Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Der Platz für Diskussionen zum von Vodafone übernommenen Kabelnetzbetreiber Vodafone West (ehem. Unitymedia), d.h. zum Unternehmen allgemein oder zum Übernahmeprozess.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone West (ehem. Unitymedia) findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone West (ehem. Unitymedia) allgemein oder mit dem Übernahmeprozess durch Vodafone zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die klassischen Boards im Forum.
Benutzeravatar
aTOMic1971
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2020, 12:04
Bundesland: Baden-Württemberg

Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von aTOMic1971 »

Hallo Community,

habe vor ca. 3 Monaten auf den Vodafone CableMax Tarif 500mbit down und 25 mbit up umgestellt.
Danach hatte ich immer Probleme mit dem Upload meistens unter 10 mbits, 2 mbit waren so die Regel.
Download war immer in Ordnung.
Bin kein Verfechter des WifiSpot und hatte das immer im Kundencenter deaktiviert.
Was ich aber festgestellt habe ist, wenn ich den WifiSpot aktiviere, rebootet meine Vodafone Station.
Da ich das WLAN der Station nicht benötige ist das deaktiviert.
Der WifiSpot funzt jetzt auch nicht, was ich sehr begrüße.
Und das Beste ist, dass meine Verbindung jetzt seit Monaten super funktioniert.
Deaktiviere ich aber den WifiSpot im Kundencenter sind die Probleme wieder da.
Hat das schon einmal jemand festgestellt ?
Wenn das ein Bug in der Vodafone Station ist, bitte fixed ihn nicht :) .

Thomas.
Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2029
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von AndreasNRW »

Bei Aktivierung / Deaktivierung des Wifispot bekommt der Router jeweils ein anderes Docsisconfigfile aufgespielt, daher jedesmal der Reboot.
Trotzdem interessant, eventuell ist ja beim Configfile (ohne Spot) ein Eintrag falsch, weshalb so viele Leute Probleme mit der VF Station haben.
Das sollte seitens VF mal weiter untersucht werden.
Benutzeravatar
aTOMic1971
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2020, 12:04
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von aTOMic1971 »

AndreasNRW hat geschrieben:
25.07.2020, 12:30
Bei Aktivierung / Deaktivierung des Wifispot bekommt der Router jeweils ein anderes Docsisconfigfile aufgespielt, daher jedesmal der Reboot.
Trotzdem interessant, eventuell ist ja beim Configfile (ohne Spot) ein Eintrag falsch, weshalb so viele Leute Probleme mit der VF Station haben.
Das sollte seitens VF mal weiter untersucht werden.
Hi,
das mit dem Config File wäre möglich, mit WifiSpot wird sicher anders priorisiert als ohne.
Ich bin eigentlich seit den Zeiten seit 16 mbit down und 1 mbit up bei KABEl BW und Unitymedia immer zufrieden gewesen.
Habe glaube ich schon 4 mal die Hardware gewechselt und hatte nie irgendwelche Probleme damit. IPV4 / IPV6, DSlight usw nichts konnte mich stoppen, aber jetzt die VF Station ist ein hartes Stück Eisen.
Ich habe ja mit allem gerechnet, nur das man keine Ports mehr öffnen kann, das nicht. Nicht einmal die DHCP Lease Time kann man mehr selber setzen.
Zum Glück kann man das WLAN komplett ausschalten, sehr verwunderlich wegen WifiSpot.
Mit der Verbindung bin ich jetzt zufrieden, wenn die Ansprüche aber wieder steigen, muss ich mir zumindest ein anderes Gerät zulegen.

Gruß,
Thomas
Flole
Insider
Beiträge: 3393
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von Flole »

Das man bei DS Lite keine Ports öffnen kann sollte aber weder überraschend sein noch bei einem anderen Gerät anders aussehen.

Warum man die Lease Zeit ändern will erschließt sich mir auch nicht, letzendlich bleiben die Adressen doch fast immer gleich selbst wenn das Lease abgelaufen ist (außer ein anderes Gerät ist schneller und will genau das).
Benutzeravatar
aTOMic1971
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2020, 12:04
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von aTOMic1971 »

Flole hat geschrieben:
25.07.2020, 18:57
Das man bei DS Lite keine Ports öffnen kann sollte aber weder überraschend sein noch bei einem anderen Gerät anders aussehen.

Warum man die Lease Zeit ändern will erschließt sich mir auch nicht, letzendlich bleiben die Adressen doch fast immer gleich selbst wenn das Lease abgelaufen ist (außer ein anderes Gerät ist schneller und will genau das).
Hi,
Nunja, habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Das man bei DSlight keine IPV4 Ports öffnen kann ist mir klar.
Da meine Geräte aber fast alle (Handy usw.) per IPV6 angebunden sind kann man das.
Aber nur wenn man in seinem Router die IPV6 Firewall auch einzelne Ports zu seinen IPV6 Geräten weiterleiten kann und das kann man mit der VF Station nicht, ist komplett dicht von aussen. Man kann ja nichtmal die Firewall dauerhaft ausschalten.
Hatte 2 Jahre die ConnectBox von Unitymedia. Dort ging das ohne Probleme und das auch noch dynamisch. Daher wenn sich meine IPV6 mal geändert hat, hat sie sogar die Freigaben automatisch aktualisiert. Und da hatte ich auch DSlight.

Das mit den Lease Times ist auch klar, aber die ist fest auf 1 Stunde, daher all meine Geräte müssen ihre IP alle halbe Stunde erneuern, was unnötig viel Traffic in meinem LAN verursacht.
Und wie du schreibst ändern sich die die IPs kaum, man könnte also auch 1 Tag einstellen, macht keinen Unterschied, aber der unnötige Traffic wäre viel weniger.
Wenn man die VF Station einfach nur einschaltet und dann ein bisschen surft ist das in Ordnung aber für ein bisschen mehr kann man sie nicht brauchen.
Im Moment geht das bei mir noch, obwohl sie mich sehr beschneidet, aber wenn die Ansprüche wachsen brauche ich eine Alternative.

Gruß,
Thomas.
Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2029
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von AndreasNRW »

aTOMic1971 hat geschrieben:
26.07.2020, 10:46
Wenn man die VF Station einfach nur einschaltet und dann ein bisschen surft ist das in Ordnung
Genau dafür ist sie ja gedacht / konzipiert, und für mehr nicht, dafür gibt's ja dann den Bridge Modus.
Karl.
Fortgeschrittener
Beiträge: 498
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von Karl. »

AndreasNRW hat geschrieben:
26.07.2020, 11:20
Genau dafür ist sie ja gedacht / konzipiert, und für mehr nicht, dafür gibt's ja dann den Bridge Modus.
oder die Möglichkeit, ein freies Endgerät einzusetzen.

Der Bridgemodus steht nur bei VFKD, nicht bei VF West zur Verfügung.
Benutzeravatar
aTOMic1971
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2020, 12:04
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von aTOMic1971 »

AndreasNRW hat geschrieben:
26.07.2020, 11:20
aTOMic1971 hat geschrieben:
26.07.2020, 10:46
Wenn man die VF Station einfach nur einschaltet und dann ein bisschen surft ist das in Ordnung
Genau dafür ist sie ja gedacht / konzipiert, und für mehr nicht, dafür gibt's ja dann den Bridge Modus.
Den gibts aber leider bei ehemalig Unitymedia noch nicht. Und ich glaube da kann man noch lange drauf warten. Aber wenn es den dann gibt, stimme ich dir zu.

Gruß,
Thomas.
Flole
Insider
Beiträge: 3393
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von Flole »

aTOMic1971 hat geschrieben:
26.07.2020, 10:46
Das mit den Lease Times ist auch klar, aber die ist fest auf 1 Stunde, daher all meine Geräte müssen ihre IP alle halbe Stunde erneuern, was unnötig viel Traffic in meinem LAN verursacht.
Und wie du schreibst ändern sich die die IPs kaum, man könnte also auch 1 Tag einstellen, macht keinen Unterschied, aber der unnötige Traffic wäre viel weniger.
Nutz doch statische IPs, dann ist der "unnötige Traffic" gar nicht mehr vorhanden und noch viel weniger.....
Benutzeravatar
aTOMic1971
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2020, 12:04
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Vodafone Station und Vodafone WifiSpot

Beitrag von aTOMic1971 »

Hi,
:grin: Dann wäre ja wieder der DHCP Server in der VF Station unnötig, den man aber nicht abschalten kann.

Gruß, Thomas