echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Karl.
Insider
Beiträge: 2108
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Beitrag von Karl. »

robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 12:50 Oder Du hast gerade einen Fehler in Deiner Netzwerkkonfiguration entdeckt...
Wo würdest du den denn vermuten?

Es funktioniert sowohl v4, als auch v6 ohne Probleme.
robert_s
Insider
Beiträge: 5002
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Beitrag von robert_s »

Karl. hat geschrieben: 06.01.2021, 12:52
robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 12:50 Oder Du hast gerade einen Fehler in Deiner Netzwerkkonfiguration entdeckt...
Wo würdest du den denn vermuten?

Es funktioniert sowohl v4, als auch v6 ohne Probleme.
Hmm, ich war mir nicht sicher, ob Du Testergebnisse von der von mir verlinkten Seite (http://ip.bieringer.de/cgn-test.html) meintest. Wo steht denn da etwas von IPv4 only oder 464XLAT? Das sehe ich in meinen Ergebnissen nicht, und wüsste nicht mal, in welchem Feld das stehen könnte?!?
robert_s
Insider
Beiträge: 5002
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Beitrag von robert_s »

robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 12:50
robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 09:59 Dann kann man ja auch mal nach "cgnat detector" googlen und stösst dann auf:
http://ip.bieringer.de/cgn-test.html
Da kommt bei mir übrigens mit Dual Stack heraus:
Port Min/Max/Delta/Reusage
min=47500 max=47794 delta=294 reusage=0% (IPv4)
min=43736 max=44030 delta=294 reusage=0% (IPv6)
Die 0% reusage sollen wohl ein Indiz sein, dass es kein CG-NAT (aka DS-Lite) ist...
Hmm, ich habe die Seite jetzt mal mit meinem Handy ausprobiert, im Vodafone LTE-Netz (WLAN ausgeschaltet), da kommt aber auch reusage=0% heraus. Also wenn Vodafone im LTE-Netz nicht gerade tatsächlich "echte öffentliche IPv4"-Adressen vergibt, dann taugt dieser Test wohl nichts...
Karl.
Insider
Beiträge: 2108
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Beitrag von Karl. »

robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 13:02 dann taugt dieser Test wohl nichts...
Genau das meinte ich.
Benutzeravatar
Kabelheini
Fortgeschrittener
Beiträge: 308
Registriert: 07.11.2012, 10:50
Wohnort: Ostfriesland

Re: echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Beitrag von Kabelheini »

robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 09:59
Kabelheini hat geschrieben: 06.01.2021, 08:15 Hatte gehofft es gäbe eine Webseite die so etwas macht.
(obwohl mir keine Methode einfallen würde wie...)
Dann kann man ja auch mal nach "cgnat detector" googlen und stösst dann auf:
http://ip.bieringer.de/cgn-test.html
Perfekt.
Die Methode ist mir tatsächlich eingefallen (portscan), fand sie aber nicht praktikabel.
Aber einer hat es gemacht ;)
Das passt.
robert_s
Insider
Beiträge: 5002
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Beitrag von robert_s »

Kabelheini hat geschrieben: 06.01.2021, 18:39
robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 09:59
Kabelheini hat geschrieben: 06.01.2021, 08:15 Hatte gehofft es gäbe eine Webseite die so etwas macht.
(obwohl mir keine Methode einfallen würde wie...)
Dann kann man ja auch mal nach "cgnat detector" googlen und stösst dann auf:
http://ip.bieringer.de/cgn-test.html
Perfekt.
Die Methode ist mir tatsächlich eingefallen (portscan), fand sie aber nicht praktikabel.
Aber einer hat es gemacht ;)
Das passt.
Mir ist nicht klar, wie man NAT beim Carrier von NAT auf dem Kundenrouter unterscheiden könnte...?!?
Flole
Insider
Beiträge: 4432
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Beitrag von Flole »

Müsste die MTU nicht unterschiedlich sein? Das wird ja nochmals eingepackt. Aber auch das kann einfach nur eine unsinnige Einstellung sein und muss nicht unbedingt DS-Lite sein.

Vielleicht ein Unterschied zwischen v4 und v6 MTU als Anzeichen?
Benutzeravatar
Kabelheini
Fortgeschrittener
Beiträge: 308
Registriert: 07.11.2012, 10:50
Wohnort: Ostfriesland

Re: echte öffentliche IPv4 oder nicht? wie erkennen?

Beitrag von Kabelheini »

robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 18:55
Kabelheini hat geschrieben: 06.01.2021, 18:39
robert_s hat geschrieben: 06.01.2021, 09:59
Dann kann man ja auch mal nach "cgnat detector" googlen und stösst dann auf:
http://ip.bieringer.de/cgn-test.html
Perfekt.
Die Methode ist mir tatsächlich eingefallen (portscan), fand sie aber nicht praktikabel.
Aber einer hat es gemacht ;)
Das passt.
Mir ist nicht klar, wie man NAT beim Carrier von NAT auf dem Kundenrouter unterscheiden könnte...?!?
Du hast doch den Link geliefert?
Ich rede hier nicht von "Kunden" mit aufwendigeren Konfigurationen.
Mein "Problem" ist die Portfreigabe für einen Dienst bei ganz gewöhnlichen Internet Kunden mit Heim Routerchen.
Wenn die nicht wissen ob sie eine "echte" IPv4 haben, brauchen die mit Portfreigabe gar nicht anfangen.
Wenn also kein CGN vorliegt, sollte es gehen.