Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Hier kann über alle anderen Produkte von Vodafone wie DSL oder Mobilfunk diskutiert werden, die ansonsten nichts mit Kabel zu tun haben.
Dies umfasst auch die in der Vergangenheit vermarkteten Mobilfunkangebote von Vodafone Kabel Deutschland bzw. PureMobile-Tarife von Vodafone West (ehem. Unitymedia) über das Netz von O2.
Forumsregeln
Forenregeln
wuselrob
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2020, 10:08

Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von wuselrob »

Hallo,

ich habe eine Frage, da mich unsere immer schlechter werdende Internetsituation an den Rand des Wahnsinns bringt.
Unsere Straße ist an Highspeed Internet angeschlossen, zumindest sagt das die Telekom.
Bei mir im Haushalt kommen mittlerweile aber nur noch 1MBit download und 480kbit upload an.

Mir sagte man damals, dass dies an einer hohen Leitungsdämpfung liegen kann. Laut Fritzbox scheint das auch zu stimmen:

Bild

Bild

Bild

Was ich bisher gemacht habe, ich habe meinen Vermieter gefragt, ob eine Erneuerung der Kabel im Haus gemacht werden kann (größerer Wohnblock mit vielen Bewohnern).
Der Vermieter meint, dass er dafür nicht zuständig ist und dies der Anbieter machen müsste. Wir sind bei Arcor bzw. jetzt vodafone.
Er hat uns lediglich einen neuen Schaltkasten im Keller spendiert, da dort jeder an den Telefonleitungen rum pfuschen kann:
Bild
Seit dem der neue Kasten hängt, haben wir nur noch 1 MBit anstatt 2 Mbit.

In unserer Wohnung ist keine Dose. Der Splitter wurde so direkt an das Kabel angeschlossen was da aus der wand kommt (ist das korrekt so?)
Bild

Die Frage ist, wer ist zuständig? An wen kann man sich wenden? Kann ich irgendwie die Leitungen selbst durchmessen? Liegt es vielleicht gar nicht am Kabel sondern an dem alten Splitter?
Kann der Provider meine Kabel irgendwie von remote durchmessen? Muss das mein Provider machen oder die Telekom?

Ich bin etwas hilflos. Ich brauch keine 250 Mbit. Kam mit meinen 2Mbit immer gut zurecht mit Netflix und co. aber etwas mehr wäre doch schon schön (homeoffice)

Vielen Dank für jeden Tipp.
Gruß, Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10832
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von spooky »

Ich habe das mal in das richtige Forum verschoben.
Unabhängig von der Verkabelung:
Du bist bei Vodafone DSL?
Was bietet dir denn Vodafone DSL maximal an?
Du bist ja noch auf einem richtig alten ADSL Anschluß.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

robert_s
Insider
Beiträge: 4329
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von robert_s »

wuselrob hat geschrieben:
17.03.2020, 11:07
ich habe eine Frage, da mich unsere immer schlechter werdende Internetsituation an den Rand des Wahnsinns bringt.
Unsere Straße ist an Highspeed Internet angeschlossen, zumindest sagt das die Telekom.
Bei mir im Haushalt kommen mittlerweile aber nur noch 1MBit download und 480kbit upload an.
[...]
Seit dem der neue Kasten hängt, haben wir nur noch 1 MBit anstatt 2 Mbit.
Jedenfalls ist jetzt der Anschluss auf 992kbit/s begrenzt, d.h. auch wenn Du an der Leitung etwas verbesserst, kommt erst mal nicht mehr heraus.

Erst einmal Bestandsaufnahme bitte:

1. Was zahlst Du derzeit für den Anschluss?
2. Was ist an Deiner Adresse verfügbar? Gibt es Kabelfernsehen? Ggf. Ort und zumindest Straße nennen.

wuselrob
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2020, 10:08

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von wuselrob »

Hallo,
danke fürs Verschieben.

Die genauen Daten kann ich heut abend nachliefern.
Wir zahlen einen 16 MBit anschluss, der damals aber schon nur maximal 6 MBit konnte. hier kamen aber nie mehr als 2MBit an.

Adresse: Iserstraße, 14513 Teltow
Kabelfernsehen: ja
Zahlen tun wir mit mehreren Festnetznummern um die 50€... :brüll:

Letztes Jahr hatte ich ein Schrieb von der Telekom im Briefkasten, dass meine Straße nun ausgebaut ist. Ich weiß nicht ob das stimmt, aber laut Verfügbarkeitscheck bei der Telekom sieht es so aus.
Allerdings bekomme ich bei sämtlichen Verfügbarkeits checks schon immer angegeben, dass hier sonst was möglich sei und nach Vertragsabschluss heißt es dann dass die Leitung nicht mehr hergibt.

Also müsste ich mal nach ADSL zu VDSL umstieg googlen? Aber muss dazu nicht auch irgend wann mal ein Kabel in die einzelnen Aufgänge des Hauses gelegt worden sein? An solche Bauarbeiten kann ich mich hier nämlich nicht erinnern.

Grüße, Robert

wuselrob
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2020, 10:08

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von wuselrob »

Das hier ist im Übrigen die Antwort des Vermieters nachdem ich ihm das Bild des Telefonverteilers im Keller geschickt hatte:
Einfach das alte Chaos unverändert in einen neuen kasten gefrickelt. Seitdem hab ich nur noch 1Mbit.

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

robert_s
Insider
Beiträge: 4329
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von robert_s »

wuselrob hat geschrieben:
17.03.2020, 13:28
Adresse: Iserstraße, 14513 Teltow
Kabelfernsehen: ja
Zahlen tun wir mit mehreren Festnetznummern um die 50€... :brüll:
Da kommt es doch auf die Hausnummer an. z.B. in der Iserstraße 3 gibt es Vodafone CableMax 1000 - für 39,99€/Monat. Selbst wenn Du noch die Homebox für 6,99€/Monat dazubuchst, um Deine weiteren Festnetznummern zu behalten (brauchst Du nur bei >3), dann zahlst Du immer noch weniger als bisher - für die 1000fache Geschwindigkeit...

P.S.: Bei anderen Hausnummern ist PYÜR der Kabelanbieter. Da gibt es dann nicht ganz so tolle Tarife, aber z.B. 400Mbit/s für 44€ oder 200Mbit/s für 33€, oder auch 20Mbit/s für 22€.

Flole
Insider
Beiträge: 3097
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von Flole »

wuselrob hat geschrieben:
17.03.2020, 13:55
Das hier ist im Übrigen die Antwort des Vermieters nachdem ich ihm das Bild des Telefonverteilers im Keller geschickt hatte:
Einfach das alte Chaos unverändert in einen neuen kasten gefrickelt. Seitdem hab ich nur noch 1Mbit.

Bild
Sieht soweit doch relativ normal aus.....

Manchmal ist es halt besser sich nicht zu beschweren nur weil etwas nicht schön aussieht, dann wären die Kabel jetzt nicht gebündelt und das wäre für das Übersprechen vielleicht besser. Dafür siehts jetzt schön aus wenn der Deckel drauf ist.

wuselrob
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2020, 10:08

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von wuselrob »

Hallo,

danke fürs nachschauen. Ich hab die beiden mal gegoogled. PYUR ist bei mir (Hausnummer 6E) nicht verfügbar und zu dem CableMax sagt er mir, dass Kabel-Internet bei mir nicht geht, aber DSL bis 250MBit.
Nur frage ich mich, wenn ich nun bei welchem Anbieter auch immer VDSL mit 250MBit bestellt, wissen die dann auch ganz genau, dass vom Kasten an der Straße bis in den Wohnblock auch ein geeignetes Kabel liegt und was ist mit den alten 60er Jahre Kabeln vom Keller zu den Wohnungen? Wird das dann kostenfrei erneuert oder wer muss sich darum kümmern und was kostet das? Werden die alten Kabel (ungeschirmt) genutzt für VDSL oder wie läuft sowas ab?

Bisher habe ich nur diesen einen Telefonverteiler (siehe bild oben) im Keller gefunden aber vielleicht liegt der VDSL Eingang ja in einem der anderen Aufgänge im Haus.

Zu den Anschlüssen steht immer alles auf Verfügbar aber technisch mach ich mir ein paar gedanken. Bei dem alten Arcor Anschluss hat man uns auch 16 MBit versprochen und dann hieß es "oh ihre leitung ist nicht so gut. da gibts nur 2MBit, zahlen tun sie trotzdem vollpreis".

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1499
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von NoNewbie »

Aber alle deine Fotos zeigen nur Innenhauskabel.
Du musst mal die Zuleitung verfolgen und die Übergabestelle vom Erdkabel finden.

Flole
Insider
Beiträge: 3097
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Miserable Internetgeschwindigkeit - Anschluss und Leitungsdämpfung

Beitrag von Flole »

VDSL wird ja gerade über dieselben Leitungen wie ADSL gesendet, da kommt ja "nur" das Vectoring hinzu. Geeignet ist das Kabel also grundsätzlich, nur bei VDSL ist es halt (wie bei ADSL auch) so ne Sache mit der Geschwindigkeit: Je länger das Kabel desto weniger kommt an. Da kann man auch nicht wirklich viel tauschen oder erneuern.