[VFKD] Verkabelung richtig?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
wwl
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2020, 18:52

[VFKD] Verkabelung richtig?

Beitrag von wwl »

Hallo zusammen,
ich brauche mal Eure Hilfe bei meiner Verkabelung. Im Keller kommt mein KabelDeutschland bzw. Vodafone Kabel an. Über eine Box wird das Erkabel auf normales Coax umgesetzt. Danach geht es in einen Verstärker. Der Ausgang geht an eine Y Verteiler. Erster Ausgang an eine Anschlußdose gleich daneben, die Leer ist. Soweit ist das vor 15 Jahren vom KD Techniker verkabelt worden.
Der 2. Ausgang geht über ein 8 Meter Coax Kabel an eine Unterputz Anschlußdose und weiter in den 1. Stock. IM EG ist nur ein TV angeschlossen.
Vom EG ins 1.OG sind es ca. 10 Meter Coax Kabel. Dort im Schlafzimmer wieder über eine Unterputz Anschlussdose 8 Meter weiter ins Büro und dort ist eine Fritzbox 6591 direkt angeschlossen (ohne UP Anschlußdose).

Erdkabel -> Erkabel auf Coax Dose -> Verstärker -> Y-Adpter -> 8m -> UP Anschlussdose (TV) -> 10m -> UP Anschlussdose (Leer) -> 8m -> Fritzbox

Was muss ich dabei beachten? In den UP Anschußdosen sind Wiederstände zum Abschluß verbaut. Aber ich hab da kein System herausgefunden. Wo muss was mit Wiederstand abgeschlossen werden? Nur ganz am Ende der Kette? Sind die Kabel zu lang?
Ich möchte das ganze optimieren, weil ich denke das es da noch Luft nach oben gibt. Die Fritzbox hat ab und zu Fehler wie:
RNG-RSP CCAP Commanded Power in Excess of 6 dB Below the Value Corresponding to the Top of the DRW; oder
No Ranging Response received - T3 time-out;

Kann ich das was rausmessen ob ein zu großer Leitungswiederstand da ist?
Könnt Ihr mir da Tipps geben und Helfen.

Besten Dank
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 13194
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach
Bundesland: Bayern

Re: Verkabelung richtig?

Beitrag von DerSarde »

Hab den Beitrag mal ins Technikboard verschoben. :wink:
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone West (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Flole
Insider
Beiträge: 3048
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Verkabelung richtig?

Beitrag von Flole »

Modemwerte posten....

Optimieren kann man auf jeden Fall die Erdung der ganzen Konstruktion.

wwl
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2020, 18:52

Re: Verkabelung richtig?

Beitrag von wwl »

HAb mal einen Screenshot gemacht. Ich hoffe man kann da was rauslesen. Gibt es noch irgendwo detailiertere Werte?
Besten Dank für Eure Hilfe.

Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

elo22
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 16.08.2009, 07:30

Re: Verkabelung richtig?

Beitrag von elo22 »

Zum einen gehört der Stamm abgeschlossen , d.h. an der Fritzbox einen Dose mit Widerstand. Zum anderen fehlt am Verteiler der Potenzialaushleich.

Lutz

wwl
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2020, 18:52

Re: Verkabelung richtig?

Beitrag von wwl »

Den Y Verteiler kann ich doch wegnehmen, den brauch ich nicht.

Bei den Durchgangsdosen muss ich keinen Wiederstand reinbauen? Nur am Ende wo also nur ein Coax ankommt. Welcher Wiederstand ist das? Wieviel Ohm?

Danke

Flole
Insider
Beiträge: 3048
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Verkabelung richtig?

Beitrag von Flole »

Am Verteiler ist nun nicht ganz richtig, dahinter und vor dem Verstärker gehört der hin.

Hoppelhase
Fortgeschrittener
Beiträge: 362
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: Verkabelung richtig?

Beitrag von Hoppelhase »

Zweiter Ausgang 8m + 10m ins 1.OG + zum Büro 8m = 26 Meter Koaxialkabel was sich an der Schräglage von 21dB widerspiegelt und daher weit außerhalb der Toleranzen (max 10dB) ist. Bei nicht Nutzung kann der Verteiler im Keller entfernt werden und das Koaxialkabel vom Verteilerausgang (8m) mit dem Verstärkerausgang verbinden. Die letzte MMD im Strang muss entweder eine Enddose (einen Anschluss) oder eine Durchgangsdose (zwei Anschlüsse) und einen »Abschlusswiderstand« (75Ω) versehen sein.

Flole
Insider
Beiträge: 3048
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Verkabelung richtig?

Beitrag von Flole »

Hoppelhase hat geschrieben:
27.05.2020, 23:13
Bei nicht Nutzung kann der Verteiler im Keller entfernt werden und das Koaxialkabel vom Verteilerausgang (8m) mit dem Verstärkerausgang verbinden.
Da gehört immer noch ein Erdungsblock zwischen... ;) Das dürfte übrigens auch ein Abzweiger sein.