GBit mit FritzBox?

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West, der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 759
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg
Bundesland: Bayern

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von Kurt W »

Danke dir für die Info. Hatte schon mal so was ähnliches gelesen war mir aber nicht 100%ig sicher.

Na da würde ich mich aber bedanken, das wenn jemand meint eine DOCSIS 3.0 mit 1GBit betreiben zu müssen, das mein Anschluss dann plötzlich "leergesaugt" wird.

Wenn da VF keinen Riegel vorschiebt, werden sich die Meldungen über plötzliche Segmentauslastungen aber sehr häufen.

Gruß Kurt
Vodafone CableMax 1000 -- Fritzbox 6660 (OS 7.39) - Access Point Fritzbox 4060 (OS 7.39) - waipu.tv Stick -- waipu.tv - Paket Perfekt - Prime Video - Netflix
Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2039
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von AndreasNRW »

Kurt W hat geschrieben: 03.11.2018, 14:22 Danke dir für die Info. Hatte schon mal so was ähnliches gelesen war mir aber nicht 100%ig sicher.

Na da würde ich mich aber bedanken, das wenn jemand meint eine DOCSIS 3.0 mit 1GBit betreiben zu müssen, das mein Anschluss dann plötzlich "leergesaugt" wird.

Wenn da VF keinen Riegel vorschiebt, werden sich die Meldungen über plötzliche Segmentauslastungen aber sehr häufen.

Gruß Kurt
Im Gegenzug können aber "Nicht Gigabit Kunden" mit entsprechender Docsis3.1 HW auch den Docsis 3.1 Anteil nutzen, wenn's im Segment eng wird :fahne:
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 759
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg
Bundesland: Bayern

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von Kurt W »

Nur werden sich die wenigsten "Nicht Gigabit Kunden" in naher Zukunft eine DOCSIS 3.1 Hardware zulegen, warum auch.

Ich bin der Meinung, das dann derzeit VF nur User mit DOCSIS 3.1 Geräten den GB Tarif geben dürften, damit die anderen 3.0 User nicht plötzlich keine bzw. eine wesentlich schwächere Leitung haben.

Gruß Kurt
Vodafone CableMax 1000 -- Fritzbox 6660 (OS 7.39) - Access Point Fritzbox 4060 (OS 7.39) - waipu.tv Stick -- waipu.tv - Paket Perfekt - Prime Video - Netflix
Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2039
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von AndreasNRW »

Kurt W hat geschrieben: 03.11.2018, 14:44 Nur werden sich die wenigsten "Nicht Gigabit Kunden" in naher Zukunft eine DOCSIS 3.1 Hardware zulegen, warum auch.
Na, wenn sich zu viele Gigabit Kunden mit Docsis 3.0 HW im Segment rumtummeln, könnte der Einsatz von 3.1 HW unter Umständen für Nicht Gigabit Kunden schon sinnvoll sein. :flöt:
Lutze

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von Lutze »

Wann und wie oft würde denn dieser 1Gbit User tatsächlich die 1Gbit nutzen? Gibt es da überhaupt Gegenstellen die das entsprechend liefern können? Ist doch nur ein Tarif für die dicke Hose...
Und würde das Gleiche nicht auch passieren wenn da 2 Kunden mit 500 Mbit Verträgen aktiv wären?
Wie wird denn der Traffic verteilt? Bekommen 10 Kunden je 100 mbit zugewiesen egal welcher Vertrag oder bekommt der eine mit 1 Gbit-Vertrag 900 Mbit und die anderen 9 mit 100er Verträgen nur noch je 10 Mbit?
Das die User im Segment sich den Traffic teilen müssen habe ich ja schon mitbekommen aber so wie das hier manchmal rüberkommt ist es nicht verwunderlich das da ständig bei einigen nur noch 10 % der gebuchten Leistung ankommt.
Bei mir ist es so das ich egal zu welcher Zeit fast immer 100% meines 100/50 Vertrages bekomme aber weniger als 90% hatte ich noch nicht.
Wie das tatsächlich verteilt wird habe ich leider aus den Infos hier im Forum noch nicht lernen können.
sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 805
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von sch4kal »

Wie das tatsächlich verteilt wird, wird dir hier vermutlich auch niemand zu 100 % sagen können. Ich vermute mal Ersteres. Wenn gerade nix los ist im Segment kannst du deine Leistung voll abrufen, sobald ein zweiter Kunde dieselbe Leistung abrufen möchte müsste es 50:50 aufgeteilt werden usw. entsprechende Service Flows für Realtime Traffic (UDP/SIP/etc.) natürlich nicht berücksichtigt, die erhalten immer Vorrang.

Das die Gegenstelle kein Gigabit liefern kann halte ich für Unsinn. Alle großen RZ binden ihre Rootserver mit mind. Gigabit an, vServer sogar noch mehr. In den meisten Fällen (Amazon, Netflix, Steam und Co.) hängt da ein äußerst leistungsfähiges CDN davor, das kann definitiv mit Gigabit ausliefern. Bottlenecks würde ich eher im lokalen Netz suchen ;)
Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2039
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von AndreasNRW »

Lutze hat geschrieben: 03.11.2018, 15:09 Ist doch nur ein Tarif für die dicke Hose...
Genau, vor allem, weil er im UL keinerlei Vorteile bringt.
Da dümpelt man ja weiterhin mit 50 MBIT'S rum. :flöt:
robert_s
Insider
Beiträge: 6811
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von robert_s »

Kurt W hat geschrieben: 03.11.2018, 14:22 Danke dir für die Info. Hatte schon mal so was ähnliches gelesen war mir aber nicht 100%ig sicher.

Na da würde ich mich aber bedanken, das wenn jemand meint eine DOCSIS 3.0 mit 1GBit betreiben zu müssen, das mein Anschluss dann plötzlich "leergesaugt" wird.
Du solltest nicht jeden Stuss, den Du irgendwo liest, ungeprüft glauben.

Mal ein kleiner Denkanstoss für diejenigen, die gerne ohne Nachdenken antworten:

Stell' Dir mal vor, Autobahnen würden auf 8 Fahrstreifen pro Fahrtrichtung ausgebaut. Nennen wir die 4 linken davon mal "DOCSIS 3.1". Zu dem Ausbau werden Autos angeboten, die 1000 km/h schnell fahren können.

Was passiert nun, wenn diese Autos die rechten 4 Fahrstreifen nutzen?

Wer jetzt sagt, die Geschwindigkeit der anderen Autos dort "sackt ab", darf das bitte mal sachlich begründen.
Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2039
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von AndreasNRW »

robert_s hat geschrieben: 03.11.2018, 15:50 Mal ein kleiner Denkanstoss für diejenigen, die gerne ohne Nachdenken antworten:

Stell' Dir mal vor, Autobahnen würden auf 8 Fahrstreifen pro Fahrtrichtung ausgebaut. Nennen wir die 4 linken davon mal "DOCSIS 3.1". Zu dem Ausbau werden Autos angeboten, die 1000 km/h schnell fahren können.

Was passiert nun, wenn diese Autos die rechten 4 Fahrstreifen nutzen?

Wer jetzt sagt, die Geschwindigkeit der anderen Autos dort "sackt ab", darf das bitte mal sachlich begründen.
Richtig, Robert :fahne:
Man kann lediglich mit den neuen Autos auf den rechten 4 Fahrspuren keine 1000 km/h fahren, wenn dort viele Autos mit max. 250 km/h rumdümpeln, aber ausbremsen tun sie die 250 km/h Schlitten nicht. :nein:
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 15157
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: GBit mit FritzBox?

Beitrag von DerSarde »

Die Fahrspuren auf der Autobahn sind eh ein schlechtes Beispiel, wie ich finde. Ich denke da immer an den häufigsten Grund, warum Staus entstehen.

Wenn die vier rechten Fahrspuren rechts ziemlich frei sind, dann fährt das neue Auto tatsächlich mit knapp 1000 km/h dort entlang, ist aber überbreit und belegt gleich drei von vier Spuren. Sobald dann auf den drei Spuren vor ihm 250 km/h - Autos fahren, muss es hart runterbremsen, um nicht mit ihnen zusammenzustoßen. Soweit so gut...
Dieses harte Bremsen wirkt sich dann aber in einer Kettenreaktion immer weiter nach hinten aus (immer mehr auch der 250 km/h - Autos müssen bremsen), sodass sich schlimmstenfalls ein Stau ergibt, wo jedes 250 km/h - Auto nur noch mit 20 km/h fährt, das 1000 km/h - Auto ganz vorne aber weiter freie Bahn hat. Die 250 km/h - Autos vor ihm lassen es nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit vorbei, weil sie keinen Drängler hinter sich haben wollen.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West
Digitale Programmübersicht für Vodafone (vereinheitlichte Belegung)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: GigaZuhause 250 Kabel mit FRITZ!Box 6490 (kdg)