Signal vor dem Modem abschwächen

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
tagedieb
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 04.09.2021, 00:25

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von tagedieb »

Mit einem HFT116 oder 120 vor dem HFT216 sind 0,9 statt 5 db. Dafür komme ich aber - ohne den nigelnagelneuen HFT 411 auszutauschen - nicht so sauber auf eine einheitliche Dämpfung.
tagedieb
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 04.09.2021, 00:25

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von tagedieb »

Man könnte natürlich den 411 raushauen und einen 216 einbauen...

Code: Alles auswählen

Hausanschluss Verstärker mit 30 db
-+ Astro HFT216
 |-+ 16 db
 |  '-+ 10 db Astro GUT MME 10 f - TV (26 db)
 |     '- Abschlusswiderstand
 |-+ 16 db
 |  '-+ 10 db Astro GUT MME 10 f - Fritz!Box (26 db)
 |     '- Abschlusswiderstand
 '-+ 2 db - Astro HFT216
    |-+ 16 db
    |  '- 10 db Astro GUT MME 10 f - TV (28 db)
    |-+ 16 db
    |  '- 10 db Astro GUT MME 10 f - TV (28 db)
    '-+ 2 db
       '-+ 22 db Astro GUT MME 22 f (26 db)
          '-+ 22 db Astro GUT MME 22 f (27 db)
             '-+ 19 db Astro GUT MME 19 f (26 db)
                '-+ 17 db Astro GUT MME 17 f (usw...)
                   '-+ 15 db Astro GUT MME 15 f
                      '-+ 13 db Astro GUT MME 13 f
                         '- 10 db Astro GUT MME 10 f
 
tagedieb
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 04.09.2021, 00:25

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von tagedieb »

Jetzt nur mal angenommen die Teilnehmer, welche nicht an der letzten Dose vom längsten Strang hängen, machen ein Theater, weil Internet oder TV scheiße läuft...

Dürfte da dann eine Astro GUT MME 4 F Statt der 10 F rein?
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von Flole »

tagedieb hat geschrieben: 04.09.2021, 22:21 Dürfte da dann eine Astro GUT MME 4 F Statt der 10 F rein?
Nein, eine Stichdose hat dort nichts verloren.

Du könntest den Axing BAB 1-06P nehmen, dort einmal abzweigen und mit dem Stamm den langen Strang versorgen. Dann kannst du den Abzweig weiter aufteilen. Oder gleich den BAB 4-12P mit 12dB Stichdosen. Dann hättest du etwa 24dB überall.
tagedieb
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 04.09.2021, 00:25

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von tagedieb »

Ja, die Axing Dosen sind auch gut. Fast besser zu montieren, als das gelbe Kunststoffläschchen bei den Astro.

Aber, jetzt hab ich schon von den die Dosen und Abzweiger/Verteiler bestellt und verbaut...

Mal zu den Verstärker. Hab gerade geschaut und es gibt einen mit 40 dB und 30 dB im Rückkanal (HVD 44). Und dann noch einen für Docsis 3.1 z. B. (HVO 1244 / HV 433-85 Vario) der hat aber keine Zertifizierung?

Ich hätte halt gerne alles von einer Firma verbaut. Dann weiß man wo man sich beschweren kann, wenn es nicht läuft :trippeln:
tagedieb
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 04.09.2021, 00:25

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von tagedieb »

Flole hat geschrieben: 04.09.2021, 22:48
tagedieb hat geschrieben: 04.09.2021, 22:21 Dürfte da dann eine Astro GUT MME 4 F Statt der 10 F rein?
Nein, eine Stichdose hat dort nichts verloren.

Du könntest den Axing BAB 1-06P nehmen, dort einmal abzweigen und mit dem Stamm den langen Strang versorgen. Dann kannst du den Abzweig weiter aufteilen. Oder gleich den BAB 4-12P mit 12dB Stichdosen. Dann hättest du etwa 24dB überall.
Warum darf an den BAB 4-12P eine Stichdose und den TAP vom 411 oder 216 nicht?
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von Flole »

tagedieb hat geschrieben: 04.09.2021, 23:03 Ja, die Axing Dosen sind auch gut. Fast besser zu montieren, als das gelbe Kunststoffläschchen bei den Astro.
Das ist ein Abzweiger, keine Dose. Man kann ja auch die Hersteller mischen.

tagedieb hat geschrieben: 04.09.2021, 23:03 Und dann noch einen für Docsis 3.1 z. B. (HVO 1244 / HV 433-85 Vario) der hat aber keine Zertifizierung?
Ist ja so erstmal nicht schlimm, du arbeitest ja nicht im Auftrag von Vodafone und dementsprechend können die dir auch keine Arbeitsanweisung geben bzw. die internen Arbeitsanweisungen gelten für dich natürlich nicht.
tagedieb hat geschrieben: 04.09.2021, 23:03 Ich hätte halt gerne alles von einer Firma verbaut. Dann weiß man wo man sich beschweren kann, wenn es nicht läuft :trippeln:
Also beim anklemmen kann man nun nicht so viel verkehrt machen und wenn du das Material stellst und die Komponenten vorgibst kannst du danach nicht sagen "das läuft nicht, da hinten ist eine falsche Dose" oder ähnliches, der Auftrag die zu verbauen kam ja von dir und das wurde ordnungsgemäß gemacht.
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von Flole »

tagedieb hat geschrieben: 04.09.2021, 23:16
Flole hat geschrieben: 04.09.2021, 22:48
tagedieb hat geschrieben: 04.09.2021, 22:21 Dürfte da dann eine Astro GUT MME 4 F Statt der 10 F rein?
Nein, eine Stichdose hat dort nichts verloren.

Du könntest den Axing BAB 1-06P nehmen, dort einmal abzweigen und mit dem Stamm den langen Strang versorgen. Dann kannst du den Abzweig weiter aufteilen. Oder gleich den BAB 4-12P mit 12dB Stichdosen. Dann hättest du etwa 24dB überall.
Warum darf an den BAB 4-12P eine Stichdose und den TAP vom 411 oder 216 nicht?
Ich dachte du beziehst dich auf die letzte Dose in deinem langen Strang. An einen Abzweiger geht das natürlich, macht aber ja wenig Sinn wenn du da Dämpfungsglieder vor schaltest. Mehr Pegel hilft da aber dann wohl nicht wirklich, also wüsste ich nicht was es da bringen soll.
tagedieb
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 04.09.2021, 00:25

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von tagedieb »

Also ich finde es nicht einfach. Und try & error ist halt echt teuer...

Ich tausche mal den 411 in 216. Vllt. reicht das ja schon. Die 15 er Dose war beim testen ja auch viel besser als die 22 er...

Melde mich, wenn es ein Update gibt :anbet:
tagedieb
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 04.09.2021, 00:25

Re: Signal vor dem Modem abschwächen

Beitrag von tagedieb »

Hab hier noch zwei Axing gefunden die vorher in dem 22 - 10 f Schlauch verlegt waren. Die gehen doch sicher mit einem Abschlusswiderstand vor den zwei TV

Code: Alles auswählen

Hausanschluss Verstärker mit 30 db
-+ Astro HFT216
 |-+ 16 db
 |  '- 10 db Astro GUT MME 10 f - TV (26 db)
 |-+ 16 db
 |  '- 10 db Astro GUT MME 10 f - Fritz!Box (26 db)
 '-+ 2 db - Astro HFT216
    |-+ 16 db
    |  '-+ 10 db Axing BSD 21-10 - TV (28 db)
    |     '- Abschlusswiderstand
    |-+ 16 db   
    |  '-+ 10 db Axing BSD 21-10 - TV (28 db)
    |     '- Abschlusswiderstand
    '-+ 2 db
       '-+ 22 db Astro GUT MME 22 f (26 db)
          '-+ 22 db Astro GUT MME 22 f (27 db)
             '-+ 19 db Astro GUT MME 19 f (26 db)
                '-+ 17 db Astro GUT MME 17 f (usw...)
                   '-+ 15 db Astro GUT MME 15 f
                      '-+ 13 db Astro GUT MME 13 f
                         '- 10 db Astro GUT MME 10 f
 
Das sollte passen. Das mit den Stichleitungsdosen hab ich immer noch nicht verstanden... :wand: Wo dürfen die Mistdinger hin, oder sind die nur für SAT-Sternstrukturen?

Ist das bei mir komplett eine Ringstruktur, oder eine Mischung aus Stern- und Ringstruktur? Ist Kabel immer eine Ringstruktur und SAT eine Sternstruktur? :confused:

Reicht vor dem Modem die MME mit (5 - 1218 MHz) oder lieber die MMF mit (F-Buchse für Modem (5 - 1800 MHz)) :confused:
The DOCSIS 3.1 specification requires cable modems to cover the frequency range of 258 MHz to 1218 MHz for the downstream as well as to receive two 192 MHz channels in parallel. Support to 1794 MHz is optional. The upstream lies in the lower frequency range and extends to a maximum of 204 MHz.

:kaffee:
Ja was denn jetzt 1794 MHz optional :confused: Heißt das, volle Leistung nur mit der MMF :suspekt: