Ethernet over Coax machbar?

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder HZ TV (ehem. Horizon TV) vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5391
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Besserwisser »

Er muß das VKD-Modem an der ersten MMD anschließen und die Ableitung zu den folgenden Dosen ablassen.
Die kann er dann ab dort für seine IP-over-coax-Lösung benutzen.
Allerdings hätte er aber an allen folgenden Dosen kein TV mehr.

:fahne:
Abraxxas
Insider
Beiträge: 2352
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Abraxxas »

Mich interessiert eher warum Wlan und Dlan nicht funktionieren.
Bei Dlan funktionieren oftmals die alten Siso Geräte besser als die neuen Mimo und auch für Wlan gibt gute und schlechte APs.
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Meister Voda »

Besserwisser hat geschrieben: 08.01.2019, 00:40 Er muß das VKD-Modem an der ersten MMD anschließen und die Ableitung zu den folgenden Dosen ablassen.
Die kann er dann ab dort für seine IP-over-coax-Lösung benutzen.
Allerdings hätte er aber an allen folgenden Dosen kein TV mehr.

:fahne:
Oder als erste Dose eine Dose mit Hochpass-Filter bei 85 MHz am Stamm einsetzen. Dann kann er die nachfolgenden Dosen für TV in Betrieb lassen, und gleichzeitig für LAN-over-Coax nutzen.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: Red Business Internet & Phone 1000 Cable mit statischer IP (DualStack) · FritzBox 6690 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590 · FritzBox 7530AX · FritzBox 6660 · Repeater 2400 · Repeater 1750E
Telefonie: FritzFon C5 · FritzFon C4 (x2) · FritzDECT Repeater 100
SmartHome: FritzDECT 301 (x6)· FritzDECT 200
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5391
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Besserwisser »

Meister Voda hat geschrieben: 08.01.2019, 14:17 Oder als erste Dose eine Dose mit Hochpass-Filter bei 85 MHz am Stamm einsetzen.
Dann kann er die nachfolgenden Dosen für TV in Betrieb lassen, und gleichzeitig für LAN-over-Coax nutzen.
Und wo speist er das IP-over-coax-Signal dann rein?
Das sollte ja wegen der LAN- Verbindung zum VKD-Modem auch irgendwo im ersten Zimmer sein.
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Meister Voda »

Besserwisser hat geschrieben: 08.01.2019, 18:12
Meister Voda hat geschrieben: 08.01.2019, 14:17 Oder als erste Dose eine Dose mit Hochpass-Filter bei 85 MHz am Stamm einsetzen.
Dann kann er die nachfolgenden Dosen für TV in Betrieb lassen, und gleichzeitig für LAN-over-Coax nutzen.
Und wo speist er das IP-over-coax-Signal dann rein?
Das sollte ja wegen der LAN- Verbindung zum VKD-Modem auch irgendwo im ersten Zimmer sein.
Mit einem Abzweiger am Stamm hinter der Dose mit dem HPF. Die Dämpfung des Abzweigers sollte so gewählt sein, dass er der Dämpfung der zweiten Dose im Stamm entspricht. Dadurch ist dann sicher gestellt, dass halbwegs symmetrische Pegel im LAN-over-Coax-Netz anliegen, und das TV-Signal nicht unnötig stark gedämpft wird.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: Red Business Internet & Phone 1000 Cable mit statischer IP (DualStack) · FritzBox 6690 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590 · FritzBox 7530AX · FritzBox 6660 · Repeater 2400 · Repeater 1750E
Telefonie: FritzFon C5 · FritzFon C4 (x2) · FritzDECT Repeater 100
SmartHome: FritzDECT 301 (x6)· FritzDECT 200
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5391
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Besserwisser »

Meister Voda hat geschrieben: 08.01.2019, 19:15 Mit einem Abzweiger am Stamm hinter der Dose mit dem HPF. Die Dämpfung des Abzweigers sollte so gewählt sein, dass er der Dämpfung der zweiten Dose im Stamm entspricht. Dadurch ist dann sicher gestellt, dass halbwegs symmetrische Pegel im LAN-over-Coax-Netz anliegen, und das TV-Signal nicht unnötig stark gedämpft wird.
Abzweiger sind Richtkoppler und arbeiten nur aus und in Richtung Keller.
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Meister Voda »

Besserwisser hat geschrieben: 09.01.2019, 01:26
Meister Voda hat geschrieben: 08.01.2019, 19:15 Mit einem Abzweiger am Stamm hinter der Dose mit dem HPF. Die Dämpfung des Abzweigers sollte so gewählt sein, dass er der Dämpfung der zweiten Dose im Stamm entspricht. Dadurch ist dann sicher gestellt, dass halbwegs symmetrische Pegel im LAN-over-Coax-Netz anliegen, und das TV-Signal nicht unnötig stark gedämpft wird.
Abzweiger sind Richtkoppler und arbeiten nur aus und in Richtung Keller.
Auch eine BK-Breitbanddose ist ein Richtkoppler. Eine MMD ist ein Richtkoppler mit nachgeschalteten Filtern. Aus dieser Erkenntnis folgt, dass man eine BK-Dose dem Grunde nach auch durch einen einfachen Richtkoppler ersetzen kann, bzw. einen Richtkoppler an Stelle einer weiteren BK-Dose verwenden kann.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: Red Business Internet & Phone 1000 Cable mit statischer IP (DualStack) · FritzBox 6690 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590 · FritzBox 7530AX · FritzBox 6660 · Repeater 2400 · Repeater 1750E
Telefonie: FritzFon C5 · FritzFon C4 (x2) · FritzDECT Repeater 100
SmartHome: FritzDECT 301 (x6)· FritzDECT 200
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5391
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Besserwisser »

Meister Voda hat geschrieben: 09.01.2019, 12:18
Besserwisser hat geschrieben: 09.01.2019, 01:26
Meister Voda hat geschrieben: 08.01.2019, 19:15 Mit einem Abzweiger am Stamm hinter der Dose mit dem HPF. Die Dämpfung des Abzweigers sollte so gewählt sein, dass er der Dämpfung der zweiten Dose im Stamm entspricht. Dadurch ist dann sicher gestellt, dass halbwegs symmetrische Pegel im LAN-over-Coax-Netz anliegen, und das TV-Signal nicht unnötig stark gedämpft wird.
Abzweiger sind Richtkoppler und arbeiten nur aus und in Richtung Keller.
Auch eine BK-Breitbanddose ist ein Richtkoppler. Eine MMD ist ein Richtkoppler mit nachgeschalteten Filtern. Aus dieser Erkenntnis folgt, dass man eine BK-Dose dem Grunde nach auch durch einen einfachen Richtkoppler ersetzen kann, bzw. einen Richtkoppler an Stelle einer weiteren BK-Dose verwenden kann.

Ein Richtkoppler oder eine MMD koppelt aber nicht nach hinten ein, wo er seine IP-over-coax-Verbindung aufbauen will.
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Meister Voda »

Besserwisser hat geschrieben: 09.01.2019, 19:55 Der Richtkoppler koppelt aber nicht nach hinten ein, wo er seine IP-over-coax-Verbindung aufbauen will.
Jeder Richtkoppler / Abzweiger koppelt bidirektional auf die Stammleitung.

Wenn ich hinter der HPF-Dose mit der Stammleitung in den Stamm-Eingang des Richtkopplers gehe, ein LAN-over-Cable Gerät an den entkoppelten Abzweig (TAP) des Richtkopplers anschließe, und danach mit dem Stamm-Ausgang des Richtkopplers weiter gehe auf die weiteren BK-Dosen mit LAN-over-Cable Geräten, dann funktioniert das problemlos.
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: Red Business Internet & Phone 1000 Cable mit statischer IP (DualStack) · FritzBox 6690 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590 · FritzBox 7530AX · FritzBox 6660 · Repeater 2400 · Repeater 1750E
Telefonie: FritzFon C5 · FritzFon C4 (x2) · FritzDECT Repeater 100
SmartHome: FritzDECT 301 (x6)· FritzDECT 200
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5391
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Ethernet over Coax machbar?

Beitrag von Besserwisser »

Ein Richtkoppler koppelt niemals vom Abzweig in Richtung Out bzw. entgegengesetzt.

Es gibt aber eine Lösung für diesen Einsatzfall. :wink: