8k) bei einem 192 MHz-Kanal genutzt. Und die nutzbare Symboldauer liegt bei 20 µs (@4k) respektive 40 µs (@8k).

Auf Grundlage dessen können bei einem 192-MHz-Träger bei 3.800 Subcarriern und QAM-1024 also 3.800 Subcarrier * 50.000 1/s * 10 Bit/Subcarrier/s = 1,9 GBit/s.
Bei einem 160 MHz-Träger wie bei VF derzeit üblich, ergeben sich also 160 MHz - 2 MHz Spacing = 158 MHz nutzbare Bandbreite (167 MHz..325 MHz), was einer Anzahl von 3160 nutzbaren 50-kHz-Trägern entspricht. Somit hat man bei QAM-1024 also 3.160 Subcarrier * 50.000 1/s * 10 Bit/Subcarrier/s = 1,58 GBit/s. Abzüglich davon sind dann noch Träger mit konstantem Muster, die Fehlerkorrektur und Signalisierungs- und Verwaltungsdaten...
Benutzeravatar
wittmann
Fortgeschrittener
Beiträge: 203
Registriert: 24.01.2007, 06:29

Re: ist ja seltsam

Beitrag von wittmann »

NoNewbie hat geschrieben: 28.04.2019, 09:20 [...]
Daher 1 D3.1 Modem hat 4k weil da 1Gb und ein anderes Modem hat gleichzeitig nur QAM256 da nur 512k wegen nur Telefonanschluss.
Diese Aussage ist leider falsch!
Selbst wenn nun 4096-QAM neben 256-QAM und 1024-QAM im OFDM Kanal verfuegbar waehre, werden Tarife NICHT an Modulationen gebunden!
mfg

wittmann

RFC 1925 Rule (4)
Some things in life can never be fully appreciated nor understood unless experienced firsthand.
Some things in networking can never be fully understood by someone who neither builds commercial networking equipment nor runs an operational network.
robert_s
Insider
Beiträge: 6809
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: ist ja seltsam

Beitrag von robert_s »

reneromann hat geschrieben: 28.04.2019, 12:40 Auf Grundlage dessen können bei einem 192-MHz-Träger bei 3.800 Subcarriern und QAM-1024 also 3.800 Subcarrier * 50.000 1/s * 10 Bit/Subcarrier/s = 1,9 GBit/s.
Bei einem 160 MHz-Träger wie bei VF derzeit üblich, ergeben sich also 160 MHz - 2 MHz Spacing = 158 MHz nutzbare Bandbreite (167 MHz..325 MHz), was einer Anzahl von 3160 nutzbaren 50-kHz-Trägern entspricht. Somit hat man bei QAM-1024 also 3.160 Subcarrier * 50.000 1/s * 10 Bit/Subcarrier/s = 1,58 GBit/s. Abzüglich davon sind dann noch Träger mit konstantem Muster, die Fehlerkorrektur und Signalisierungs- und Verwaltungsdaten...
Bisserl genauer geht noch: Es gehen 8 Subcarrier, die mit PLC belegt sind, ab, und ein OFDM-Codeword besteht im Idealfall aus 2025 Bytes, wovon 1777 Bytes MAC-Frames enthalten, von denen jeweils 7 Bytes Overhead sind.

Somit ergibt sich mit 1024-QAM:

3152 subcarriers * 50 kHz * 10 bits/subcarriers/s * 1777/2025 * 1518/1525 = 1,37664 Gbits/s