TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

In diesem Board können keine neuen Threads mehr eröffnet werden, da die Themen zu Vodafone West (ehem. Unitymedia) inzwischen in die klassischen Boards im Forum integriert werden. Nutzt daher bitte das dort jeweils zuständige Board.
Die Beiträge in diesem Board werden mittelfristig ebenfalls in diese Boards verschoben.
Forumsregeln
Forenregeln

In diesem Board können keine neuen Threads mehr eröffnet werden, da die Themen zu Vodafone West (ehem. Unitymedia) inzwischen in die klassischen Boards im Forum integriert werden. Nutzt daher bitte das dort jeweils zuständige Board.
Die Beiträge in diesem Board werden mittelfristig ebenfalls in diese Boards verschoben.
Amensama
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 27.04.2020, 20:27

TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von Amensama »

Hallo liebe Community,

nachdem ich zuerst im Unitymedia-Forum gepostet habe, mein Ticket geschlossen wurde doch ich hier in diesem Forum einige Namen gelesen habe welche ich wiedererkenne & mir bereits "drüben" geantwortet haben, möchte ich mich nochmal hier in diesem Forum bei euch melden.

Zu meiner Leidensgeschichte - mittlerweile über 4 Wochen gestörtes Internet:

Der Urzustand (vor 5 Wochen) war äußerst erfreulich.
Mein Setup ist ein TC4400EU, Firmware 70.12.41-180903. Dazu ein Kabelanschluss von Unitymedia, 400Mbit inkl. verstärktem Upload für einen "richtigen" DS-Anschluss statt DS-Lite. Dahinter ein Orbi, sehr vernünftige WLAN-Abdeckung im 5Ghz-Bereich, ebenfalls alles für meine Wünsche top.

Dann Anfang April - 02.04. - Störung. Modem meldet ständig Timeouts, keine stabile Verbindung für länger als 20 Sekunden.
Weil ich mittlerweile ganz viele Anrufe bei Unitymedia hatte, spare ich mir das Gejammer und fasse für euch nur die Fakten zusammen:

1. Besuch: Techniker NE4 vor Ort. Relativ wortarm, macht seine Messungen, "droht" mir aber direkt "wehe es ist mein Privatgerät, dann kostet der Besuch 100,-€". Da ist man direkt miteinander befreundet, ich konnte aber eine Messung der Leitung erwirken. Ergebnis: eine NE3-Störung wurde in Auftrag gegeben.
2. Besuch: Techniker NE3 kommt vor Ort. Misst die Leitung, findet eine beschädigte Abzweigung. Er sieht, dass der OFDM-Kanal völlig gestört wäre und dies definitiv an einem Schaden in der Straße liegen würde.
3. Besuch: Bauteam vor Ort. Straße auf, Schaden konnte nicht lokalisiert werden. Dies wurde an Unitymedia gemeldet, Ticket geschlossen.
4. Besuch: Auf Basis eines erneuten Anrufs meinerseits (weil es gab keine Rückmeldung) wurde ein weiterer NE4-Techniker vor Ort geschickt. Ergebnis: NE3-Störung, was er (also der Techniker) hier eigentlich vor Ort mache und ob Unitymedia eigentlich den Unterschied zwischen NE4 und NE3 kennen würde. Uff. Da wird einem Kunden ganz warm ums Herz, weil man direkt ahnt "oh oh, das wird dauern..." Es wurde das Kabel im Keller erneuert und etwas die Frequenz angehoben, was zu nun "etwas" stabilerem Netz führt (DCs alle 3h statt 30s).
5. Kontakt: Nachdem nun also wieder nichts passiert ist nach erfolgter NE3-Störung, wieder Hotline angerufen. Wieder die Meldung, meine Leitung wäre doch völlig paletti, mein Kundengerät wäre schuld. Das war der Moment, als ich die Fassung verloren habe und besagte Mitarbeiterin zusammengefaltet habe.
5a Rückruf eines Unitymedia-Technikers: Ein Techniker aus Bochum hat mich zurückgerufen und bestätigt, dass die gemessenen Werte an meinem Anschluss völlig von der Norm abweichen würden. Er hat im Haus festgestellt, dass die anderen gebuchten Anschlüsse aber alle unter 400.000 gebucht sind und deswegen bisher keine OFDM-Störung gemeldet wurde (plus Connect-Boxen als Endgeräte verwendet werden).
6. Besuch: Mir wurde zwischenzeitlich wieder eine SMS gesendet, in dem mir ein weiterer Techniker angekündigt wurde. Das wird der dritte NE4-Techniker...

Dazwischen unendlich viele Telefonate mit dem Kundenservice Stichwort "Internet+Störung". Dann anderen Weg versucht über "Vertrag+Gutschrift" und zuletzt Weiterleitung vom Vertragsbereich an die Technik. Ein Versuch z.B. über Vodafone Twitter mich zu melden brachte keinerlei Erfolg.

Hilfe! Ich habe alles probiert. Wut, Mitleid, Freundlichkeit.
Ich hatte natürlich auch im Kopf, dass ich hier einen Beitrag zu einem OFDM-Bug gelesen habe im Rahmen mit dem TC4400. Aber die Techniker vor Ort bestätigen am Hausanschluss, dass das Frequenzband katastrophal wäre (was mich wundert, da es ja bis vor paar Wochen ohne Probleme lief).
Die NE3-Stelle gibt Unitymedia ständig Meldung, das alles paletti wäre und schließt meine Tickets. Man gibt sich dennoch unterbewusst selber die Schuld, weil es direkt zum Monatsanfang "aus dem Nichts" passiert ist.

ich weiß, ihr könnt auch nicht zaubern. Aber: gibt es für mich irgendetwas, was ich tun kann? Irgendetwas, was ich dem gefühlt 700ten Techniker vor Ort sagen oder machen lassen kann?
Im Anhang natürlich noch ein paar aktuelle Bilder.

Viele Grüße und danke für eure Zeit und das lesen, ich weiß dass das nicht selbstverständlich ist und unser aller Freizeit ist.

Anfangsstand 02.04.:
02.04..JPG
Aktueller Stand nach sämtlichen Besuchen:
27.04..JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1934
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von AndreasNRW »

Hier wäre ein LTE Sperrfilter das Mittel der Wahl.
Damit sperrst Du den kaputten OFDM Kanal aus und alles ist gut.

robert_s
Insider
Beiträge: 4304
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von robert_s »

Amensama hat geschrieben:
27.04.2020, 20:52
Dann Anfang April - 02.04. - Störung. Modem meldet ständig Timeouts, keine stabile Verbindung für länger als 20 Sekunden.
War denn vor dem 02.04. noch kein OFDM-Block in der Kanalübersicht zu sehen? Wenn nicht, wird das der Tag der NetzAUFRÜSTUNG gewesen sein. Leider immer noch auf die "Altlast-Unitymedia" Art, den OFDM-Block ans schwache Ende des Frequenzspektrums zu setzen, wo auch noch LTE800 einstrahlen kann... :roll:
Amensama hat geschrieben:
27.04.2020, 20:52
ich weiß, ihr könnt auch nicht zaubern. Aber: gibt es für mich irgendetwas, was ich tun kann?
Im INOFFIZIELLEN Unitymediaforum (www.unitymediaforum.de) hat sich jemand mit einem LTE-Sperrfilter beholfen, der den OFDM-Block so stark gedämpft hat, dass das TC4400 den gar nicht mehr gefunden hat. Damit lief es.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 13186
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von DerSarde »

Ich hab den Thread mal in das entsprechende Board für Vodafone West (ehem. Unitymedia) verschoben.
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Amensama
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 27.04.2020, 20:27

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von Amensama »

Wow, ersteinmal: danke für die superschnellen Antworten und sorry für die falsche Sektion!

Ich muss zugeben, ich bin selber in diesem Themengebiet Laie. Wenn man sich mit einem Thema so lange herumärgern muss, dann fängt man natürlich an, sich damit zu beschäftigen.
Ein Sperrfilter - wäre dies etwas, was ich selber tun könnte? Wenn ja, was müsste dann von mir durchgeführt werden? Und natürlich die blöde Frage - kommt dann noch die Leistung durch, wenn ich doch schlussendlich "aufgerüstet" wurde?

Bezüglich der OFDM-Frage: das kann ich leider nicht beantworten. Ich Dussel habe mich über die damalige Freischaltungs-Odyssee (TC4400 bei Unitymedia provisionieren lassen war ein eigenes Buch) so gefreut, dass ich das Motto "never touch a running system" mehr wie gelebt habe.
Ich vermute aber, dass der Channel hinzukam. Mir wären Millionenfehler sonst aufgefallen. :(

robert_s
Insider
Beiträge: 4304
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von robert_s »

Amensama hat geschrieben:
27.04.2020, 21:08
Ein Sperrfilter - wäre dies etwas, was ich selber tun könnte? Wenn ja, was müsste dann von mir durchgeführt werden?
Sperrfilter kaufen und entweder hinten ans TC4400 schrauben oder an die MMD, und dann daran das Kabel schrauben. Hier eine Diskussion über ausprobierte Produkte:

https://www.unitymediaforum.de/threads/38741/page-2

rv112
Fortgeschrittener
Beiträge: 213
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von rv112 »

Die Leitung ist klar gestört. Ich würde hier so lange entstören lassen bis es läuft. Das sieht doch jeder Techniker sofort. Wenn es NE3 ist (vermutlich) muss der es eben wieder weiter geben. Irgendwann meldet sich dann der Level 2 Support oder noch weiter oben :) Hab ich auch alles schon durch.
KabelBW Internet seit 2003

- 2 Play FLY 1000 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Amensama
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 27.04.2020, 20:27

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von Amensama »

Hallo liebe Leute,

ich melde mich heute nochmal mit einem Zwischenstand zurück:
Ich habe in der Zeit einen Sperrfilter bestellt, danke robert_s für den Beitrag (und natürlich generell an alle, die den LTE-Sperrfilter als Codewort anbrachten!)

Besagter 774MhZ-Filter scheint Ruhe im Karton zu erzeugen... Ich habe jetzt seit über 8h Nonstop einen UHD-Stream laufen (anhand dessen ich am besten sehen konnte, ob Disconnects auftreten im "realen Leben"), und was soll ich sagen?
Bisher(!) fehlerfrei und ohne DCs, und obendrauf auch keine Geschwindigkeitseinbußen bisher.

Ich bin ziemlich platt. Ein kleines Bauteil für nen 10er löst für mich privat das Problem, was mein Netzbetreiber seit über 6 Einsätzen nicht geregelt bekommt?

Gut - es ist nur ein Workaround und nicht die gewünschte Lösung. Wie kann es nun aber sein, dass ich mit meiner 400.000er auf einmal einen OFDM geschaltet bekam? Wird OFDM nicht eigentlich bei Gigabyte genutzt? Sorry, hier bin ich wieder Laie.

Viele Grüße

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10811
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von spooky »

OFDM wird im ganzen Segment geschaltet.. und das ist unabhängig vom Tarif
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1934
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: TC4400EU katastrophaler OFDM / Störung

Beitrag von AndreasNRW »

Zumindest hat er jetzt Ruhe :D
Für den 400er Tarif brauch er den OFDM ja nicht zwingend :fahne:
Wenn der Anbieter halt zu blöd ist, den OFDM sauber an den Mann zu bringen, muss er damit rechnen, dass der geschädigte Kunde das selbst in die Hand nimmt. :party: