[VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
mar123
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 31.10.2020, 23:25
Bundesland: Niedersachsen

[VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Beitrag von mar123 »

Guten Tag,

ich frage mich, ob es sinnvoll ist, ein paar Teile meines Kabel-Anschlusses auszutauschen.
Diese Fragen hatte ich in meinem letzten Thread schon geäußert, sie passten aber nicht zu dem dortigen Thema, daher habe ich diesen neuen Thread erstellt.

Erstmal einige Daten:
-Internetvertrag: Vodafone Cable Max 1000 (Dual Stack vom Vodafone-Support eingestellt)
-Modem: Vodafone Station (Arris TG3442DE mit Firmware AR01.02.068.10_082720_711.PC20.10 und Hardwaretyp 5)
-Einfamilienhaus mit nur einer angeschlossenen Anschlussdose (Kathrein ESD 44 14dB mit Abschlusswiderstand und Multimedia-Dosenaufsatz), Zugriff auf den Hausübergabepunkt (Delta HÜP 862) und den Verstärker (Delta BKE 22) besteht, die Hausverkabelung erfolgte vor längerer Zeit mit einem 110dB Class A Koaxialkabel

Nachfolgend meine Fragen:
1. Den Aufdrehstecker (befindet sich am Kabel vom Verteiler zu der Anschlussdose) könnte ich gegen einen Cablecon-Stecker wie bei den anderen Kabeln austauschen, ich frage mich nur, ob sich das in diesem Fall lohnt.
Könnte ich dadurch bei meinem Anschluss eine Verbesserung erzielen oder kann der Aufdrehstecker anderweitig zu Problemen führen?
2. Die Anschlussdose ist ja schon etwas älter, würde hier der Austausch gegen eine moderne Multimediadose etwas bringen?
3. Sollten alle Ausgänge vom Kabelverteiler (kenne nicht den richtigen Namen, meine das Teil, bei dem die ganzen Leitungen unten links vom Verstärker angeschlossen sind) mit einem Widerstand abgeschlossen werden oder ist dies unnötig?
4. Verschlechtern sich die Werte eines Koaxialkabels, das über mehrere Jahre der Witterung ausgesetzt war, merkbar? Dies betrifft in meinem Fall das Kabel zwischen dem Verstärker und dem HÜP, das an seiner Position Regen abbekommt.
5. Gibt es sonst noch etwas, dessen Austausch/Änderung sinnvoll sein könnte, ich aber übersehen habe?

Angehängt habe ich Bilder von dem System und die Signalwerte vom Modem.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1440
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Beitrag von Karl. »

Warum stellst du ungefähr die gleichen Fragen ein 2. Mal?
mar123
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 31.10.2020, 23:25
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Beitrag von mar123 »

Im letzten Thread gibt es bis jetzt keine Antworten auf diese Fragen, woraufhin ich mir gedacht habe, dass ich diese Fragen in einen neuen Thread auslagern sollte, da sie nicht zum ursprünglichen Thema des anderen Threads gehörten.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1025
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Beitrag von nauke100 »

1. Den Aufdrehstecker könnten mit der Zeit Oxidieren , drehen sich manchmal lose beim Anziehen des Steckers , Schirm bricht weg beim aufdrehen

2. Die Anschlussdose ist ja schon etwas älter = Der Adapter würde wegfallen, dank Schraub F-Stecker sichere Verbindung

3. Sollten alle Ausgänge vom Kabelverteiler = dieser Erdungsblock dies würde wohl nix bringen, da eh nicht eingebunden im System

4. Verschlechtern sich die Werte eines Koaxialkabels, = wohl wenig, es sei denn es wird spröde und es kommt Wasser hinein, aber bei den Werten wohl weniger

5. Gibt es sonst noch etwas, dessen Austausch/Änderung sinnvoll sein könnte, ich aber übersehen habe? = Die Tapete mit erneuern sie zeigt verschleiss :kaffee:

Das alles wie bei einem Auto, man kann immer etwas erneuern, aber ob es etwas bringt (Leistung) meist ist es Optischer natur :fahne:
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
mar123
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 31.10.2020, 23:25
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Beitrag von mar123 »

Danke für die wirklich hilfreiche Antwort, nauke100.

Damit bin ich jetzt etwas schlauer und kann den Anschluss beruhigt so lassen, wie er ist.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1025
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Beitrag von nauke100 »

Wobei wenn ich das so überdenke, dieser eine Schraub F-Stecker der würde mich jedesmal angucken und ärgern, wenn ich da mal vorbei gehe. :kaffee: :D
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2552
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Beitrag von Menne »

wenn es deine Anlage ist, kannste eine MMD einbauen, und dann fällt der Dosenaufsatz weg, die sind eh scheisse, aber wenns ne Mietwohnung darfst du da nix machen!
Der Glubb is a Depp!
Lusche1234
Fortgeschrittener
Beiträge: 363
Registriert: 28.10.2011, 21:10

Re: [VFKD] Teile des Anschlusses austauschen sinnvoll?

Beitrag von Lusche1234 »

Weisheit aus der IT: Dont Change a running System. Deine Werte schauen doch gut aus! Deswegen: Lass so, wie es ist.