NAT-Blöcke

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
NobbyNobbs
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 09.12.2018, 23:03

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von NobbyNobbs »

Meister Voda hat geschrieben: 10.12.2018, 16:27Portmapper…
Was wohl die Masse der User überfordern dürfte.
NobbyNobbs
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 09.12.2018, 23:03

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von NobbyNobbs »

sch4kal hat geschrieben: 10.12.2018, 16:48Der technisch versierte Kunde wechselt entweder auf ein eigenes Endgerät,
Mit dem dürfte man dann aber auch irgendwann keine vollwertige IPv4 mehr bekommen, oder?
Benutzeravatar
Meister Voda
Moderator
Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 18.10.2012, 20:01
Wohnort: 31141
Bundesland: Niedersachsen

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von Meister Voda »

NobbyNobbs hat geschrieben: 10.12.2018, 17:02
Meister Voda hat geschrieben: 10.12.2018, 16:27Portmapper…
Was wohl die Masse der User überfordern dürfte.
Dann muss die Masse der User eben endlich laut danach schreien, dass IPv6 vom Mobilfunknetz verfügbar wird.

Und mal ganz ehrlich, wer es sich zutraut selber ein VPN aufzubauen, bzw. wirklich nutzen muss, der kann auch einen Portmapper mit einer Web-GUI konfigurieren,
Beste Grüße,
Meister Voda (aka Mr. T aka Mr. Taurus)

Internet: Red Business Internet & Phone 1000 Cable mit statischer IP (DualStack) · FritzBox 6690 · FritzBox 6591 (Providergerät, nicht angeschlossen)
Mesh: FritzBox 7590 · FritzBox 7530AX · FritzBox 6660 · Repeater 2400 · Repeater 1750E
Telefonie: FritzFon C5 · FritzFon C4 (x2) · FritzDECT Repeater 100
SmartHome: FritzDECT 301 (x6)· FritzDECT 200
Fuzzi!
Newbie
Beiträge: 78
Registriert: 22.11.2017, 18:14

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von Fuzzi! »

Ich würde auch sagen, dass die Anwender und Anbieter zu sehr an ipv4 festhängen.
Klar, momentan wäre es noch schwierig, immer zuverlässig in sein hausnetz zu kommen, wenn schon große Mobilfunkprovider und andere gefragte Dienste ipv4 only können.
Ebenso die so gelobten Fritzboxen, die einen vpn Tunnel nur über ipv4 aufbauen können.

IPv6 wurde vor 20 Jahren in den Standardisierungsgremien verabschiedet.
Diensteanbieter, Hardwarehersteller und Provider reden sich raus, dass die Kunden noch v4 wollen und wir als Kunden reden uns raus, dass wir nicht umsteigen können, da oben genannte ja nicht alles auf ipv4 umgestellt haben.
So eine Art Henne - Ei Problem...

Ich würde an Stelle der Itu (oder wer da zuständig ist) einfach eine Deadline bis Ende 2019 oder spätestens 2020 setzen, danach wird ipv4 nicht mehr unterstützt, fertig.
reneromann
Insider
Beiträge: 4797
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von reneromann »

Es gibt keine allgemeingültige Stelle, die vorgibt, dass das Internet IPv4 beherrschen muss - das regeln "nur" die RFC der IETF...

Das Problem ist eher, dass selbst Hardwarehersteller -trotz der langen Vorlaufzeit- noch immer nicht überall IPv6 unterstützen - und das somit Komponenten im Netz, die (noch) gerade frisch installiert wurden, z.T. kein IPv6 unterstützen.
Gleiches gilt ja für die meisten SmartHome-Geräte - auch hier haben die Hersteller absichtlich gespart und IPv4-only implementiert (weil's günstiger war, als eine Dual-Stack-Implementierung zu fahren).
Flole
Insider
Beiträge: 8191
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von Flole »

Die Idee war ja wohl irgendwie das die IPv4 Blöcke irgendwann aufgebraucht sind.... Und jetzt gibts dann halt solche Aktionen wie VF mit "nur für Business" etc. Wenn man bedenkt das O2 erst seit diesem Jahr IPv6 bei DSL anbietet ist das ganze schon etwas komisch. Mittlerweile werden bei VF ja auch schon die alten Arcor IPs im Kabelnetz vergeben, da wirds also langsam wirklich eng.....

Wenn man sich mal das ESP8266 SDK (der Chip ist in vielen IoT Geräten drin) anschaut dann wird das mit dem IPv6 schon schwierig....
NobbyNobbs
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 09.12.2018, 23:03

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von NobbyNobbs »

Fuzzi! hat geschrieben: 10.12.2018, 18:02Ich würde an Stelle der Itu (oder wer da zuständig ist) einfach eine Deadline bis Ende 2019 oder spätestens 2020 setzen, danach wird ipv4 nicht mehr unterstützt, fertig.
Das ginge nur weltweit und das erkläre mal Ländern, denen das Geld nicht so locker sitzt...
NobbyNobbs
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 09.12.2018, 23:03

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von NobbyNobbs »

Flole hat geschrieben: 10.12.2018, 18:20Wenn man bedenkt das O2 erst seit diesem Jahr IPv6 bei DSL anbietet
Lass Dich korrigieren: meine Backupleitung ist von O2 und da ist von IPv6 noch bei Weitem nix zu sehen...
NobbyNobbs
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 09.12.2018, 23:03

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von NobbyNobbs »

Mal wieder etwas zurück zum eigentlichen Thema: kann/will mich jemand jetzt bei meinem Anliegen unterstützen oder wird das nichts mehr?
Flole
Insider
Beiträge: 8191
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: NAT-Blöcke

Beitrag von Flole »

NobbyNobbs hat geschrieben: 10.12.2018, 18:57
Flole hat geschrieben: 10.12.2018, 18:20Wenn man bedenkt das O2 erst seit diesem Jahr IPv6 bei DSL anbietet
Lass Dich korrigieren: meine Backupleitung ist von O2 und da ist von IPv6 noch bei Weitem nix zu sehen...
Lass dich selber korrigieren: Meine auch, ist aktiv und die Firewall hat ein IPv6 Präfix über PPPOE bezogen ;)

Bei Altverträgen muss man es erst aktivieren lassen.