Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Fabian
Insider
Beiträge: 2908
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von Fabian »

Unter "Scope"
The values in this interface specification take precedence over
requirements in equipment product standards
and installation standards.
https://www.vodafone.de/media/downloads ... -v1.04.pdf

Auch interessant:
IP-addresses for devices behind the cable modem
(informative)
Zuletzt geändert von Fabian am 13.11.2020, 18:04, insgesamt 2-mal geändert.
Flole
Insider
Beiträge: 4100
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von Flole »

Der Satz den du zitiert hast sagt auch nur das diese Spetifikation alle Installations- und Equipmentstandards die sie referenziert "überschreibt" sofern er dem entgegensteht.

Ansonsten:
Flole hat geschrieben: 13.11.2020, 14:50 Hier geht es um die Eingangspegel vom Modem:
Flole hat geschrieben: 12.11.2020, 21:22 Der Hersteller sagt welchen Pegel sein Gerät braucht um korrekt zu funktionieren. Dieser liegt, wie ich schon geschrieben habe, bei -15dBmV und +15dBmV, also in diesem Bereich funktioniert das Gerät ordentlich. Siehst du hier nochmal: viewtopic.php?p=679630#p679630
Und deine Behauptung das würde nicht stimmen hier: viewtopic.php?p=679639#p679639
Und dann schau mal ins Datenblatt, was steht da, hm? Bevor du diese Frage nicht beantwortet hast brauchen wir auch gar nicht weiter zu reden, denn genau darum geht es hier und nicht um den ganzen anderen Unsinn mit dem du hier rumtrollst.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1619
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von NoNewbie »

Wenn das Modem nur +15dBmV max. verträgt, verstößt es gegen die Schnittstellenbeschreibung.
Dort steht ganz klar kleiner/gleich 76dBµV.

Viel Spaß beim weiter diskutieren.
Flole
Insider
Beiträge: 4100
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von Flole »

Die ganzen alten Geräte mit 8 Kanälen verstoßen auch dagegen, aber bei Providergeräten ist das scheinbar egal. Ansonsten verstoßen die Geräte auch dagegen weil sie kein SIP nutzen, das ist aber in der Spezifikation für Telefonie "vorgeschrieben". Auch ist "Insbesondere ist das Einspielen veränderter Firmware wirksam zu unterbinden." bei sämtlichen FritzBoxen nicht gegeben, die sind also auch alle nicht Schnittstellenkonform.

Aber das ist hier auch nicht Thema. Wäre schön wenn auch du beim Thema bleiben könntest. Wenn du über die Verstöße von Providergeräten gegen Schnittstellenbeschreibung diskutieren möchtest dann mach dafür nen Thread auf und kapere nicht den hier.
Fabian
Insider
Beiträge: 2908
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von Fabian »

Die Beschreibung der mechanischen Schnittstelle existiert auch. Die Arbeit hat sich die ANGA gemacht.
F-Stecker zusammen mit F-Buchse.
Passt recht gut zur Multimediadose, die eine F-Buchse hat. Beim HÜP sieht das anders aus.
Die Pegel sollen aber beim F-Stecker ankommen.

4.3 Mechanical interface description for coaxial connector with
socket centre contact
The pNTP mechanical interface consists of a type F connector with socket centre contact conforming to either [3] or [4] that interfaces with corresponding type F male connectors whose diameters of the centre conductor shall be between 0.74 mm and 1.13 mm.
[3] IEC 61169-24:2001 “Radio-frequency connectors – Part 24: Sectional specification – Radio frequency coaxial connectors with screw coupling, typically for use in 75 ohm cable
distribution systems (type F)”
[4] IEC 61169-24:2009 “Radio-frequency connectors – Part 24: Sectional specification – Radio frequency coaxial connectors with screw coupling, typically for use in 75 Ω cable networks (type F)”
Flole
Insider
Beiträge: 4100
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von Flole »

Zwischen etwas zitieren und es verstehen liegen bei dir wie immer Welten.... Diese Anforderung an den pNTP bzw. diese Beschreibung ist in der Vodafone Spezifikation nicht gegeben, und das ANGA-Dokument wird nur als Referenz benutzt, keineswegs "eingebunden" im Sinne von "das gilt auch"... Für den Ort des pNTP gilt Abschnitt 4.1 und oh Wunder, dort ist der pNTP der Teil der direkt an die "Operator specific Section of the cable Network" angrenzt. Und das private Verteilnetz grenzt dort an, bzw. der HÜP. Oder willst du behaupten das mein (oder auch dein) Verteilnetz dem Kabelanbieter gehört? Den entsprechenden Paragraphen das genau das nicht zutrifft habe ich oben schon zitiert, und lediglich beim HÜP gibt es den Eigentumsvorbehalt. Damit kann es nur der HÜP sein, nicht jedoch die MMD im privaten Netz. Schön das wir das geklärt haben.

Aber ich wiederhole mich, das hat immer noch nichts mit dem Thema zu tun. Bleib bitte beim Thema "Pegelwerte am Endgerät (VF Station)" :
Flole hat geschrieben: 13.11.2020, 17:39
Flole hat geschrieben: 13.11.2020, 14:50 Hier geht es um die Eingangspegel vom Modem:
Flole hat geschrieben: 12.11.2020, 21:22 Der Hersteller sagt welchen Pegel sein Gerät braucht um korrekt zu funktionieren. Dieser liegt, wie ich schon geschrieben habe, bei -15dBmV und +15dBmV, also in diesem Bereich funktioniert das Gerät ordentlich. Siehst du hier nochmal: viewtopic.php?p=679630#p679630
Und deine Behauptung das würde nicht stimmen hier: viewtopic.php?p=679639#p679639
Und dann schau mal ins Datenblatt, was steht da, hm? Bevor du diese Frage nicht beantwortet hast brauchen wir auch gar nicht weiter zu reden, denn genau darum geht es hier und nicht um den ganzen anderen Unsinn mit dem du hier rumtrollst.
Fabian
Insider
Beiträge: 2908
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von Fabian »

Zwischen pNTP und Modem ist das Cable Assembly, was aus max. 300 cm Koaxkabel bestehen soll.

https://www.bilder-upload.eu/bild-58538 ... 0.png.html

Vor dem pNTP liegt das Netz von Vodafone. Dort sind dann auch Abzweiger und Verteiler und Verstärker.
Die Pegelwerte und die anderen Schnittstellenparameter werden von Vodafone bei der Bundesnetzagentur angezeigt.
Hersteller können sich an diesen Angaben orientieren.
Flole
Insider
Beiträge: 4100
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von Flole »

Du bist auch schon ziemlich dreist das du konsequent hier Offtopic schreibst....

Ab dem pNTP hat der Anbieter nichts mehr zu sagen, dort kann ich auch einen Verstärker, Verteiler etc. anbauen, das ist gerade der Punkt des Netzabschlusses. Wird ja auch oft gemacht. Schon wieder hast du meine Frage ignoriert, daraus schließe ich du möchtest das nicht behaupten.
Flole hat geschrieben: 13.11.2020, 20:07 Oder willst du behaupten das mein (oder auch dein) Verteilnetz dem Kabelanbieter gehört?
Damit ist das Hausverteilnetz also nicht Vodafones Netz und damit ist der HÜP der pNTP, anders geht es gar nicht.

Ich wiederhole es aber für dich gerne nochmal, auch wenn ich so langsam bezweifle das du in der Lage bist das zu verstehen:
Flole hat geschrieben: 13.11.2020, 17:39
Flole hat geschrieben: 13.11.2020, 14:50 Hier geht es um die Eingangspegel vom Modem:
Flole hat geschrieben: 12.11.2020, 21:22 Der Hersteller sagt welchen Pegel sein Gerät braucht um korrekt zu funktionieren. Dieser liegt, wie ich schon geschrieben habe, bei -15dBmV und +15dBmV, also in diesem Bereich funktioniert das Gerät ordentlich. Siehst du hier nochmal: viewtopic.php?p=679630#p679630
Und deine Behauptung das würde nicht stimmen hier: viewtopic.php?p=679639#p679639
Und dann schau mal ins Datenblatt, was steht da, hm? Bevor du diese Frage nicht beantwortet hast brauchen wir auch gar nicht weiter zu reden, denn genau darum geht es hier und nicht um den ganzen anderen Unsinn mit dem du hier rumtrollst.
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 13791
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von DerSarde »

Hm, besonders erhellend war der Verlauf des Threads ja nicht, seitdem ich ihn wieder aufgemacht habe. :kaffee:

Bleibt bitte beim Thema, den Pegeln am Modem (Vodafone Station) laut Datenblatt. Wenn ihr über den Hausübergabepunkt oder die Schnittstellenbeschreibung diskutieren wollt, könnt ihr das gerne in einem anderen Thread machen. :streber:
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1619
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von NoNewbie »

Wenn du das so siehst.
Da gibt es nichts zu diskutieren.
Denn da steht nur -15-+15dbmV (Docsis) beim Empfangspegel bei beiden Modems.
Beim Sendepegel sieht es noch dünner aus, beim Technicolor gibt es keine Pegelangaben, beim Arris 57dBmV bei Kanalbündelung und 65dBmV bei Einzelkanal.

Das die Werte fast nichts Aussagen ist mit Sicherheit allen Beteiligten klar.
Denn es gäbe ja damit theoretisch die Möglichkeit, das bei D114 +15dBmV und bei D834 -15dBmV anliegt (oder eben auch umgekehrt) und das Modem funktioniert dann fehlerfrei.
Und das ganze ohne Einschränkungen bei MER und BER.

Daher sind die Angaben im Datenblatt unvollständig um zu beschreiben, wenn das Modem funktioniert.