Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron sowie um die SuperWLAN-Produkte von Vodafone. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 215
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy »

Habt ihr da ein Beispiel wie das gemacht wird? Dann scheint es ja doch vielleicht zu klappen. Kann das erst morgen Nachmittag wieder ausprobieren.
reneromann
Insider
Beiträge: 4797
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von reneromann »

Du musst das im WebIF des Arris vornehmen.
Wenn aber dein Anschluß mittlerweile auf DS-Lite umgestellt wurde, gehen keine Portweiterleitungen mehr.
humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 215
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy »

Was muss ich den hier eintragen? Das Gerät "Unknown" ist mein eigener Router. Hat eine eigene IP bekommen.

In meinem Router sind die IPs 192.168.1...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reneromann
Insider
Beiträge: 4797
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von reneromann »

Du hast Doppel-NAT.
Das heißt: Dein Arris kennt KEINE 192.168.1.x-Adressen - für den sind alle Geräte hinter dem Netgear zu der einen Adresse des Netgear zusammengefasst.
Wenn du also für ein Gerät hinter dem Netgear einen Port freischalten willst, musst du:
a) Im Arris eine Portweiterleitung auf die IP des Netgear einrichten
b) Im Netgear eine Portweiterleitung auf die IP des Geräts einrichten
humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 215
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy »

Ja aber wie mach das den im Arris Router.

Im Netgear Router ist doch schon alles eingestellt von damals.

Die IP vom Netgear Router ist doch die 192.168.0.81

Was kommt den den jetzt da unten hin bei Wan oder Lan Port
reneromann
Insider
Beiträge: 4797
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von reneromann »

Na die Ports, die du freigeben willst... -.-'

Willst du einen einzelnen Port, z.B. 80/TCP für einen HTTP-Server freigeben, dann wählst du "Port" aus und WAN-Port 80 an LAN-Port 80.
Willst du eine Port-Range (einen Bereich), z.B. 2000-2010 freigeben, dann wählst du "Port-Bereich" aus und dort dann WAN-Port-Bereich "2000"-"2010" und LAN-Port-Bereich "2000"-"2010"

Willst du ALLES an den Netgear weiterreichen, dann lautet die Range 0..65535 [oder 1..65535] - wobei ich davon abraten würde.
Flole
Insider
Beiträge: 8172
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von Flole »

Allgemein solltest du dir am besten erstmal darüber klar werden was genau du willst und wie du das am besten erreichen kannst, planlos (so wirkt das ganze gerade) Ports freizugeben und mitten im Netzwerk ein NAT zu errichten und dann noch irgendwie doppelt die Pakete über ein NAT zu schicken ist meistens nicht die beste Idee (außer du willst bewusst 2 getrennte Netze haben und weißt was du mit dem doppelten NAT da tust, das scheint aber eher nicht der Fall zu sein).
humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 215
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy »

Also ich möchte eigentlich hauptsächlich auf mein Enigma 2 Receiver von ausserhalb wieder zugreifen können.

Der ist am Netgear Router angeschlossen und hat die IP 192.168.1.2

Ports habe ich im Netgear frei einmal

80 HTTP
21 FTP
17000 bestimtes Plugin Webinterface
8001 Streaming ausserhalb

Und 8080 für das Webinterface von DDWRT im Netgear Router von ausserhalb zugreifen.

Das hat vorher alles ohne Probleme funktioniert als ich nur ein Modem hatte. Jetzt wo der Arris Router dran klemmt als Routerfunktion läuft es naturlich nicht mehr.

Und die Router Wlan funktion vom Arris will ich natürlich behalten.

Soll ich quasi diese Ports einfach im Arris eintragen auf den Netgear Router mit der IP 192.168.0.81?
humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 215
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy »

Es funktioniert einfach nicht. In Noip wird nur die interne Router IP vom Arris Router übermittelt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 932
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

dann kommst du um den Bridge-Mode des Arris Gerätes nicht herum. Dadurch erhält dann dein Netgear Router die öffentliche iPv4 Adresse am WAN-Port und kann diese an No-IP weitergeben.