[VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
DocSnyd3r
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 10.11.2013, 19:32

[VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von DocSnyd3r »

Hallo zusammen.

habe heute meinen Gigabit Anschluss bekommen und ein etwas seltsames Problem. An meinem DELL Notebook ist alles ok da messe ich konstant über 900 Mbit/s down.
Mit dem gleichen Kabel habe ich am Windows Rechner mit Intel I219-V Netzwerk Karte allerdings zuverlässig immer zwischen 400 und 700 Mbit/s.

Habe mal neuen Treiber besorgt und neu installiert aber immer das gleiche. Ist an einer Fritz 6591. wie gesagt gleiches Kabel.
Karl.
Insider
Beiträge: 2276
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von Karl. »

Teste trotzdem mal ein anderes Kabel.
DocSnyd3r
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 10.11.2013, 19:32

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von DocSnyd3r »

Ja danke hab ich aber leider ohne Erfolg.
Wenn ich mal nen brauchbaren USB Stick finde teste ich nachher auch mal mit live Distro...
DocSnyd3r
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 10.11.2013, 19:32

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von DocSnyd3r »

So, ein Test mit live boot von Kali Stick hat ergeben dass auch am PC zuverlässig über 900 Mbit/s ankommen.
Muss also ein Windows oder Treiber Problem sein.
Aus Mangel an Ideen hab ich für nen 10er mal ne neue Karte bestellt.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1117
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von nauke100 »

Hab hier ein Win10Pc bei dem ich die Empfangsbuffer der LAN Schnittstelle hochstellte und dann kam statt 500 900Mbit/s rein.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
barney317
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 16.06.2020, 23:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von barney317 »

Naa,das hat damit nichts zu tun. Kannst du mal deine Pegelwerte posten bzw die Docsis Werte.. Paketverluste und Kanäle. Denke es liegt ein Massedefekt im Kabel der Strasse vor. Ist seltsamer Quatsch ,wenn ich so ein "Müll" lese. Das man Netzwerkkarten einstellen muss. Intel gibt immer die optimalen Treiberwerte frei. Es kann sein das der Verstärker übersteuert und die Netzwerkkarte dann "hochfrequente" Datenströme abekommt und diese nicht bewältigen kann. Entweder den Verstärker runterpegeln oder galvanisches Trennglied probieren ,was sowieso Pflicht ist laut VDE. Wir haben bekannterweise hier ein TNC Stromnetz und die 2 Poligen Geräten geben das dann in den Stromkreis ab. Der Strom sucht sich den Weg...Zum Schutz der Geräte bzw des "Gebäudes" fährt der CMTS die Geschwindigkeit herunter.
Karl.
Insider
Beiträge: 2276
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von Karl. »

Lies bitte, bevor du schreibst.

Wenn der eine Rechner fast volle Leistung bringt und der andere nicht, wird es wohl ein verstelltes Windoof sein.
Flole
Insider
Beiträge: 4498
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von Flole »

Und denken und informieren vor dem Schreiben wäre auch nicht schlecht, dann kommt da auch nicht so ein Müll raus (und das ist noch ein netter Ausdruck für den Unsinn).

Intel (und viel wichtiger Microsoft) geben die Werte vor, die für die meisten Szenarien passen. Das heißt nicht, dass es für alle Szenarien passt. Wenn man davon überzeugt wäre, dass diese Einstellungen der Weisheit letzter Schluss sind dann kompiliert man das fest ein und lässt niemanden da dran rum spielen.

Die Netzwerkkarte kriegt auch keine hochfrequenten Datenströme ab (was auch immer das sein mag). Ein galvanisches Trennglied ist nach VDE auch nicht vorgeschrieben (zumal es auch keine Vorschriften sind, aber es scheitert ja schon an der Forderung nach einem galvanischen Trennglied da drin, daher kann das offen bleiben). Die Netzform ist in unterschiedlichen Regionen des Landes auch unterschiedlich, das kann man nicht verallgemeinern. Das CMTS fährt niemals die Geschwindigkeit runter, schon gar nicht weiß es wie es grad im Haus des Kunden aussieht.
Karl.
Insider
Beiträge: 2276
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von Karl. »

Aber ein TN-C System im Haus gibt's eigentlich nur noch bei irgendwelchen Altbauten, was neu gebaut wird, ist meist TN-C-S, aber je nach Region auch TT.

Jedenfalls baut man kein TN-C mehr, weil man da stromschläge bekommt, sollte der Nulleiter irgendwo unterbrochen sein.


Aber hier geht's ja nicht um Elektrik, aber andere brauchen Spezielle Messgeräte, um in der Straße ne abgesoffene Muffe zu Orten, schön, dass du hellsehen kannst.
barney317
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 16.06.2020, 23:02
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VFKD] Speed Problem Intel LAN Adapter?

Beitrag von barney317 »

Das Stromnetz! 3 Phasen und der N. Der Strom sucht sich seinen Weg. Lassen wir lieber Ranger an den Anlagen arbeiten, die eigentlich gar keine Befugniss dazu haben.


http://kleiske-it.de/vde%200855/vde0855_310108.pdf

Es ist Pflicht und vorallem sollte nicht das ganze Haus eine Antenne werden!Bitte lasst es einfach sein. QAM die Modulation entsteht in dem bei 2 unterschiedlich großen Amplituden die Phase um 90 grad "verschoben" wird. Und kann maximal 16 bits übetragen......Quatscht mich einfach nicht voll.