Zugelassene Hausanschlussverstärker

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
HE30i
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12.07.2020, 16:32
Bundesland: Baden-Württemberg

Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von HE30i »

Hallo zusammen,

gibt es eine Übersicht der von Vodafone zugelassenen Hausanschlussverstärker?

Hintergrund: Gerade bin ich dabei das Netzwerk im Haus zu modernisieren, in diesem Zug wollte ich auch die unschöne Installation (noch aus Zeiten von KabelBW) aufräumen. Wenn ich die Komponenten nun schon anpacke, würde ich diese gleich gegen zukunftsfähige tauschen.
Allerdings konnte ich keine Info finden, welche Hausanschlussverstärker von Vodafone offiziell freigegeben sind.
Bei Unitymedia war wohl die Vorgabe, dass die Geräte mit Pads und nicht mit Potis einzupegeln sind. Ist das immer noch so?
Gibt es eine Übersicht freigegebener Geräte?
Würde gerne diesen einsetzen:
https://www.triax.at/produkte/kabel-tv- ... b-103-1218

Grüße

Marcel

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2405
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von Menne »

macht doch überhaupt keinen Sinn, wenn Inet funktioniert geht auch der Versträker, und irgendwer muss ihn ja dann richtig einstellen!
Der Glubb is a Depp!

Flole
Insider
Beiträge: 3368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von Flole »

Zukunftsfähig ist der aber auch nicht wirklich, wenn der Rückkanalfrequenzbereich angepasst wird dann muss der auch wieder getauscht werden. Lediglich die mit steckbaren Diplexern sind wirklich zukunftsfähig.

HE30i
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12.07.2020, 16:32
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von HE30i »

Flole hat geschrieben:
12.07.2020, 17:16
Zukunftsfähig ist der aber auch nicht wirklich, wenn der Rückkanalfrequenzbereich angepasst wird dann muss der auch wieder getauscht werden. Lediglich die mit steckbaren Diplexern sind wirklich zukunftsfähig.
Stimmt auch wieder... der kann ja nur 85MHz

Für DOCSIS3.1 müssten es jedoch 204MHz sein oder?

Flole
Insider
Beiträge: 3368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von Flole »

Das hängt davon ab was der Anbieter nutzt, es gibt dort 4 verschiedene Möglichkeiten: 65, 85, 117 und 204Mhz.

HE30i
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12.07.2020, 16:32
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von HE30i »

https://www.astro-kom.de/de/produkte/91 ... -1244-p-de

Damit wäre man wohl am besten und flexibelsten aufgestellt. Oder?

Gibt es eigentlich keine Übersicht was Vodafone freigibt?
Was wird denn bei Neubauten eingesetzt?

Flole
Insider
Beiträge: 3368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von Flole »

Ob das nun am besten ist muss jeder für sich selbst entscheiden, es ist auf jeden Fall der vierfache Preis eines einfachen Verstärkers. Oder anders gesagt: Es müsste erst 4 Änderungen geben die dieser Verstärker unterstützt bevor es sich rechnet.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1538
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von NoNewbie »

Verstärker mit steckbaren Diplexern sind seit 2013 nicht mehr bei Vodafone zugelassen.

HE30i
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12.07.2020, 16:32
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von HE30i »

NoNewbie hat geschrieben:
12.07.2020, 18:57
Verstärker mit steckbaren Diplexern sind seit 2013 nicht mehr bei Vodafone zugelassen.
Gibts dafür einen Grund?

Flole
Insider
Beiträge: 3368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Zugelassene Hausanschlussverstärker

Beitrag von Flole »

Ob es zugelassen ist oder nicht ist nur für Techniker interessant denn wenn die im Auftrag von Vodafone arbeiten dürfen die nur von Vodafone zugelassene Komponenten verwenden. Die Zuständigkeit von VF endet am HÜP, danach darf im Prinzip alles verwendet werden was ein CE Zeichen hat.