Koaxial Leitung verlegen

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
xphinx
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2020, 10:02
Bundesland: Brandenburg

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von xphinx »

Danke für die Information.
Dann muss ich die, in Euren Augen, wahrscheinlich dumme Frage stellen, wo ist denn der Netzabschlusspunkt bei mir?
Ich wohne in einem Einfamilienhaus, dass unserer Familie gehört.
Für mich ist dieser Punkt dort, wo das Kabel in unser Haus kommt. Alles dahinter kann ich selbst verändern.
Zumindest ist das meine Denkweise.

Fabian
Insider
Beiträge: 2775
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Region 7

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von Fabian »

xphinx hat geschrieben:
22.07.2020, 10:43
Danke für die Information.
Dann muss ich die, in Euren Augen, wahrscheinlich dumme Frage stellen, wo ist denn der Netzabschlusspunkt bei mir?
Nein, das war vor 2016 sehr strittig. Es ging zunächst nur um Router und die Zugangsdaten für die Telefonanschlüsse. Die Firmen wollten die nicht herausgeben. Inzwischen wurden Modem/Router Kombinationsgeräte angeboten.
Daraufhin wurde die Anschlussdose als Netzanschluss definiert. In der EU wird das noch verhandelt.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html
xphinx hat geschrieben:
22.07.2020, 10:43
Ich wohne in einem Einfamilienhaus, dass unserer Familie gehört.
Für mich ist dieser Punkt dort, wo das Kabel in unser Haus kommt. Alles dahinter kann ich selbst verändern.
Zumindest ist das meine Denkweise.

Dieser Punkt ist der Hausübergabepunkt, HÜP. Manchmal liest man ÜP oder ÜP40.
Von da an beginnt die Netzebene 4, das Hausnetz, wie hier beschrieben.

https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/wiki/Netzebenen

Bei mir hat der Techniker damals nur die Multimediadose gesetzt. Das Koaxialkabelnetz im Haus hatte ich selber installiert und Antennen nebst Antennenverstärker daran betrieben.
Zum Vertrieb seiner Leistungen im Hausnetz benötigt der Provider eine Multimediagestattung vom Hauseigentümer.

Ich bin nicht der Meinung, dass seine Rechte, Arbeiten an der Hausnetzanlage durchzuführen, dadurch in erheblichem Maße eingeschränkt sind.
Ich werde versuchen hierzu weitere Informationen zu finden.

Flole
Insider
Beiträge: 3326
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von Flole »

Fabian hat geschrieben:
22.07.2020, 14:00
Daraufhin wurde die Anschlussdose als Netzanschluss definiert.
Stimmt doch gar nicht. Du behauptest das immer, konntest aber bislang noch keine einzige Quelle vorlegen die das belegt. Es wurde lediglich gesagt das dieser passiv sein muss. Mehr nicht.

Die Netzebenen sind zwar interessant, haben aber mit dem Netzabschlusspunkt nichts zu tun.
Fabian hat geschrieben:
22.07.2020, 14:00
Ich bin nicht der Meinung, dass seine Rechte, Arbeiten an der Hausnetzanlage durchzuführen, dadurch in erheblichem Maße eingeschränkt sind.
Gerade darüber das es das Netz des Providers ist wurde doch früher, als der Netzabschlusspunkt noch nicht passiv war, gesagt das der Provider dort die Hoheitsrechte hat und dementsprechend auf den Routern machen konnte was er wollte. Wenn du also der Meinung bist das der Netzabschlusspunkt die Multimediadose ist dann gilt das immer noch bis dahin da es eben ein öffentliches Telekommunikationsnetz ist (oder willst du das schon wieder bestreiten und dich damit jetzt völlig lächerlich machen?).

Fabian
Insider
Beiträge: 2775
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Region 7

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von Fabian »

Wer die Anmerkungen der Bundesnetzagentur zum "Routergesetz"

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html

noch nicht verstanden hat, kann hier weiter über Netzabschlusspunkt diskutieren:

viewtopic.php?f=69&t=42575&hilit=Netzabschlusspunkt

Flole
Insider
Beiträge: 3326
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von Flole »

Und wo steht dort das irgendeine Anschlussdose als Netzabschlusspunkt definiert wurde (selbst wenn es das wäre, es ist kein Gesetz oder eine Verordnung etc. und damit nicht bindend)? Ließ dir doch mal durch was du zitierst, oder ist dir das zu kompliziert?

Ich nehme das aber noch mal ne Stufe tiefer, dann verstehst du das vielleicht auch. Ich vermute mal es geht dir um diesen Satz:
Beachten Sie, dass bei Nutzung eigener Endeinrichtungen die Verantwortung des Netzbetreibers am passiven Netzabschlusspunkt, das ist die Schnittstelle zum öffentlichen Netz (Kabeldose, TAE-Dose etc.), endet.
Nehmen wir den einmal auseinander und schauen uns das in Teilen an, dann ist das auch gar nicht so schwierig:
Beachten Sie,
Du sollst etwas beachten. Soweit hast du es wahrscheinlich auch noch verstanden, aber jetzt kommt der interessante Teil, nämlich was du beachten sollst (ich habe den eingeschobenen Satz einmal entfernt damit das nicht zu schwierig wird):
dass bei Nutzung eigener Endeinrichtungen die Verantwortung des Netzbetreibers am passiven Netzabschlusspunkt [...] endet.
Und wenn wir uns das anschauen dann stecken dort im Prinzip 2 Informationen drin: Zum einen, der Netzbetreiber ist bis zum Netzabschlusspunkt verantwortlich ist, und daraus folgt gleichzeitig ein Verbot ist dort arbeiten durchzuführen, denn wenn jemand anders verantwortlich ist brauchst du dessen Genehmigung wenn du etwas in seinem Verantwortungsbereich ändern möchtest.

Nun haben wir noch einen eingeschobenen Satz, den dürfen wir natürlich nicht vergessen. Aber auch das ist keine Kunst diesen zu verstehen:
das ist die Schnittstelle zum öffentlichen Netz (Kabeldose, TAE-Dose etc.)
Hier wird noch einmal gesagt das der Netzabschlusspunkt die Schnittstelle zum öffentlichen Netz ist (da hattest du ja schon Schwierigkeiten mit, also gut das wir das nochmal durchgehen), und dann kommen Beispiele dafür. Eine Festlegung ist das nicht, denn die gibt es gesetzlich gar nicht und diese bleibt dem Anbieter vorbehalten. Wichtig ist nur, das dieser Abschlusspunkt passiv ist.

Ich hoffe das war jetzt auch für dich verständlich, ansonsten müssen wir das versuchen noch weiter zu vereinfachen, aber so viel traue ich dir doch noch zu.

xphinx
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2020, 10:02
Bundesland: Brandenburg

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von xphinx »

Hallo,

Ich habe das jetzt so umgesetzt, wie ich es mir vorgestellt habe und tada....
Es funktioniert.
Vorher hatte ich noch kurz mit VF telefoniert, um mir erklären zu lassen, ob ich an die Verkabelung ran darf.
Und ich darf. VFs Kompetenz hört beim HÜP auf. So war die Antwort.

Flole
Insider
Beiträge: 3326
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von Flole »

Davon rede ich ja schon länger, nur Fabian besteht aus irgendeinem Grund darauf das es bis zur Multimediadose geht und diese der Netzabschlusspunkt ist, aber das irgendwie auch nur wieder wenn es ihm gerade in den Kram passt. Da VF aber die Macht hat dies festzulegen, und das sowohl bei mir als auch hier mit dem HÜP festgelegt wurde, hat sich das wohl hoffentlich erledigt und wir können endlich sagen das der HÜP der Netzabschlusspunkt ist.

Fabian
Insider
Beiträge: 2775
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Region 7

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von Fabian »

xphinx hat geschrieben:
22.07.2020, 20:39
Hallo,

Ich habe das jetzt so umgesetzt, wie ich es mir vorgestellt habe und tada....
Es funktioniert.
Vorher hatte ich noch kurz mit VF telefoniert, um mir erklären zu lassen, ob ich an die Verkabelung ran darf.
Und ich darf. VFs Kompetenz hört beim HÜP auf. So war die Antwort.
Freut mich, dass es geklappt hat, und die Hotline bei Vodafone ist manchmal auch ganz hilfreich.

Flole
Insider
Beiträge: 3326
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von Flole »

Insbesondere dann, wenn sie mal eben hier im Forum die Diskussion über den Netzabschlusspunkt ein für alle mal beendet indem sie diesen noch mal gegenüber einem unbeteiligten festlegt :flöt: War aber auch ein langer Prozess bis hier hin.

xphinx
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2020, 10:02
Bundesland: Brandenburg

Re: Koaxial Leitung verlegen

Beitrag von xphinx »

Freut mich, dass ich Euch beiden helfen konnte. :mussweg: