Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

In diesem Forum sind die Diskussionen über das analoge Fernseh- und Radioprogrammangebot von Vodafone Kabel Deutschland archiviert. Neue Beiträge können nicht mehr geschrieben werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14161
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von berlin69er »

Wenn du nicht der Verursacher bist, musste garnix zahlen! Schreib was an die Beschwerdestelle bei KDG oder poste das bei den Kabelhelden.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Benutzeravatar
Scraby
Insider
Beiträge: 2271
Registriert: 17.02.2010, 00:39

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von Scraby »

Wenn der Fehler bereits am HÜP lag, dann ist die Servicepauschale nicht gerechtfertigt.

Aber wer sagt denn eigentlich, dass es sich um einen Fehler handelt? Bin jetzt technisch nicht so bewandert aber ggf. wird das Signal genauso weitergegeben wie vom Sender vorgesehen.

Auch die Aussage:
kenmaynard hat geschrieben:Hallo nach Berlin. Es geht also um die Sender Pro 7, Sat 1, Kabel 1. Rund um die Uhr gibt es Vollbild. Bei allen Sendungen, auch bei der Werbung, Nachrichten, Live-Übertragungen. Der Mitarbeiter an der Kopfstation sagt, er wolle sich mit der Firma, die die Werbeeinblendungen organisiert in Verbindung setzen, damit das richtige Bildformat wieder hergestellt wird. Hoffentlich hat er Erfolg.
ist für mich nicht nachvollziehbar. Denn was hat eine Firma für Werbeeinblendungen mit der Einspeisung des Signals und dem Bildformat zu tun? Wenn überhaupt - und selbst das sehe ich noch nicht - wären die ja max. (wie der Name sagt) für die Werbung zuständig. Du scheibst aber, dass es bei allen Sendungen so ist.

Eventuell kann mir das ja mal einer (aber bitte nicht zu technisch) erklären.

Kann es nicht einfach sein, dass die Sendungen der SAt1 Gruppe tatsächlich nur in einem bestimmten Format übertragen werden und sein Fernseher keine Möglichkeit hat, dieses korrekt automatisch anzupassen?
kenmaynard
Fortgeschrittener
Beiträge: 149
Registriert: 06.07.2006, 07:17
Wohnort: Neunkirchen

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von kenmaynard »

Habe soeben versucht den Kundenservice zu erreichen. Nach 45 Minuten in der Warteschleife habe ich entnervt aufgelegt.
Gibt es Mitleser aus dem Raum Ramstein? Habt ihr Kontakte zur US-Air Force? Ich würde mir die Sache was kosten lassen.
kenmaynard
Fortgeschrittener
Beiträge: 149
Registriert: 06.07.2006, 07:17
Wohnort: Neunkirchen

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von kenmaynard »

Die Auskunft, über die zusätzliche Firma die an dem Bildformat herumfummelt, stammt von einem KDG-Mitarbeiter, der für die Kopfstation zuständig ist. Der wird schon wissen, daß er nicht mehr selbst Herr des Geschehens ist.
Vor einigen Tagen war ich noch bei "Das Vierte". Da funktioniert die Automatik einwandfrei. Der John Wayne-Film wurde im Format 4 x 3 korrekt gezeigt. Sobald die Werbung kam, wurde blitzschnell auf 16 x 9 umgeschaltet. Nach der Werbung dann wieder 4 x 3.
Meine Fernsehkiste war gut, ist gut und bleibt gut, aber nicht KDG.
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14161
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von berlin69er »

Die automatische Umschaltung zwischen 4:3 und Widescreen erfolgt bei Analog aber nicht durch den TV. Im Signal fehlt da, meines Wissens das WSS Flag. Kannst du uns vielleicht mal mitteilen, um welche Wunderröhre es sich handelt? Wenn's nicht gerade ein B&O ist, kann ich deine Äußerungen nicht nachvollziehen, aber gut... Und was hat das jetzt mit der Air Force zu tun???
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
kenmaynard
Fortgeschrittener
Beiträge: 149
Registriert: 06.07.2006, 07:17
Wohnort: Neunkirchen

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von kenmaynard »

Die Kiste heißt Philips 29 PT9015/12 und war mal richtig teuer. Ich habe ja nicht behauptet, daß meine Kiste blitzschnell umgeschaltet hat, sondern wollte sagen, ein gibt noch einige Programme bei KDG die noch so funktionieren, wie man es aus besseren Zeiten gewohnt war.
Die US-Air Force ist evtl. in der Lage mich von Leuten zu befreien, die mich 45 Minuten und länger in der Warteschleife warten lassen (kleiner Scherz am Rande).
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 14161
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von berlin69er »

Ne, es ging nicht um das schnelle Umschalten, sondern um die Änderung des Bildformats automatisch! Das funktioniert bei DigiTV im Gerät, aber analog eben nur vorher im Signal.
Und zur Air Force: Axo, du meinst einen Napalmeinsatz a la Apokalypse Now? Du bist aber gemein... :D
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
kenmaynard
Fortgeschrittener
Beiträge: 149
Registriert: 06.07.2006, 07:17
Wohnort: Neunkirchen

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von kenmaynard »

Neues von KDG: Gefragt habe ich, wann der KDG-Mitarbeiter, zum vereinbarten Termin, zu mir kommt und ich bin nicht zu Hause, dann sind selbstverständlich 99,50 € fällig. Bei mir ist die Sache aber umgekehrt: Ich war zu Hause, der KDG-Mitarbeiter ist nicht zum vereinbarten Termin erschienen. Ist meine Zeit nicht genau soviel wert, oder sogar noch mehr?
KDG schreibt: Ihren Wunsch können wir Ihnen leider nicht erfüllen. Wir können Ihnen die Kosten für Ihre Reklamation nicht erstatten.
Keine Entschuldigung. Diese Kundenverarschung ist für KDG völlig normal. Seriöse Firmen nennen dann noch einen Paragraphen aus den AGB. Hat KDG nicht nötig. Man ist ja schließlich Monopolist.
Es wird ausschließlich mit Textbausteinen geantwortet, wobei die meisten Steine mit den gestellten Fragen nicht das Geringste zu tun haben. Eigene Gedanken dürfen die KDG-Mitarbeiter sowieso nicht entwickeln.
Zuvor hatte ich noch einen Anruf. Eine Dame wollte wissen, wie lang das Kabel zwischen Anschlussdose und Fernsehgerät ist, und was drauf steht.
KDG geht es überhaupt nichts an, wie lang mein Ding ist oder was drauf steht. Wenn das Signal schon am HÜP miserabel ist, sind alle weiteren Aktionen völlig zwecklos.
Nach wie vor schleierhaft für mich, was man mit den komischen Messgeräten anfangen kann, die die Mitarbeiter mitbringen. Die sehen aus, wie aus dem Elektronikspielzeugladen. Bei der Telekom gab es wenigstens ein Display. Das war zwar nur in Postkartengröße, man hat aber wenigstens was gesehen.
Alle Aktionen zielen darauf ab, den Kunden die Ursache für die schlechten Bilder aufs Auge zu drücken, und möglichst oft 99,50 € zu kassieren.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5204
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von Besserwisser »

Ding Dong, Guten Tag! Hier ist ihr "99€-Mann". :brüll:
kenmaynard
Fortgeschrittener
Beiträge: 149
Registriert: 06.07.2006, 07:17
Wohnort: Neunkirchen

Re: Falsches Bildformat bei Analogfernsehen

Beitrag von kenmaynard »

Neues bei KDG: Wochenlang wurden bei SAT1 alle Sendungen im 4 x 3 Format rausgefeuert. Jetzt hat man auf 16 x 9 umgestellt, und zwar fest. Das macht die Trefferquote beim richtigen Bildformat gleich viel besser. Trotzdem gibt es bei SAT1 auch noch Sendungen im 4 x 3 Format. Die Akteure sehen dann alle aus, wie nach einer längeren Cortisonbehandlung: dicke Backen. Das ist dem Monopolisten KDG natürlich egal. Rechnungen werden trotzdem verschickt, auch für Leistungen die niemals erbracht wurden.
Es gibt bei uns auch schon seit ewigen Zeiten Probleme mit dem Tonformat, und zwar bei Arte-analog. Dort ist die Tonspur fest auf Zweikanalton eingestellt. Für viele Sendungen ist das auch richtig. Es gibt aber auch noch Sendungen in Stereo oder Mono. Bei Stereo kommt bei Ton I: deutsch, bei Ton II: deutsch. Bei Mono: bei Ton I: deutsch, bei Ton II: leer. Bei der Liveübertragung einer Oper: Ton I: italienisch, Ton II: italienisch. Dürfte sich dann um Monoton handeln. Macht man eine Störungsmeldung heißt es: Der Programmveranstalter ist dran schuld, er liefert den Ton so an. Oder man drückt dem Kunden die Ursache aufs Auge und kassiert 99,50 €.
Manchmal betrachte ich noch meine Plakatsammlung, aus der Anfangszeit des Kabelfernsehens. Wie hießen damals die Sprüche: Kabelfernsehen = Bestes Bild - brillanter Ton. Es darf gelacht werden.