LAN über die Multimedia-Dosen?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
robert_s
Insider
Beiträge: 4861
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: LAN über die Multimedia-Dosen?

Beitrag von robert_s »

quiddjes hat geschrieben:
27.07.2020, 17:54
Das Problem ist, dass ich nicht weiß, wie das geht. ;)
Von so etwas wie "Google" hast Du aber schon mal gehört...?
Flole
Insider
Beiträge: 3870
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: LAN über die Multimedia-Dosen?

Beitrag von Flole »

Bei der Nutzung der Verrohrung ist das auch was anderes als bei der Nutzung der Hausverkabelung. Problematisch wird sein das du an die Rohre nicht ran kommst wenn da Dosen drin sind (mal ganz davon abgesehen das es da drin verdammt eng wird).
Benutzeravatar
quiddjes
Fortgeschrittener
Beiträge: 121
Registriert: 17.05.2009, 16:52
Wohnort: Hamburg

Re: LAN über die Multimedia-Dosen?

Beitrag von quiddjes »

robert_s hat geschrieben:
27.07.2020, 18:03
quiddjes hat geschrieben:
27.07.2020, 17:54
Das Problem ist, dass ich nicht weiß, wie das geht. ;)
Von so etwas wie "Google" hast Du aber schon mal gehört...?
Zu lesen, wie man was macht und es selbst zu machen sind oft unterschiedliche Dinge. Per Google könnte ich auch sicher ermitteln, wie man ein AKW baut — trotzdem kann ich es nicht selbst.


Ralf
Samchen
Insider
Beiträge: 4461
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: LAN über die Multimedia-Dosen?

Beitrag von Samchen »

Dann so lassen, und LAN Aufputz legen!
robert_s
Insider
Beiträge: 4861
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: LAN über die Multimedia-Dosen?

Beitrag von robert_s »

quiddjes hat geschrieben:
27.07.2020, 18:27
robert_s hat geschrieben:
27.07.2020, 18:03
quiddjes hat geschrieben:
27.07.2020, 17:54
Das Problem ist, dass ich nicht weiß, wie das geht. ;)
Von so etwas wie "Google" hast Du aber schon mal gehört...?
Zu lesen, wie man was macht und es selbst zu machen sind oft unterschiedliche Dinge. Per Google könnte ich auch sicher ermitteln, wie man ein AKW baut — trotzdem kann ich es nicht selbst.
Dann ist das Problem aber nicht, dass Du nicht weißt oder wissen könntest, wie das geht, sondern, dass Du es gar nicht wissen möchtest.

Übrigens gibt es heutzutage auch sehr viel als Video zu finden, und das kann in "wie mache ich das" Fällen manchmal (definitiv nicht immer) auch noch besser sein als geschriebener Text.
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1066
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: LAN über die Multimedia-Dosen?

Beitrag von Karl. »

Flole hat geschrieben:
27.07.2020, 17:35
Karl. hat geschrieben:
27.07.2020, 17:11
Menne hat geschrieben:
27.07.2020, 17:09
Ohne Vermieter zusage geht da gar nix!
Jaein, kommt auf den Einzelfall an.
Nein, eine Erlaubnis für die Durchleitung des Signals brauchst du in jedem Fall.
Aber nicht, um z.B. ein vorhandenes Leerrohr doppelt zu belegen.
Flole
Insider
Beiträge: 3870
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: LAN über die Multimedia-Dosen?

Beitrag von Flole »

Ne für das Leerrohr nicht, das stimmt (solange man die alte Verkabelung drin lässt und in einem Stück lässt), aber wenn man plötzlich anfängt da selbst Signale aufs Coax zu legen dann sollte man die schon haben.
Benutzeravatar
quiddjes
Fortgeschrittener
Beiträge: 121
Registriert: 17.05.2009, 16:52
Wohnort: Hamburg

Re: LAN über die Multimedia-Dosen?

Beitrag von quiddjes »

robert_s hat geschrieben:
27.07.2020, 18:46
Dann ist das Problem aber nicht, dass Du nicht weißt oder wissen könntest, wie das geht, sondern, dass Du es gar nicht wissen möchtest.

Übrigens gibt es heutzutage auch sehr viel als Video zu finden, und das kann in "wie mache ich das" Fällen manchmal (definitiv nicht immer) auch noch besser sein als geschriebener Text.
Danke für die Unterstellung. :-(

Nein, das Problem ist, dass ich es mir nicht zutraue und befürchte, dabei was kaputtzumachen. Ein Elektriker weiß im Zweifel aus Erfahrung, wo die Rohre langlaufen und wie man drücken und zippeln muss, um das Einziehband da reinzubekommen, an dem man das Kabel durchzieht.

Ich hab mir solche Videos angesehen, weil ich das machen wollte und habe NACH Betrachten der Videos festgestellt: Davon lässt du lieber die Finger....

Und das, obschon ich selbst mal Elektriker gelernt habe. Aber erstens habe ich den Beruf nie ausgeübt, zweitens ist das 35 Jahre her und drittens habe ich beim Energieversorger gelernt. Da sind Leer-Rohre so groß, dass sich ein kleines Kind darin verstecken kann.



Ralf